1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keine Bußgelder: Sicherheitslücken…

Aus ß wird SS im Ticker

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: widardd 31.10.14 - 16:57

    Hat jemand eine Ahnung warum mein nächtlicher Fuchs im Newsticker aus dem ß ein SS macht?

  2. Re: Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: theonlyone 31.10.14 - 17:15

    https://developer.mozilla.org/de/docs/Web/CSS/font-variant

  3. Re: Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: Hotohori 31.10.14 - 22:17

    Weil es kein großes "ß" gibt. Im Ticker werden die Worte vorne komplett in Großbuchstaben geschrieben, was die Webseite automatisch macht, in den Kommentaren nicht, da wird es so genutzt wie es in die Datenbank eingetragen wurde.

  4. Re: Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: Felix_Keyway 01.11.14 - 19:40

    Ein großes ß gibt es sogar, wird aber nirgendwo eingesetzt.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  5. Re: Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: Felix_Keyway 01.11.14 - 19:42

    Nachtrag:
    Kleines: ß
    Großes: ẞ

    Sieht man den Unterschied? :D

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.11.14 19:44 durch Felix_Keyway.

  6. Re: Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: widardd 01.11.14 - 20:01

    Vielen Dank für die Antworten. Ja, ich sehe den Unterschied. Betrachte ich den Ticker im IE11 scheine ich das große ß zu bekommen.
    Sieht etwas deplatziert aus, als wäre es eine andere Schriftart. ;)

  7. Re: Aus ß wird SS im Ticker

    Autor: Felix_Keyway 01.11.14 - 20:29

    Kann sein, dass es sogar eine andere ist, da nicht alle Schriftarten das große ẞ integriert haben, bei Windows haben das nur eine Handvoll Schriftarten, da kann es sein, dass der IE für den Buchstaben auf eine andere zurückgreift, um das trotzdem richtig darzustellen.

    Ich bin Spezialist der NSA mit dem Spezialgebiet Backdoors in den Linux-Kernel einzuschleusen ;) .

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Stuttgart
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 649€ mit Gutscheincode PSUPERTECH10
  2. (u. a. FIFA 20 Xbox One 33,99€, Terminator Resistance 24,49€)
  3. (heute u. a. Philips Hue Topseller, Philips Wake-up Lights, Samsung Galaxy Tab S6)
  4. 0,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Oberverwaltungsgericht: Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen
    Oberverwaltungsgericht
    Sonntagsarbeit bei Amazon aktuell nicht von Urteil betroffen

    Ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster zur Sonntagsarbeit bei Amazon soll aktuell keine Auswirkungen haben. Das Gerichtsurteil behandelt Sonntagsarbeit bei Amazon Rheinberg im Jahr 2015.

  2. Amazon: Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar
    Amazon
    Zahlreiche Echo-Modelle nicht mehr bis Weihnachten lieferbar

    Amazon hat offenbar das Weihnachtsgeschäft unterschätzt: Der Echo-Lautsprecher sowie der Echo Studio sind vor Weihnachten nicht mehr lieferbar, beim preisgünstigen Echo Dot könnte es bis zur Bescherung knapp werden. Auch andere europäische Länder sind betroffen.

  3. KfW Capitals: Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups
    KfW Capitals
    Bundesregierung plant Milliarden-Fonds für Start-ups

    Steuergelder sollen Start-ups absichern. Bundesfinanz- und Bundeswirtschaftsministerium sind sich dabei einig.


  1. 13:00

  2. 12:45

  3. 12:30

  4. 12:15

  5. 12:05

  6. 11:57

  7. 11:42

  8. 11:30