1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › KenFM: Ken Jebsen von Anonymous…
  6. T…

"Verbreitung von Falschinformationen"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Martin W 14.06.21 - 14:53

    D0m1R schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Da hätte ich gerne mal Fakten: Welcher Querdenker hat wen in welcher
    > Weise
    > > bedroht? Sollten wir dann nicht Anzeige erstatten?
    >
    > Hast Recht, die Impfzentren wurden bestimmt von der Antifa angezündet.

    Soweit ich lesen konnte, ginge es dem Threadinitiator um das Thema Meinungsfreiheit. Neben Ken Jebsen brachte er als Beispiel Gunnar Kaiser. Ein paar Antworten weiter landet man dann bei Leuten wie DOm1R & Co, die Webseitensperrungen durch einen Quasi-Monopolisten anscheinend völlig in Ordnung finden (auch wenn die von Youtube behaupteten Voraussetzungen bei GK de facto gar nicht vorlagen geschweige denn überprüft wurden - mal abgesehen davon, ob es sinnvoll, wissenschaftlich bzw überhaupt machbar ist, die Meinung der WHO als nicht hinterfragbar vorzuschreiben). Als Rechtfertigung werden kontext-und beleglos Brandstiftungen in Impfzentren angeführt. Hatten denn Herr Jebsen bzw. GK dazu aufgerufen? Inwieweit weiss DOm1R (und kann dies belegen), dass die Beiträge von beiden Autoren (und nichts Anderes) ursächlich für die Brände waren und diese eindeutig von "Querdenkern" gelegt wurden?

    Im Endeffekt wird hier mit Zirkelschlüssen die Einschränkung der Meinungsfreiheit gerechtfertigt. Ich halte dies für eine sehr gefährliche (und abgesehen davon undifferenzierterte) Meinung. Nach der Logik ihres Autors gehörte sie eigentlich gesperrt, ich meine, sie gehört das nicht, allein schon um es jedem zu ermöglichen selbst zu erkennen, wessen Geistes Kind da schreibt.

  2. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: korona 14.06.21 - 15:10

    Falsch Verschwörungstheorien nehmen andere "geheime" Fakten und bilden darauf ihre Thesen. Wenn du etwas behauptest und es als Fakt ausgibst sind es Falschinformationen.
    Wenn du aus fakten zum falschen Urteil kommst sind das auch Falschinformationen.
    z.B. das was die Presse oft im Zusammenhang mit Corona bzw den Studien zu Corona gebracht hat, da viel zu kurz wiedergegeben. Da gab es zum Beispiel Fälle dass Variante XY jetzt 5x so ansteckend sei, weil in der Zeit sich 5x mehr mit der Variante angesteckt haben als mit dem ursprünglichen Virus. Dabei wurde vollkommen außer acht gelassen, dass die Reproduktionszahl sich nicht geändert hatte.

  3. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: demon driver 14.06.21 - 15:12

    Steven Lake schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > [...] Solange die keine Fakten verdrehen, Beweise fälschen oder Strafbaren
    > Handlungen aufrufen (von der Sorte Fakeln und Mistgabeln auspacken), muss
    > man die machen lassen [...]

    Und wenn deswegen Unschuldige schwer erkranken und sterben, weil zuviele Idioten den Pandemieschutz vernachlässigen?

  4. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: demon driver 14.06.21 - 15:37

    Martin W schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >[...] Hatten denn Herr Jebsen bzw. GK dazu aufgerufen? Inwieweit weiss
    > DOm1R (und kann dies belegen), dass die Beiträge von beiden Autoren (und
    > nichts Anderes) ursächlich für die Brände waren und diese eindeutig von
    > "Querdenkern" gelegt wurden? [...]

    Da ist nichts zu "belegen", das ist Unfug. Es reicht die Feststellung, dass sich diese Brandstifter von der Coronaleugner-, Impfskeptiker- und Querdenkerhetze bestätigt und in ihrem Tun legitimiert fühlen können, genau wie die flüchtlingsfeindliche Hetze die Brandstifter an Flüchtlingsunterkünften bestätigt und legitimiert hat. Das eine befördert das andere, mit dem einen gibt's mehr vom anderen. Da muss nicht konkret zu "aufgerufen" werden. Man muss auch nicht nachweisen, dass ein konkretes Plakat mit der Aufschrift "Die Juden sind unser Unglück!" für das konkrete Zertrümmern der Schaufenster eines jüdischen Geschäfts und für den Abtransport einer konkreten jüdischen Familie ins KZ verantwortlich war. So funktioniert Verhetzung nicht.

  5. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Martin W 14.06.21 - 17:01

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Martin W schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > >[...] Hatten denn Herr Jebsen bzw. GK dazu aufgerufen? Inwieweit weiss
    > > DOm1R (und kann dies belegen), dass die Beiträge von beiden Autoren (und
    > > nichts Anderes) ursächlich für die Brände waren und diese eindeutig von
    > > "Querdenkern" gelegt wurden? [...]
    >
    > Da ist nichts zu "belegen", das ist Unfug. Es reicht die Feststellung, dass
    > sich diese Brandstifter von der Coronaleugner-, Impfskeptiker- und
    > Querdenkerhetze bestätigt und in ihrem Tun legitimiert fühlen können, genau
    > wie die flüchtlingsfeindliche Hetze die Brandstifter an
    > Flüchtlingsunterkünften bestätigt und legitimiert hat. Das eine befördert
    > das andere, mit dem einen gibt's mehr vom anderen. Da muss nicht konkret zu
    > "aufgerufen" werden. Man muss auch nicht nachweisen, dass ein konkretes
    > Plakat mit der Aufschrift "Die Juden sind unser Unglück!" für das konkrete
    > Zertrümmern der Schaufenster eines jüdischen Geschäfts und für den
    > Abtransport einer konkreten jüdischen Familie ins KZ verantwortlich war. So
    > funktioniert Verhetzung nicht.

    Nach deinen Worten muss also nur eine Möglichkeit (am besten auch noch von einer xbeliebigen Person wie dir) "festgestellt" werden (wie entscheidest du am besten auch gleich selbst), dass Menschen sich legitimiert fühlen KÖNNEN, wegen einer Meinungsäußerung Brandstiftung zu begehen und schon ist der Kanal abgeschaltet und gut ist.

    Dann könnte man ja gleich auch deinen Post canceln mit der Feststellung dass deine Äußerung von jemand so verstanden werden könnte, Gewalt gegen mich anzuwenden, weil ich ja "Unfug" erzähle und auch noch Verschwörungstheoretiker in Schutz nehme.

    Ausserdem: Woher weißt du, dass Querdenker irgendwelche Impfzentren angezündet haben. Vielleicht waren es Nazis, gewöhnliche Kriminelle etc.

    Merkst du eigentlich, was du da gerade machst? Nicht zuletzt deswegen wäre ich verdammt vorsichtig, dann auch noch mit Holocaustvergleichen zu kommen..

  6. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: demon driver 14.06.21 - 17:19

    Martin W schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nach deinen Worten muss also nur eine Möglichkeit (am besten auch noch von
    > einer xbeliebigen Person wie dir) "festgestellt" werden (wie entscheidest
    > du am besten auch gleich selbst), dass Menschen sich legitimiert fühlen
    > KÖNNEN, wegen einer Meinungsäußerung Brandstiftung zu begehen und schon ist
    > der Kanal abgeschaltet und gut ist.

    Nein.

  7. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Sukram71 14.06.21 - 17:26

    twothe schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Ich persönlich kenne die Beiträge von Ken Jebsen nicht,

    Das erklärt manches...

  8. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: D0m1R 15.06.21 - 00:10

    Wow, das alles hier erinnert mich sehr an Heiko Schrang oder meinen Lieblingsmillionär Peter Weber, die in jedem ihrer Videos Sachen sagen um ihre Zuschauer gegen den Staat oder Journalisten aufzuhetzen.
    Wenn dann aber Polizisten von Querdenkern angegriffen werden, wird entweder gar nicht darüber berichtet oder man distanziert sich davon und sagt 3 Sätze weiter wieder "Wir müssen uns gegen den Staat wehren" ... aber er hat ja nicht gesagt, dass man Polizisten angreifen soll )

  9. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: GasLoop 15.06.21 - 03:40

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hätte ich gerne mal Fakten: Welcher Querdenker hat wen in welcher Weise
    > bedroht? Sollten wir dann nicht Anzeige erstatten?

    Sogar Pressevertreter werden auf Querdenkerdemos angegriffen und verwundet. Journalistengewerkschaften haben dazu Stellung bezogen. Einfach mal recherchieren. Unter Querdenken rottet sich einiges zusammen.

    Finds auch bisschen verlogen von Diktatur gegen KenFM zu sprechen wegen Anonymous, während der jungen Welt vom Staat selbst der Garaus gemacht werden soll.

    www°jungewelt°de/aktion/jwstaerken/402189

  10. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: noname4you 15.06.21 - 06:47

    "Sogar Pressevertreter werden auf Querdenkerdemos angegriffen und verwundet."
    Bitte mit Beleg. Irgendwo soll mal ein Ei geworfen worden sein. Verwundet wurde noch keiner. Verbreitest du hier etwa bewusst Falschinformationen? Müsstest du nicht auch sofort zensiert werden?

    In einem Land mit Meinungsfreiheit und Pressefreiheit darf es nicht sein, dass kritische Journalisten, egal ob Reitschuster oder Jebsen (oder Junge Welt, was auch immer da vorgefallen sein soll) oder sonst wer, keine Konten mehr eröffnen können, kein Studio mehr mieten, aus der BPK rausgeekelt werden sollen, von youtube gebannt werden, und alle paar Tage Besuch von der Antifa bekommen. Was kommt als nächstes? DNS-Sperren gegen kritische Webseiten? Gulags für politische Dissidenten?

  11. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: Blindie 15.06.21 - 07:50

    In einem freien Land haben nicht nur die "kritiker" ein Recht auf freie Meinung, sondern alle. Also kann man diese "kritiker" auch einfach abgrundtief scheiße finden wenn sie gegen jede Vernunft und jeden Beweis Bulletin und lebensgefährliche lügen verbreiten.das selbe gilt auch für Firmen und diese dürfen dann jegliche Zusammenarbeit vwrweigern. Früher standen solche Leute eben plärrend auf dem Markt und wurden ausgelacht.

  12. Re: "Verbreitung von Falschinformationen"

    Autor: demon driver 15.06.21 - 08:14

    noname4you schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Sogar Pressevertreter werden auf Querdenkerdemos angegriffen und
    > verwundet."
    > Bitte mit Beleg. Irgendwo soll mal ein Ei geworfen worden sein.

    Darüber wurde hinlänglich und vielfach berichtet; liest du keine Nachrichten über die Themen, über die du dich öffentlich äußerst?

    > Verwundet wurde noch keiner.

    Du würdest das sicher auch eidesstattlich bezeugen?

    > Verbreitest du hier etwa bewusst Falschinformationen?
    > Müsstest du nicht auch sofort zensiert werden?

    Die Witzischkeit.

    > In einem Land mit Meinungsfreiheit und Pressefreiheit darf es nicht sein,
    > dass kritische Journalisten, egal ob Reitschuster oder Jebsen (oder Junge
    > Welt, was auch immer da vorgefallen sein soll) oder sonst wer, keine Konten
    > mehr eröffnen können, kein Studio mehr mieten, aus der BPK rausgeekelt
    > werden sollen, von youtube gebannt werden,

    Du möchtest also Unternehmen, Banken, Verlage, Vereine, Plattformbetreiber gesetzlich zwingen, jedem ihre Dienstleistungen zur Verfügung zu stellen und die Mitgliedschaft zu gewähren, der sie haben will? Das müsstest du dann nämlich, wenn das "nicht sein darf".

    > und alle paar Tage Besuch von der Antifa bekommen.

    Aaaha, die böse Antifa, ja, und ein "Besuch" ist was ganz Schlimmes? Und "alle paar Tage", ja klar, da hast jetzt *du* ganz sicher "Belege" für? Immer her damit.

    > Was kommt als nächstes? DNS-Sperren gegen kritische
    > Webseiten? Gulags für politische Dissidenten?

    Und wie üblich kommt zum Schluss ein "was kommt als nächstes", wo hirngespinsthaft ein völlig irrealer Popanz aus Schreckensszenarien aufgeblasen wird – damit man wenigstens ein bisschen was nennen kann, auch wenn's nur Fiktion ist, um die Hetze irgendwie zu unterfüttern.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Entwickler (m/w/d) Business Intelligence / Data Warehouse
    bofrost*, Straelen
  2. IT Solution & Demand Manager (m/w/d)
    Melitta Gruppe, Minden
  3. Product Owner (m/w/d) Software
    HDNET GmbH & Co. KG, Werther
  4. Berufseinstieg Java Entwickler:in (m/w/d)
    Lufthansa Industry Solutions AS GmbH, verschiedene Standorte

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Bravia KE-65XH9077 65 Zoll für 827,38€ inkl. Versand)
  3. 15,99€
  4. (u. a. iPhone 13 256GB Blau für 1.019 Euro, iPhone 13 mini 128GB Mitternacht für 799€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de