1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kinect gehackt: Xbox-360-Erweiterung…

Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: Frage 09.11.10 - 13:57

    Das steht doch immer nur dumm rum!? Oder merkt der Sensor dann, wenn das Teil vom Regal fällt und "schreit" noch kurz um Hilfe bevor es auf dem Boden aufschlägt?

  2. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: OptikMoptik 09.11.10 - 15:21

    Ich denke die Werte stehen eher für den optischen Sensor.

    ;)

  3. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: Missingno 09.11.10 - 15:24

    > AlexP ist es gelungen, [...] den Echtzeit-Beschleunigungssensor [...] auszulesen.

  4. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: KinectFrickler 09.11.10 - 15:47

    Ich schaetze der Sensor ist mit auf dem CCD-Die zwecks Verwackelungsschutz bei normalen Kameras, und sie haben ihn "halt mitverdrahtet". Ist aber nur eine reine Vermutung von mir.

  5. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: Theopraktiker 09.11.10 - 16:11

    Ist jetzt ohne Hintergrundwissen aus der Luft gegriffen, aber ich denke mal die dienen einfach dazu, die genaue Lage des Geräts zu bestimmen; d.h. es misst nicht eine konkrete "Beschleunigung" im Sinne von "Bewegung", sondern die "Erdbeschleunigung" (oder etwas wissenschaftlicher ausgedrückt: die Gravitationskraft), um herauszufinden wo genau "unten" ist.

    Schon wegen der Neigungsfunktion ist so ein festes Bezugssystem für die Positionsbestimmung im Raum sicherlich hilfreich. Natürlich könnte man den Neigungswinkel wohl auch von den Servomotoren ablesen, aber das wäre mit einigen Ungenauigkeiten behaftet (alleine schon weil es nur in Relation zum Standfuß ginge, und ob der dann selber waagerecht steht wüsste man ja auch nicht).

    Da kann so ein Sensor durchaus verlässlichere Werte liefern, also alles andere als sinnlos.

  6. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: Missingno 09.11.10 - 16:21

    Möglich. Allerdings wäre es dann noch seltsamer, dass die Kamera nicht "über Kopf" arbeiten kann.
    http://www.dreisechzig.net/wp/archives/1940#comment-25026

  7. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: Fred Clever 09.11.10 - 16:23

    Missingno schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > AlexP ist es gelungen, [...] den Echtzeit-Beschleunigungssensor [...]
    > auszulesen.


    Hui, der kann die Echtzeit beschleunigen? Wahnsinn! *staun*

  8. Re: Wieso hat das Ding Beschleunigungssensoren?

    Autor: Nein 09.11.10 - 18:37

    Nein, dann wäre der Bindestrich anders gesetzt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschieden Standorte
  2. ADAC e.V., München
  3. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Xbox Wireless schwarz für 39,99€, weiß für 45,99€ und schnee-weiß - Gears 5 Kait...
  2. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...
  3. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  4. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Car Entertainment: BMW unterstützt bald Android Auto
    Car Entertainment
    BMW unterstützt bald Android Auto

    BMW will künftig auch das Car Entertainment von Google unterstützen. Apples Car Play wird seit einigen Jahren angeboten, jedoch erst seit kurzem ohne Abonnement.

  2. 5G-Ausbau: Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht
    5G-Ausbau
    Vodafone erwartet bis zu 5 Jahre Verzug bei Huawei-Verzicht

    Ein Ausschluss von Huawei vom Aufbau des 5G-Netzes bedeutet nach Darstellung des Vodafone-Sicherheitschefs jahrelange Verzögerungen für die Provider. Zudem benötigten die Geräte der Konkurrenz deutlich mehr Strom.

  3. Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa
    Vodafone-Chef
    USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

    Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.


  1. 09:00

  2. 07:18

  3. 17:13

  4. 16:57

  5. 16:45

  6. 16:29

  7. 16:11

  8. 15:54