1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kernel: Defekte Dateisysteme bringen…

Oh, XFS...

Am 17. Juli erscheint Ghost of Tsushima; Assassin's Creed Valhalla und Watch Dogs Legions konnten wir auch gerade länger anspielen - Anlass genug, um über Actionspiele, neue Games und die Next-Gen-Konsolen zu sprechen! Unser Chef-Abenteurer Peter Steinlechner stellt sich einer neuen Challenge: euren Fragen.
Er wird sie am 16. Juli von 14 Uhr bis 16 Uhr beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Oh, XFS...

    Autor: LordGurke 20.08.19 - 16:28

    Es ist nicht lange her, dass mir ein System mit XFS-Dateisystem mit defektem Netzteil ausfiel.
    Beim Boot mit neuem Netzteil hat es dann einen Segfault nach dem anderen gegeben, als das Dateisystem eingehangen werden sollte.
    Auch xfs_repair ist quasi sofort nach dem Start mit Segfaults liegen geblieben.
    Lösung war dann, das Journal zu löschen (was ja eigentlich die Wiederherstellung erleichtern soll), dann konnte man es wieder nutzen.

    Das hat mein Vertrauen in dieses Dateisystem und seine Werkzeuge dann doch sehr nachhaltig erschüttert.

    Gerade die Reparatur- und Prüfwerkzeuge müssten auf alles gefasst sein, denn die benutzt man ja gerade dann, wenn das Dateisystem eben nicht mehr in Ordnung ist und schon komisch riecht.

  2. Re: Oh, XFS...

    Autor: SchrubbelDrubbel 20.08.19 - 17:25

    LordGurke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...
    > Das hat mein Vertrauen in dieses Dateisystem und seine Werkzeuge dann doch
    > sehr nachhaltig erschüttert.
    >

    Tja XFS ist wohl Ramsch, bzw die Einstellung der Entwickler ist sehr schlecht.
    Ich nehme eigentlich immer nur Ext4, macht was es soll, ist stabil und sehr weit verbreitet.

  3. Re: Oh, XFS...

    Autor: regiedie1. 20.08.19 - 18:41

    Der Ext4-Code ist selbst für die eigene Entwicklergemeinde ein undurchschaubarer Dschungel voller obskurer historischer Bugs, siehe dieser Text: https://www.patreon.com/bcachefs

  4. Re: Oh, XFS...

    Autor: EWCH 20.08.19 - 20:07

    > Tja XFS ist wohl Ramsch, bzw die Einstellung der Entwickler ist sehr
    > schlecht.
    > Ich nehme eigentlich immer nur Ext4, macht was es soll, ist stabil und sehr
    > weit verbreitet.

    Leider ist mir das was der Ersteller dieses Threads schildert schon mehrfach mit ext4 passiert.
    Dateisysteme sind bzw. werden zu komplex. Ich waere wirklich dankbar fuer einen stabilen Nachfolger von reiserfs, aber entweder gibt es Spezialloesungen (komprimiert + read only oder fuer SSD) oder Feature Monster wie BTFS.

  5. Re: Oh, XFS...

    Autor: Kretikus 20.08.19 - 20:36

    regiedie1. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Ext4-Code ist selbst für die eigene Entwicklergemeinde ein
    > undurchschaubarer Dschungel voller obskurer historischer Bugs, siehe dieser
    > Text: www.patreon.com


    Und bcache hatte auch gravierende Probleme in der Vergangenheit.
    Kernel 4.14 (2017) glaub ich, war betroffenen von Datenverlust und Kernel 5.0 mit GCC 9.0 dieses Jahr.

    Dateisystementwicklung ist echt kein Zuckerschlecken...

  6. Re: Oh, XFS...

    Autor: freebyte 20.08.19 - 22:23

    EWCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Leider ist mir das was der Ersteller dieses Threads schildert schon
    > mehrfach mit ext4 passiert.

    Kollege von mir preist mir ständig ZFS an. Mal auf einem Testrechner aufgesetzt , paar Testszenarien abgewickelt und die Trümmer begutachtet.

    Scheint so, dass nicht jedes FS zu jedem Anwendungsszenario passt :-)

    > Dateisysteme sind bzw. werden zu komplex. Ich waere wirklich dankbar fuer
    > einen stabilen Nachfolger von reiserfs, aber entweder gibt es
    > Spezialloesungen (komprimiert + read only oder fuer SSD) oder Feature
    > Monster wie BTFS.

    Ja... Aber: Downtime kann anscheinend nur ich mir erlauben (Sonntag Morgen alle VMs herunterfahren und wegsichern), der Rest nimmt lieber Snapshots die "wie auch immer" erzeugt werden.

    Erfahrungsgemäss ist es völlig Wumpe, ob ich beim Recovery einen inkonsistenten Datenbestand aus der Nachtsicherung eines Snapshots oder aus dem laufenden Betrieb habe.

    fb

  7. Re: Oh, XFS...

    Autor: regiedie1. 21.08.19 - 14:07

    Kretikus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > regiedie1. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der Ext4-Code ist selbst für die eigene Entwicklergemeinde ein
    > > undurchschaubarer Dschungel voller obskurer historischer Bugs, siehe
    > dieser
    > > Text: www.patreon.com
    >
    > Und bcache hatte auch gravierende Probleme in der Vergangenheit.
    > Kernel 4.14 (2017) glaub ich, war betroffenen von Datenverlust und Kernel
    > 5.0 mit GCC 9.0 dieses Jahr.
    >
    > Dateisystementwicklung ist echt kein Zuckerschlecken...

    Hab mich auch nicht für bcachefs ausgesprochen, sondern nur auf den Text des Entwicklers aufmerksam gemacht. bcachefs ist ja auch noch alles andere als stabil und keiner behauptet was anderes, da sind gravierende Fehler ganz selbstverständlich.
    Mit btrfs hab ich persönlich nur gute Erfahrungen gemacht – in dem Sinne, dass ich damit seit 2011 nie Datenverlust hatte. Schlimmstenfalls konnte ich nicht mehr auf eine Partition schreiben. Durch die Prüfsummen und das COW waren die Daten auch immer intakt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Kaufbeuren
  2. TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  3. AssetMetrix GmbH, München
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 17,99€, Assassin's Creed Origins für 11€, Far Cry: New...
  2. (-5%) 9,49€
  3. 4,69€
  4. 5,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Crossover-SUV: Nissans neues Elektroauto Ariya fährt 500 km weit
    Crossover-SUV
    Nissans neues Elektroauto Ariya fährt 500 km weit

    Nissan hat sein erstes elektrisches SUV vorgestellt. Der Nissan Ariya soll ab 2021 auf den Markt kommen und ab 40.000 US-Dollar kosten.

  2. Xiaomi: Elektromoped Ninebot C30 kostet nur 470 Euro
    Xiaomi
    Elektromoped Ninebot C30 kostet nur 470 Euro

    Ninebot hat mit dem C30 ein elektrisches Moped vorgestellt, das preiswert ist und eine Alternative zum ÖPNV und dem Fahrrad darstellt.

  3. Terrorismus: Gamer unter Terrorverdacht
    Terrorismus
    Gamer unter Terrorverdacht

    Plattformen wie Steam oder Xbox Live seien nahezu unüberwacht, findet der Antiterrorkoordinator der EU. Und will das ändern. Seine Argumente sind schwierig.


  1. 08:44

  2. 07:46

  3. 07:24

  4. 18:30

  5. 18:01

  6. 17:30

  7. 17:00

  8. 16:53