1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Knobelspiel: Among Us möglicherweise…

Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: dit 26.10.20 - 08:56

    - Anzeichen
    - Möglicherweise
    - Könnte

    So viel Konjunktiv habe ich selten in einem Artikel gelesen. Was noch fehlt, ist die Verbindung zu Putin und dann sind die Framing-Vorgaben vollständig erfüllt.

    Nahezu jeder versucht jetzt mit dem Thema US Wahlen marketingtechnisch das Maximum rauszuholen. Sei ist Musiker, Filmemacher, Verbrecher, Medien...

  2. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: deutscher_michel 26.10.20 - 09:06

    Sonst alles fit im Schritt? Die Gründe sind unklar, sollte man dann lieber gar nicht berichten oder was?

  3. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: Lacrimula 26.10.20 - 09:11

    deutscher_michel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sonst alles fit im Schritt? Die Gründe sind unklar, sollte man dann lieber
    > gar nicht berichten oder was?

    Wenn es mal wieder um die typischen Versuche geht, eine Verbindung zu Trump herzustellen, wäre das eine gute Alternative, ja. Langsam nervts nämlich und geht mir zu sehr in die Verschwörungsrichtung.

  4. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: unbuntu 26.10.20 - 09:29

    Wenn da jemand Werbung für Trump macht, dann ist die Verbindung schon da. Da müssen die Medien keine erst erfinden.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  5. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: Max Level 26.10.20 - 09:30

    > So viel Konjunktiv habe ich selten in einem Artikel gelesen. Was noch
    > fehlt, ist die Verbindung zu Putin und dann sind die Framing-Vorgaben
    > vollständig erfüllt.
    >
    > Nahezu jeder versucht jetzt mit dem Thema US Wahlen marketingtechnisch das
    > Maximum rauszuholen. Sei ist Musiker, Filmemacher, Verbrecher, Medien...

    Das ist halt das generelle Problem, wenn man zwingend etwas verkaufen muss. Wer "Infos" verkaufen muss, muss die halt "aufregend" und "seksy" verkaufen, quasi Nachrichtendesign. So wie man ja auch Autos, Computer etc über Emotionen verkauft. Deswegen war der Grundgedanke bei staatlich finanzierten Medien ja auch, dass die dann eben nicht der Verwertungslogik des Kapitals unterliegen. Letzteres ist bei privaten Medien zwingend der Fall, die können ja gar nicht anders. Und wie bei so ziemlich allen Waren verkauft man eben auch Journalismus nicht primär über objektive Qualität. Das hat also auch nicht viel mit "Mainstream-Medien" zu tun, ausser, dass die alle derselben "Mainstream-Mechanik" unterliegen.

  6. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: arthurdont 26.10.20 - 10:05

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn da jemand Werbung für Trump macht, dann ist die Verbindung schon da.
    > Da müssen die Medien keine erst erfinden.

    Aha.

    https://www.thedailybeast.com/fbi-says-iran-behind-voter-intimidation-operation-spoofing-proud-boys

  7. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: unbuntu 26.10.20 - 10:52

    Und "TheDailyBeast" kann man stattdessen glauben oder was willst du hier sagen?

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  8. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: Lanski 26.10.20 - 11:31

    dit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > - Anzeichen
    > - Möglicherweise
    > - Könnte
    >
    > So viel Konjunktiv habe ich selten in einem Artikel gelesen. Was noch
    > fehlt, ist die Verbindung zu Putin und dann sind die Framing-Vorgaben
    > vollständig erfüllt.
    >
    > Nahezu jeder versucht jetzt mit dem Thema US Wahlen marketingtechnisch das
    > Maximum rauszuholen. Sei ist Musiker, Filmemacher, Verbrecher, Medien...

    Auf den modernen Qualitätsjournalismus folgt unausweichlich natürlich moderne Form von "Forenkritik".

    (Bitte Kette fortsetzen)

  9. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: Cöcönut 26.10.20 - 12:02

    Hättest du lieber einen Leserbrief? dit hat sich doch sachlich zu dem Thema geäußert. Statt zu informieren wird Clickbaiting betrieben. Ich finde die Kritik nachvollziehbar.

  10. Re: Ach der moderne "Qualitätsjournalismus"...

    Autor: Lanski 27.10.20 - 08:35

    Cöcönut schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hättest du lieber einen Leserbrief? dit hat sich doch sachlich zu dem Thema
    > geäußert. Statt zu informieren wird Clickbaiting betrieben. Ich finde die
    > Kritik nachvollziehbar.

    Also ich finde das überhaupt nicht nachvollziehbar, weil der Artikel genau das tut was ein Artikel tut. Er berichtet und lässt dem Leser die Möglichkeit sich selbst ein Bild zu machen.
    Es ist informiert worden.
    Spiel hat Probleme mit Hackern, seit dem Event wo eine Demokratin da was gespielt hat kam auf einmal wer auf die Idee Trumpwerbung rein zu hacken. Andere Seite hat mit vermeindlichen Hackern gesprochen und die haben geantwortet sie wollen Trump unterstützen.
    Ob das wahr ist oder nicht wird offen gelassen, es wird nur geteilt welche Infos vorliegen. Das ist Informieren.

    Den Überbringer der Nachricht dann ankeifen weil euch die Nachricht nicht gefällt ist ziemlich grober Unfug. Und dann noch was von Qualitätsjournalismus brabbeln und schon ist der typische Facebook-Kommentar fertig. Nur sind wie hier nicht bei Facebook.

    Und Clickbait ist das auch überhaupt nicht, ich schlage vor ihr informiert euch beide über die Begriffe mit denen ihr um euch werft oder hört alternativ auf zu trollen.
    Weil entweder wisst ihr nicht wovon ihr sprecht oder ihr macht das mit Absicht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Berlin
  2. Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke gemeinnützige GmbH, Herdecke
  3. Albert Schweitzer Stiftung - Wohnen & Betreuen, Berlin-Pankow
  4. ENERTRAG Windstrom GmbH, Dauerthal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Intenso externe Festplatte 1TB für 39€, Xiaomi Mi 10 Lite für 269€)
  2. 209€ (Bestpreis!)
  3. Am Black Tuesday bis zu 20 Prozent Rabatt auf Werkzeug von Bosch, Kärcher etc., TV & Audio uvm.
  4. 49,71€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de