1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Katwarn und Nina: Katastrophen-Warn…

Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: Rothlicht 04.02.19 - 16:58

    Vor ca. 6 Monaten brannte bei uns im Dorf eine Lagerhalle. Da ich zu diesem Zeitpunkt Katwarn und Nina installiert hatte, erhielt ich natürlich nur von einer App die Warnung Fenster und Türen geschlossen zu halten.

    Es ist anscheinend nicht mehr der Fall, dass die Polizei mit einem Auto und Megaphon durch die Strassen fährt und eine Warnung an die Bürger ausspricht? Ohne die App hätten wir davon gar nichts mitbekommen und hätten die verbrannte Chemie direkt ins Haus geweht bekommen. Als Familienvater kann ich nur zu dieser App raten.

    Jetzt kann ich wenigstens eine App löschen, da das "Erlangener Extrawürstchen" ja mit eingebunden wird.

  2. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: HeroFeat 04.02.19 - 17:44

    Also meines Wissens wird das schon noch gemacht, aber es hängt sicherlich z.B. auch davon ab wie gefährlich und drängend die Lage ist und wie viel Personal zur Verfügung steht, ...


    Aber mal generell, ich verstehe nicht wieso es keine fest installierte Deutschlandweite Benachrichtigungslösung mehr gibt.

  3. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: denta 04.02.19 - 18:03

    Eine festinstallierte Lösung gibt es. Sie wird nur in Deutschland kaum genutzt.

    Unter Android:
    Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Erweitert - Notfallwarnungen

  4. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: LinuxMcBook 04.02.19 - 20:02

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine festinstallierte Lösung gibt es. Sie wird nur in Deutschland kaum
    > genutzt.
    >
    > Unter Android:
    > Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Erweitert - Notfallwarnungen

    Kaum? Werden überhaupt irgendwo in Deutschland die Broadcast SMS genutzt?

  5. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: balu88 04.02.19 - 21:07

    HeroFeat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber mal generell, ich verstehe nicht wieso es keine fest installierte
    > Deutschlandweite Benachrichtigungslösung mehr gibt.


    Also bei uns im Raum Mannheim wurde letztes Jahr eine neue zentrale Sirenenanlage in Betrieb genommen. Die warnt dann hoffentlich auch bei nicht vorhandener App/vorhandenem Internet.

  6. Re: Na endlich! - Nürnberg-Fürth-Erlangen 1 App statt 2 - Zeit wirds!

    Autor: Spaghetticode 05.02.19 - 13:14

    denta schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine festinstallierte Lösung gibt es. Sie wird nur in Deutschland kaum
    > genutzt.
    >
    > Unter Android:
    > Einstellungen - Apps & Benachrichtigungen - Erweitert - Notfallwarnungen

    Noch nicht. Denn die EU hat ihren Mitgliedsstaaten auferlegt, dieses Warnsystem bis 21. Juni 2022 einzuführen. Die Niederlande hat es beispielsweise schon.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gesellschaft 2020 GmbH, Wuppertal
  2. über duerenhoff GmbH, München
  3. Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland, Eggenstein-Leopoldshafen
  4. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Corsair Scimitar Pro RGB Maus 39,99€)
  2. 99,00€
  3. (u. a. Need for Speed Most Wanted, NfS: The Run, Mass Effect 3, Dragon Age 2, Kingdoms of Amalur...
  4. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Quantencomputer: Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits
    Quantencomputer
    Intel entwickelt coolen Chip für heiße Quantenbits

    Gebaut für eine Kühlung mit flüssigem Helium ist Horse Ridge wohl der coolste Chip, den Intel zur Zeit in Entwicklung hat. Er soll einen Quantencomputer steuern, dessen Qubits mit ungewöhnlich hohen Temperaturen zurechtkommen.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. AWS re:Invent Amazon Web Services bietet Quanten-Cloud-Dienst an
    2. Quantencomputer 10.000 Jahre bei Google sind 2,5 Tage bei IBM
    3. Google Ein Quantencomputer zeigt, was derzeit geht und was nicht

    1. Half-Life: Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück
      Half-Life
      Testspieler schaffen 2 bis 3 Stunden Alyx am Stück

      Virtual Reality kann anstrengend sein, das nur für VR geplante Half-Life Alyx soll aber Spaß machen - so viel, dass sich Spieler im Versuchslabor länger damit beschäftigen als vom Entwickler erwartet. Valve hat noch ein paar weitere neue Informationen zum Gameplay veröffentlicht.

    2. Soziales Netzwerk: Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor
      Soziales Netzwerk
      Medienanstalt geht wegen Pornografie gegen Twitter vor

      Laut der Medienanstalt Hamburg/Schleswig-Holstein macht sich Twitter strafbar, indem es Profile nicht sperrt oder löscht, die pornografisches Material verbreiten. Ein entsprechendes Verfahren ist eingeleitet worden, es drohen ein Bußgeld und eine Untersagung.

    3. The Eliminator: Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus
      The Eliminator
      Forza Horizon 4 bekommt Battle-Royale-Modus

      Bis zu 72 Fahrer können an einem neuen Battle-Royale-Modus namens The Eliminator teilnehmen, den Microsoft kostenlos für das Rennspiel Forza Horizon 4 anbietet. Einzige Regel: möglichst lange überleben.


    1. 17:28

    2. 16:54

    3. 16:26

    4. 16:03

    5. 15:17

    6. 15:00

    7. 14:42

    8. 14:18