1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kontaktnachverfolgung: Laschet…

Nutzt doch die Corona-App!

Über PC-Games lässt sich am besten ohne nerviges Gedöns oder Flamewar labern! Dafür gibt's den Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: tillmanott 24.02.21 - 07:09

    Ich verstehe niocht, wieso von einer neuen App geredet wird. Die Restaurants bieten die beste Möglichkeit die Akzeptanz und Verbreitung der Corona-App zu erhöhen. Anstatt eine neue App zu entwickeln, sollte man lieber eine installierte Corona-App zur Vorraussetzung machen. Selbst wenn einige diese App direkt nach dem Restaurantbesuch wieder deinstallieren, dürfte ein großer Teil der Menschen die App einfach weiter nutzen. Ich vermute, dass der Wiederstand gegen die App nicht besonders groß ist, aber es einfach nicht genug Anreize gibt, sie zu installieren.

  2. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: smonkey 24.02.21 - 07:20

    Ich fände es hingegen sogar eine ideale Ergänzung zur Corona-Warn-App. Man könnte mittels des Scans einen QR Codes und eines Zeitstempels lokal speichern wenn man welche Lokalität besucht hat und im Falle einer bekanntgewordenen Infektion dies Anonym broadcasten, so dass die App eine Warnmeldung anzeigen kann - ganz im Sinne der normalen Funktionsweise. Hätte den Vorteil, dass man über etwaige Erfassungsgrenzen der Bluetoothmethodik in geschlossenen Räumen genauer bestimmten könnte ob man sich dort befunden hat.

  3. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: BlindSeer 24.02.21 - 07:21

    Pflicht zerstört Vertrauen und wenn es an Systeme des Gesundheitsamt angebunden werden soll, dann werde ich auch kritsch was Dezentralität und Anonymität angeht.

    Letztere dürfte auch der Grund für eine neue App sein. Diese kann dann die Anonymität streichen und Daten zum Abgreifen anfallen lassen.

  4. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: BlindSeer 24.02.21 - 07:23

    Dieser Ansatz wäre Okay, aber es geht ja um "Anbindung an die Systeme des Gesundheitsamts" und wahrscheinlich um Anmeldedaten. Bei der datenschutzfreundlichen Variante würde dies alles nicht anfallen. Politiker denken naturgemäß zentralistisch.

  5. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: GAK 24.02.21 - 08:15

    Es gibt keine Benutzerfreundliche Varianten, denn die Politik will die chinesische Lösung.

  6. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: BlindSeer 24.02.21 - 08:26

    Interessant, dass du zwei Dinge auf eine Art in einen logischen Zusammenhang bringst die wirklich nichts miteinander zu tun haben. Deine Aussage hat was von "Nachts ist es kälter als draußen". Mal zur Verdeutlichung nehmen wir die zwei Satzteile auseinander:

    "Es gibt keine benutzerfreundlichen Varianten" Aussage A
    "Denn die Politik will die chinesische Lösung" Aussage B

    Wie korrellieren die beiden Seiten miteinander? Gar nicht. Ob es etwas gibt, oder nicht ist unabhängig vom Willen es zu nutzen. Es ist so als würdest du sagen "Es gibt keine Flüsse, weil die Politik sie nicht will". Unbenommen von dem was die Politik will (das diese zentralistisch denkt und ich daher jede News zur Corona App im Auge habe, habe ich oft genug geschrieben) gibt es durchaus benutzerfreundliche Lösungen, smonkey hat eine davon aufgeführt. Ob sie umgesetzt werden steht auf einem ganz anderem Blatt.

  7. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: 1st1 24.02.21 - 12:29

    Das kann man doch auch innerhalb der App machen. Oder stell doch einfach einen Blutooth-Sender ins Restaurant, der ständig seine Restaurant-ID rausfunkt.

  8. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: BlindSeer 24.02.21 - 12:49

    Ein Ausdruck mit QR Code ist allerdings durchaus günstiger. ;)

  9. Re: Nutzt doch die Corona-App!

    Autor: GAK 24.02.21 - 13:06

    Mit 'benutzerfreundlich' meine ich nicht 'einfach zu benutzen' sondern 'gut für den Benutzer'.

    Die Kontaktverfolgung in Restaurants etc. hat zwei Sachen aufgezeigt:

    Zum einen existiert, nach dem Aufriss den die Wirte getrieben haben, dort kein relevantes Ansteckungsrisiko. Zum andren werden trotzdem zu-, damit wirtschaftlich platt, gemacht.
    Scheiß auf Fakten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. DMK E-BUSINESS GmbH, Berlin-Potsdam, Chemnitz
  3. d.velop Life Sciences GmbH, Gescher
  4. Hays AG, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Rocketman für 8,99€, Ready Player One für 8,79€, Atomic Blondie für 9,49€)
  2. (u. a. EA Promo (u. a. Unravel für 8,99€, Anthem für 8,99€), Tiny and Big: Grandpa's...
  3. 709€ (Bestpreis)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 3D SATA-SSD 2TB für 159€, WD Red Plus NAS Festplatte 4TB für 95€, Razer...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme