1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KenFM: Ken Jebsen von Anonymous…

"Verbreitung von Falschinformationen"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: twothe 14.06.21 - 09:05

    Das ist bei YouTube ein sehr beliebtes Mittel um politische Aktivisten loszuwerden, die irgendwem dort nicht passen. Ich persönlich kenne die Beiträge von Ken Jebsen nicht, ich habe aber ähnliches bei Gunnar Kaiser erlebt. Letzterer hat sehr sachlich und intelligent die Probleme der Corona-Pandemie analysiert und die Schwachstellen aufgezeigt, und wurde dann wegen angeblicher medizinischer Falschinformationen gesperrt.

    Nur gab es in dem fraglichen Video dazu keinerlei medizinische Informationen, es war ein Interview mit einem Schriftsteller und Satiriker, der auch irgendwas zu Corona gesagt hatte. Als Herr Kaiser YouTube dann darauf hingewiesen hat, konnte YouTube in nur 2 Sekunden sein über 1-Stündiges Interview noch mal durchprüfen und feststellen es wäre alles richtig entschieden worden. Mit anderen Worten: es war klar ein Ban weil ihn irgendwer bei YouTube nicht leiden konnte.

    Es lohnt sich also solche Ban-Gründe genauer anzuschauen, oftmals entscheidet YouTube wie ein Diktator.

  2. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Yash 14.06.21 - 09:19

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es lohnt sich also solche Ban-Gründe genauer anzuschauen, oftmals
    > entscheidet YouTube wie ein Diktator.
    Wer kennt sie nicht, die Arbeitslager von YouTube, in denen missliebige Influencer untergebracht werden.

    Gunnar Kaiser war bei Ken Jebsen zu Gast und bei Querdenken mit dabei, damit hat YT höchstwahrscheinlich richtig gehandelt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.06.21 09:20 durch Yash.

  3. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: MESH 14.06.21 - 09:39

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twothe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----

    > Gunnar Kaiser war bei Ken Jebsen zu Gast und bei Querdenken mit dabei,
    > damit hat YT höchstwahrscheinlich richtig gehandelt.

    Du bist auch für Sippenhaft oder?

  4. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: mke2fs 14.06.21 - 10:14

    Entschuldige bitte, aber du bist also der Meinung so lange wir keine Leute in Lager stecken ist alles gut?
    Ich bin der Meinung wenn wir Leute wieder in Lager stecken ist es zu spät!
    Du hast ein seltsames Weltbild muss ich dir sagen.

    Es wäre für dich also tragbar Leute:

    - zu bedrohen
    - wirtschaftlich zu zerstören
    - zusammenzuschlagen

    so lange man sie nicht in Lager steckt?
    So lange ist die Meinungsfreiheit gedeckt und die Demokratie erhalten?

    Und Menschen danach zu beurteilen wo sie aufgetreten sind und wem sie ein Interview gegeben haben ist ja auch mal Strange.
    Hoffentlich hattest du mal nicht Konktakt mit jemanden der etwas kriminelles getan hat, dann sperren wir dich nämlich vielleicht gleich mit ein, du hattest schließlich Konktakt und wir wissen ja nach deiner Theorie das sowas abfärbt, nicht wahr?

    Also du bewertest Menschen danach mit wem sie Kontakt haben und nicht nach ihrem Handeln und ihren Aussagen?
    Ich glaube du brauchst das damit du Menschen leichter eingruppieren kannst, da es dir vermutlich schwer fällt die Aussagen von Menschen selbst zu werten, oder?

  5. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Lapje 14.06.21 - 10:16

    twothe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist bei YouTube ein sehr beliebtes Mittel um politische Aktivisten
    > loszuwerden, die irgendwem dort nicht passen. Ich persönlich kenne die
    > Beiträge von Ken Jebsen nicht, ich habe aber ähnliches bei Gunnar Kaiser
    > erlebt. Letzterer hat sehr sachlich und intelligent die Probleme der
    > Corona-Pandemie analysiert und die Schwachstellen aufgezeigt, und wurde
    > dann wegen angeblicher medizinischer Falschinformationen gesperrt.
    >
    > Nur gab es in dem fraglichen Video dazu keinerlei medizinische
    > Informationen, es war ein Interview mit einem Schriftsteller und Satiriker,
    > der auch irgendwas zu Corona gesagt hatte. Als Herr Kaiser YouTube dann
    > darauf hingewiesen hat, konnte YouTube in nur 2 Sekunden sein über
    > 1-Stündiges Interview noch mal durchprüfen und feststellen es wäre alles
    > richtig entschieden worden. Mit anderen Worten: es war klar ein Ban weil
    > ihn irgendwer bei YouTube nicht leiden konnte.
    >
    > Es lohnt sich also solche Ban-Gründe genauer anzuschauen, oftmals
    > entscheidet YouTube wie ein Diktator.

    Noch eine bequeme Decke für die Opferrolle?

    Sorry, wer den als "politischen Aktivisten" beschreibt, ist einfach nur dumm. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Seine "Argumente" wurden wie die der anderen schon unzählige Male wiederlegt, aber Menschen wie Du glauben eben an diese Dinge, nicht weil sie wahr sind, sondern weil du daran glauben willst.

  6. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: ElMario 14.06.21 - 10:17

    Yash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > twothe schrieb:

    > Gunnar Kaiser war bei Ken Jebsen zu Gast und bei Querdenken mit dabei,
    > damit hat YT höchstwahrscheinlich richtig gehandelt.


    Um Gottes Willen... x'D

  7. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Killerkeks 14.06.21 - 10:29

    Man muss nicht für Sippenhaft sein, wenn man annimmt, dass jemand der aktiv auf Querdenker-Demos auftritt, häufig auch Falschinformationen verbreitet

  8. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: MESH 14.06.21 - 11:04

    Killerkeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nicht für Sippenhaft sein, wenn man annimmt, dass jemand der aktiv
    > auf Querdenker-Demos auftritt, häufig auch Falschinformationen verbreitet

    Es geht nicht darum ob er Falschmeldungen verbreitet oder nicht. Es geht darum das eine Bestrafung stattfindet ohne den konkreten Fall bewertet zu haben.

  9. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: demon driver 14.06.21 - 11:05

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Killerkeks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss nicht für Sippenhaft sein, wenn man annimmt, dass jemand der aktiv
    > > auf Querdenker-Demos auftritt, häufig auch Falschinformationen verbreitet
    >
    > Es geht nicht darum ob er Falschmeldungen verbreitet oder nicht. Es geht
    > darum das eine Bestrafung stattfindet ohne den konkreten Fall bewertet zu
    > haben.

    What? Die Aussage von Anonymous zeigt doch ganz im Gegenteil, dass sie den konkreten Fall sehr eingehend und im übrigen zutreffend bewertet haben.

  10. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: ulink 14.06.21 - 11:13

    mke2fs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre für dich also tragbar Leute:
    > - zu bedrohen
    > - wirtschaftlich zu zerstören
    > - zusammenzuschlagen
    > so lange man sie nicht in Lager steckt?
    > So lange ist die Meinungsfreiheit gedeckt und die Demokratie erhalten?

    Das duerfte in etwa den Gedanken vieler hier entsprechen (besonders Punkt 2 ist aktuell sehr beliebt). Gute Kandidaten fuer einen Job beim neuen Wahrheitsministerium, das nicht gar so lange auf sich warten lassen wird.

  11. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: muhzilla 14.06.21 - 11:20

    Es ist die andauernde Faktenresistenz bei seinen Anhängern, die mir wirklich Kopfzerbrechen bereitet. Da wird ständig krakelt, dass man nachdenken solle um zu begreifen, dass die "Mainstreammedien" nur Lügen verbreiten. Aber für die Anhänger selbst scheint das nicht zu gelten.

  12. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Trollversteher 14.06.21 - 11:24

    >Das duerfte in etwa den Gedanken vieler hier entsprechen (besonders Punkt 2 ist aktuell sehr beliebt). Gute Kandidaten fuer einen Job beim neuen Wahrheitsministerium, das nicht gar so lange auf sich warten lassen wird.

    Das alles entspricht wohl eher den Gedanken der sog. "Querdenker", denn von Anhängern *keiner* anderen Fraktion gehen aktuell mehr Gewalt- und Morddrohungen sowie Hass- und Diffamierungskampagnen gegen Journalisten, Politiker und Provatpersonen aus, die nicht ideologisch auf der "richtigen Linie" liegen.

  13. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: FreiGeistler 14.06.21 - 12:53

    Killerkeks schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Man muss nicht für Sippenhaft sein, wenn man annimmt, dass jemand der aktiv
    > auf Querdenker-Demos auftritt, häufig auch Falschinformationen verbreitet

    Unschuldsvermutung kennst du?

  14. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: thinksimple 14.06.21 - 12:57

    MESH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Killerkeks schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Man muss nicht für Sippenhaft sein, wenn man annimmt, dass jemand der
    > aktiv
    > > auf Querdenker-Demos auftritt, häufig auch Falschinformationen
    > verbreitet
    >
    > Es geht nicht darum ob er Falschmeldungen verbreitet oder nicht. Es geht
    > darum das eine Bestrafung stattfindet ohne den konkreten Fall bewertet zu
    > haben.


    Wo ist das beim Herrn Kauser passiert?

    Alleinfahrende Autos hin oder her,
    aber Backpapierzuschnitte sind schon eine geile Erfindung.

  15. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: goto10 14.06.21 - 13:22

    > >Das duerfte in etwa den Gedanken vieler hier entsprechen (besonders Punkt
    > 2 ist aktuell sehr beliebt). Gute Kandidaten fuer einen Job beim neuen
    > Wahrheitsministerium, das nicht gar so lange auf sich warten lassen wird.
    >
    > Das alles entspricht wohl eher den Gedanken der sog. "Querdenker", denn von
    > Anhängern *keiner* anderen Fraktion gehen aktuell mehr Gewalt- und
    > Morddrohungen sowie Hass- und Diffamierungskampagnen gegen Journalisten,
    > Politiker und Provatpersonen aus, die nicht ideologisch auf der "richtigen
    > Linie" liegen.

    Da hätte ich gerne mal Fakten: Welcher Querdenker hat wen in welcher Weise bedroht? Sollten wir dann nicht Anzeige erstatten?

  16. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Trollversteher 14.06.21 - 13:41

    >Da hätte ich gerne mal Fakten: Welcher Querdenker hat wen in welcher Weise bedroht? Sollten wir dann nicht Anzeige erstatten?

    Ach ich bitte Dich. Wenn Du nicht mirbekommen hast, das alle, die von der "Pandemie-Zweifler/Kritiker" Seite als "Feinde" oder "Systemlmminge" identifizierten Personen der Öffentlichkeit, seien es Wissenschaftler, Politiker oder Journalisten (Deutschland ist exakt aus *diesem* Grund mal wieder im Pressefreiheits-Ranking gefallen) täglich massiv bedroht werden, dann weiß ich nicht in welcher rosaroten Einhorn-Wohlfühl-Blase Du lebst.

    Oh - ich habe den Ausdruck "Querdenker" als Sammelbegriff für alle radikalen Gegner der Maßnahmen und Corona-Leugner verwendet - mea culpa! *facepalm*

  17. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: D0m1R 14.06.21 - 13:49

    > Da hätte ich gerne mal Fakten: Welcher Querdenker hat wen in welcher Weise
    > bedroht? Sollten wir dann nicht Anzeige erstatten?

    Hast Recht, die Impfzentren wurden bestimmt von der Antifa angezündet.

  18. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Trollversteher 14.06.21 - 13:55

    Ach was Antifa, das war der Drosten selbst, zusammen mit der Merkel, eine ganz üble "False Flag" Operation um die unschuldigen und friedvollen Querdenker zu diskreditiereneins111!!!elf!!!

  19. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: korona 14.06.21 - 13:58

    Fast jede Person des öffentlichen Lebens hat mindestens eins davon erfahren. Seien es Politiker die sich für Flüchtlinge einsetzen oder in der Pandemie einen schärferen Lockdown wollen. Oder seien es einfach nur Politiker die einen Migrationshintergrund haben. Dann können wir weiter gehen zu "Satirikern" wie Böhmermann bis hin zu Querdenkern und Rechtsradikalen oder einfach nur der Staatspräsident der sich mit der Bild nicht verträgt. Irgendeinen bekommt man immer dran. Früher war es der Strick auf dem Dorfplatz. Heute ist es der Shitstorm im Internet.

    Keine der Aktionen ist gut und gerechtfertigt. Das macht aber das was Herr Jebsen da verbreitet nicht besser oder legitimer.

  20. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Steven Lake 14.06.21 - 14:03

    Mal wieder geil, dass man vergisst, dass es so etwas wie Gesetze gibt.

    Zunächst gilt erst mal die Unschuldsvermutung. Verschwörungstheorien sind erst mal nichts schlimmes. Man stellt damit erst mal etwas in Frage, was uns als Wahrheit verkauft wird. Wenn ich behaupte dass das Virus von der Regierung freigesetzt wurde, kann ich dies machen. Man kann da in den Bereich Verleumdung oder Üble Nachrede gelangen. Da kann man dann entsprechend eine Anzeige aufgeben und dies über den Rechtsweg prüfen lassen.
    Solange ich da nicht Fakten des Virus anders darstelle, ist das okay.

    Der Witz an einer Verschwörungstheorie ist halt, dass man die gegebenen Fakten nicht hin nimmt. Im Mittelalter hätte man ja mal versuchen die Bibel als Fake hinstellen zu können. Die ganz oben können halt einem alles mögliche an angeblichen Beweisen hin zu legen. Solange man keine Beweise manipuliert, ist das ja auch alles legitim.
    Übrigens zum Ausbruch des Virus gibt es noch keine Fakten, sondern nur Vermutungen.
    Über die Schädlichkeit oder der allgemeinen Existenz gibt es Beweise, aber nur die wenigsten können diese unabhängig bestätigen.

    In meinen Augen ist es sehr falsch die Meinung anderer zu unterdürcken, auch wenn diese in den eigenen Augen sehr Falsch ist. Solange etwas nicht zur öffentlichen Unruhe eskaliert, ist das auch okay. Solange die sich an die geltenden Gesetzte halten, können die ihre Meinung vertreten.
    Bei den Querdenkern haben sich halt einige dort eingefunden, die im rechten Spektrum unterwegs sind und auch Regelverweigerer. Übrigens darin kann man auch eine Verschwörung sehen. Man kann ja einfach ein paar Leute dort hin schicken, die einen auf Nazi machen und auch die Maskenpflicht ignorieren. Ist ja auch nicht das erste mal das so etwas passiert ist. Ich spreche hier von Klagen gegen Großkonzerne, wo diese ein paar Leute mobilisiert haben, die auf ihrer Seite stehen und so die öffentliche Wahrnehmung manipuliert haben.
    Hat übrigens auch vor kurzem die CDU gemacht. Die ganzen Artikel 13 Demonstranten wurden ja als Bots von Google abgeschrieben.

    Man kann in allem eine Verschwörung sehen und dieses: "wir gehen gegen Fake News und Verschwörungstheoretiker vor" sehe ich als sehr problematisch. Solange die keine Fakten verdrehen, Beweise fälschen oder Strafbaren Handlungen aufrufen (von der Sorte Fakeln und Mistgabeln auspacken), muss man die machen lassen. Ist ja auch jeder Alt genug um sich selber eine Meinung zu bilden und die Fakten zu prüfen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Full Stack Developer für Cloud-native Anwendungen (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  4. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (Bestpreis mit Amazon)
  2. 169€
  3. 679€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Winkelschleifer GWS 24-230 JH für 112,86€, Säbelsäge GSA 1100 E für 100,83€, Laser...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Amazon: Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos
    Amazon
    Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos

    Weltweit wird UMTS abgeschaltet - auch in Deutschland. Für Amazons erste Kindle-Modelle bedeutet das, dass keine Bücher mehr geladen werden können.

  2. Microsoft: Windows 11 erreicht Beta-Status
    Microsoft
    Windows 11 erreicht Beta-Status

    Das neue Windows 11 ist Hersteller Microsoft nun offenbar stabil genug für regelmäßige Tests durch Nutzer. Noch gibt es aber nicht alle Funktionen.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".


  1. 10:41

  2. 10:17

  3. 09:19

  4. 09:01

  5. 08:00

  6. 07:37

  7. 07:20

  8. 05:30