Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kollaboration: Nextcloud 16 nutzt…

Funktionieren die Updates nun besser?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: idiotikum 25.04.19 - 13:35

    Nach dem dritten fehlerhaften Major Update (update Vorgang hat die DB zerschossen) bin ich zu Seafile gewechselt.

    Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

  2. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: lala1 25.04.19 - 13:41

    Hatte nie Probs damit. Ich kann also nicht bestätigen, dass der Updater generell schlecht funktioniert.

  3. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: Apollo13 25.04.19 - 13:44

    Auch hier nicht. Sowohl von 13 auf 14, als auch dann weiter auf 15 gab es keine Probleme.
    Allerdings ist die NextCloud hier auch nicht so groß - ca. 30 Nutzer, im Schnitt 10GB pro User. Plus einige GroupFolders mit je ca 300GB.

  4. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: ark 25.04.19 - 13:46

    Hier ebenso. Die letzten 3-4 Major Versions Releases haben bei mir auf mehreren Instanzen mit unterschiedlichen Architekturen klaglos funktioniert. Die DB hat es mir bei einem Update noch nie zerschossen. Ist also kein generelles Problem, sondern war wahrscheinlich spezifisch für das damalige Setup des Threaderstellers.

  5. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: rohrkrepierer 25.04.19 - 13:57

    Auch nie Probleme und ich betreibe Next-/Opencloud Server seit mehreren Jahren.
    Update immer manuell.

  6. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: idiotikum 25.04.19 - 14:00

    Interessant. Bei mir waren es deutlich weniger, vier User und etwa 25 GB an Daten. Kleine Updates waren nie ein Problem, nur der wechsel auf eine Major Version.

  7. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: nille02 25.04.19 - 14:04

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem dritten fehlerhaften Major Update (update Vorgang hat die DB
    > zerschossen) bin ich zu Seafile gewechselt.
    >
    > Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

    Bei Nextcloud hatte ich bisher nur ein mal Probleme und die lagen an der alten Google Drive Implementierung. Leider gab es keine Aussagekräftigen Fehler die einem das Anzeigten und so dauerte es etwas.

    Was mich aber viel eher vom Upgrade abhält sind die Apps die eher kläglich gepflegt werden. Viele Apps, weswegen ich nach OC/NC gegangen bin werden schon nicht mehr gepflegt oder sind kaputt. OPDS ist bei V13 stehen geblieben. Der Reader für epub oder cbz Files hört auch bei 13 auf. Keeweb bekommt von NC die Files nicht zugewiesen. Da gab es schon jedem menge gebastel mit den Mime Types, ohne Erfolg. Letztlich lädt man die Datenbank herunter um sie dann erneut hochzuladen ....
    Bei der NewsApp sieht es wieder etwas besser aus, aber da ist man auch einfach auf ein neues Backend gegangen in einem Minor Update was erst mal die App kaputt gemacht hat.

    Also um es kurz zu machen. Das NC Update/Upgrade macht mir kein Kopfzerbrechen, eher alles was da so drum herum ist.

  8. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: azeu 25.04.19 - 16:54

    Ich mach das DB-Upgrade immer über die Konsole. Ist sicherer, falls die Verbindung während des Upgrade abbricht oder ein anderes Problem im Browser auftritt.

    Klappt bei Share-Hostern natürlich nicht, da kommt man per SSH gar nicht ran.

    DU bist ...

  9. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: Aslo 25.04.19 - 17:34

    Habe es gerade auf nem shared host von Strato laufen und automatische Updates kann man da vergessen.

  10. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: FreiGeistler 25.04.19 - 18:01

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach dem dritten fehlerhaften Major Update (update Vorgang hat die DB
    > zerschossen) bin ich zu Seafile gewechselt.

    Ist heute ein generelles Problem; Produkt muss KI (oder sonstwas "cooles" wie Blockchain) beinhalten. Einfach irgendwie, auch wenn es das nicht braucht.
    Entweder ist das "coole" Zeugs dann eine Luftnummer oder es erhöht die Komplexität des Codes, statt ihn wartbarer zu machen.
    Und weil das Zeugs halt "cool" ist, macht es trotz des nicht vorhandenen Marketings auch vor Open Source nicht halt.

    > Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

  11. Keine probleme mehr seit V.13

    Autor: teleborian 25.04.19 - 18:32

    Etwa seit Version 13 habe ich keine Probleme mehr. Die einzigen Probleme die ich aber hatte, waren Apps und deren Signaturen. Ich bin seit Version 3 dabei und hatte jedes Update ohne Datenbank Probleme machen können.

    Aktuell muss ich aber aufpassen, da ich eine IMAP Authentisierung eingerichtet habe und das APP das Konfigurationsformat geändert hat. Die Einstellungen müssen neu gemacht werden.

  12. Re: Keine probleme mehr seit V.13

    Autor: randya99 25.04.19 - 20:28

    teleborian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwa seit Version 13 habe ich keine Probleme mehr. Die einzigen Probleme
    > die ich aber hatte, waren Apps und deren Signaturen. Ich bin seit Version 3
    > dabei und hatte jedes Update ohne Datenbank Probleme machen können.
    >
    > Aktuell muss ich aber aufpassen, da ich eine IMAP Authentisierung
    > eingerichtet habe und das APP das Konfigurationsformat geändert hat. Die
    > Einstellungen müssen neu gemacht werden.

    Darüber bin ich auch schon gestolpert. Ärgerlich, weil ich generell nur sehr wenige Apps verwende, um Komplikationen zu vermeiden.

  13. Re: Funktionieren die Updates nun besser?

    Autor: Anonymer Nutzer 29.04.19 - 11:43

    idiotikum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hat sich diesbezüglich bei Nextcloud etwas verbessert?

    Schließe mich da meinen Vorrednern an, unter Nextcloud funktioniert das mittlerweile sehr gut. Bei OwnCloud hat es noch praktisch nie geklappt. Die Zeiten sind vorbei. Zum Glück.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  2. BavariaDirekt, München
  3. Hochschule Heilbronn, Heilbronn-Sontheim
  4. MVV Trading GmbH, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-87%) 1,99€
  3. 21,99€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Carver Elektro-Kabinenroller als Dreirad mit Neigetechnik
  2. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
  3. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

  1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
    Apple
    Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

    Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

  2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
    ISS
    Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

    Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

  3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
    Raumfahrt
    Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

    Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


  1. 14:15

  2. 13:19

  3. 12:43

  4. 13:13

  5. 12:34

  6. 11:35

  7. 10:51

  8. 10:27