Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Keybase Teams: Opensource-Teamchat…

Matrix

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Matrix

    Autor: ICH_DU 19.09.17 - 18:36

    Finde ich dahingehend noch interessanter, vor allem weil es das gute aus XMPP und IRC verschmelzen lässt.

    Leider ist die GUI des "offiziellen" Clients RIOT.IM noch etwas verbesserungswürdig (jedenfalls auf dem Desktop).
    Aber das Konzept überzeugt, den Entwickler*innen fehlt nur leider das Geld.

  2. Re: Matrix

    Autor: devzero 19.09.17 - 19:01

    Ist auch deshalb super weil man den Server samt ident selber hosten kann.
    Ich hab den für ein paar Freunde am laufen, bis auf den ident geht es eigentlich halbwegs zum verwalten, wenn man sich auskennt.

    Das mit der Verschlüsselung in Chaträumen ist aber so eine Sache, das fällt leider schon mal in sich zusammen und die hälfte ist dann nicht lesbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.09.17 19:02 durch devzero.

  3. Re: Matrix

    Autor: ICH_DU 19.09.17 - 21:43

    Jo das Verschlüsselungs zeug is ja auch noch Beta, ich hoffe das die irgendwie mal ne Finanzspritze bekommen und es da schneller voran geht.

    Bei mir auf der Arbeit sind die Leute teilweise heiß auf Slack und so, Matrix wäre eine feine alternative zum selber hosten nur leider noch nicht Stable genug.

  4. Re: Matrix

    Autor: devzero 20.09.17 - 08:30

    von der reinen Stabilität sehe ich nichts auszusetzen, ich hoste das für einen lokalen Lanpartyverein, das was generell funktioniert, geht eigentlich ohne Probleme.

  5. Re: Matrix

    Autor: ICH_DU 20.09.17 - 13:00

    Nun, man kann glaube ich eine LAN Party nicht mit einem Unternehmen vergleichen.
    Da hat man ganz andere Anforderungen an Sicherheit, Schnittstellen, Customizing und Stabilität und vor allem die Encryption ist eine Kernfunktion, die im Businessumfeld absolut Pflicht ist.
    Außerdem bin ich mir nicht sicher, ob man die Funktionen die nicht Stabil laufen deaktivieren kann.

    Auch die usability reicht noch nicht an konkurrierende kommerzielle Produkte heran.
    Da steckt noch viel Arbeit drin damit es eine echte Alternative wird.

  6. Re: Matrix

    Autor: devzero 20.09.17 - 13:13

    Das ist klar, ich dachte aber bei "Stabilitätsprobleme", dass der Server alle 3 Tage abschmiert, oder sowas.
    Die Frage ist aber, wenn das Ding im Firmenlan läuft, wie kritisch so eine E2E-Verschlüsselung ist.
    Natürlich muss ich auch nichts branden oder ähnliches.

  7. Re: Matrix

    Autor: ICH_DU 20.09.17 - 14:50

    Naja intern ist das relativ egal, da hast du recht. Das Charmante wäre allerdings tatsächlich das ganze auch aus dem Internet erreichbar zu machen ;)

    Intern nutzen wir aktuell noch XMPP und teilweise IRC, das reicht da vollkommen hin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Heidelberg GmbH, Heidelberg
  2. IT-Servicezentrum der bayerischen Justiz, Augsburg, München, Schwabmünchen
  3. ec4u expert consulting ag, Böblingen bei Stuttgart, Düsseldorf, Karlsruhe, München
  4. Sanacorp Pharmahandel GmbH, Planegg bei München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€
  2. 319€/429€
  3. (u. a. HP Omen X 25 240-Hz-Monitor für 479€ und Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 319€ und 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IMHO: Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
IMHO
Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus

Die technischen Werte der beiden elektrischen Porsche Taycan-Versionen sind beeindruckend. Viele werden sie als "Tesla-Killer" bezeichnen. Doch preislich peilt Porsche damit eine extrem kleine Zielgruppe an: Ein gut ausgestatteter Turbo S kostet 214.000 Euro.
Ein IMHO von Dirk Kunde

  1. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming
  2. IMHO Valve, so geht es nicht weiter!
  3. Onlinehandel Tesla schlägt Kaufinteressenten die Ladentür vor der Nase zu

How to von Randall Munroe: Alltagshilfen für die Nerd-Seele
How to von Randall Munroe
Alltagshilfen für die Nerd-Seele

"Ein Buch voll schlechter Ideen" verspricht XKCD-Autor Randall Munroe mit seinem neuen Werk How to. Es bietet einfache Anleitungen für alltägliche Aufgaben wie Freunde zu finden. Was kann bei dem absurden Humor des Autors schon schief gehen? Genau: Nichts!
Eine Rezension von Sebastian Grüner


    5G-Antenne in Berlin ausprobiert: Zu schnell, um nützlich zu sein
    5G-Antenne in Berlin ausprobiert
    Zu schnell, um nützlich zu sein

    Neben einem unwirtlichen Parkplatz in Berlin-Adlershof befindet sich ein Knotenpunkt für den frühen 5G-Ausbau von Vodafone und Telekom. Wir sind hingefahren, um 5G selbst auszuprobieren, und kamen dabei ins Schwitzen.
    Von Achim Sawall und Martin Wolf

    1. Tausende neue Nutzer Vodafone schafft Zuschlag für 5G ab
    2. Vodafone Callya Digital Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro
    3. Kabelnetz Vodafone bekommt Netzüberlastung nicht in den Griff

    1. Elektromobilität: Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
      Elektromobilität
      Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen

      Verkehrsminister Scheuer will günstige Elektroautos stärker fördern, Vizekanzler Olaf Scholz fordert "so was wie ein Eine-Million-Ladesäulen-Programm". Doch die Stromversorger warnen vor einer "überdimensionierten Ladeinfrastruktur".

    2. Saudi-Arabien: Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm
      Saudi-Arabien
      Drohnenangriffe legen halbe Erdölproduktion lahm

      Drohnen aus dem Jemen sollen die wichtigste Erdölraffinerie Saudi-Arabiens in Brand gesetzt haben. Die USA beschuldigen den Iran, die Huthi-Rebellen mit der Waffentechnik ausgerüstet zu haben.

    3. Biografie erscheint: Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab
      Biografie erscheint
      Union lehnt Asyl für Snowden weiter ab

      US-Whistleblower Edward Snowden hätte weiterhin nichts dagegen, Russland in Richtung Deutschland zu verlassen. Doch Schutz vor einer Auslieferung in die USA kann er hierzulande nicht erwarten.


    1. 14:21

    2. 12:41

    3. 11:39

    4. 15:47

    5. 15:11

    6. 14:49

    7. 13:52

    8. 13:25