Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krack: WPA2 ist kaputt, aber nicht…

kein Problem

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. kein Problem

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 01:16

    Ich nutze ohnehin meistens öffentliche WLAN Netze ohne Passwort oder Verschlüsselung...
    Wozu gibts https den sonst...
    Ansonsten gibt es auch noch vpn.

  2. Re: kein Problem

    Autor: Silent_GSG9 17.10.17 - 07:29

    Das wäre mir zu unsicher HTTPS hin oder her.
    Sobald sich mein iPhone in ein WLAN einbucht was nicht in meiner Kontrolle liegt wird automatisch ein VPN Tunnel gestartet bevor darüber Kommunikation stattfindet. Auch im normalen Mobilfunknetzt wird dieser gestartet sobald bestimmte Webseiten aufgerufen werden.

  3. Re: kein Problem

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 08:09

    Solange ich kein online Shopping,. Oder onlin Banking mache, sondern ganz normal surfe z.b. hier auf Golem, YouTube oder ähnliche Seiten, wozu sollte ich dann performance und Akku Kapazität für VPN opfern?

  4. Re: kein Problem

    Autor: wonoscho 17.10.17 - 08:19

    Schau dir einfach mal die url auf golem an wo du gegrade bist. Da steht vorn „HTTPS“. Also auch eine verschlüsselte Verbindung.
    Was für eine Energieverschwendung ... ;-)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 08:22 durch wonoscho.

  5. Re: kein Problem

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 08:44

    Htps verbraucht weniger CPU Last als ein vpn von Tunnel. Mit vpn habe ich ledeglich 2,7std Laufzeit ohne sind es über 4std.

  6. Re: kein Problem

    Autor: LH 17.10.17 - 09:08

    NaruHina schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Htps verbraucht weniger CPU Last als ein vpn von Tunnel. Mit vpn habe ich
    > ledeglich 2,7std Laufzeit ohne sind es über 4std.

    Entweder hast du die ineffizienteste VPN Software aller Zeiten (oder eine unsinnig starke Verschlüsselung), oder du nennst hier eine Fantasiezahl.
    Auf meinem Notebook sowie Smartphone benötigt mein VPN weniger als 5% der Akkulaufzeit.

  7. VPN hilft nicht..

    Autor: deutscher_michel 17.10.17 - 09:13

    VPN sollte da nichts bringen, die Gefahr ist doch, dass jemand auf dein Handy kommt und die was installiert (ansonsten kommt man an HTTPS ja auch nicht dran) und das ist der Fall sobald du in dem Angegriffenen WLAN unterwegs bist.

  8. Re: kein Problem

    Autor: Silent_GSG9 17.10.17 - 09:20

    @LH Danke!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 09:21 durch Silent_GSG9.

  9. Re: kein Problem

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 09:21

    Oder deine Übertragungsrate ist so gering dass es sich nicht größer auswirkt, meine CPU auf meinem Notebook kann um die 80mbit mit Sha2 256, und diese brauche ich auch bei meinem Workflow...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.10.17 09:23 durch NaruHina.

  10. Re: VPN hilft nicht..

    Autor: kendon 17.10.17 - 10:06

    Und ausserdem kommt dieser ominöse Jemand in dein Haus, isst dein Steak, trinkt dein Bier, schläft mit deiner Frau und fährt dann mit deinem Auto weg!

  11. Re: kein Problem

    Autor: Silent_GSG9 17.10.17 - 10:13

    @NaruHina
    Fang bitte nicht an Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Ich habe in meinem ursprünglichen Post lediglich mein iPhone und keine anderen Clients erwähnt. Was du mit deinem Notebook machst spielt absolut keine Geige. Mal so nebenbei erwänht: mein Business Notebook würde ich auf keinen Fall in ein mir unbekanntes WLAN hängen. Aber jeder so wie er es mag...
    Auf dem iPhone wirkt sich ein aktiver VPN-Tunnel so marginal auf die Akkulaufzeit aus das es völlig vernachlässigbar ist. Vorallem wenn er automatisch "On-Demand" betrieben wird.

  12. Re: kein Problem

    Autor: NaruHina 17.10.17 - 10:40

    Und ich sagte dass vpn(allgemein) Leistung und Akku Verbraucht. Deine Behauptung darauf war dass dies falsch wäre, diese habe ich anschließend wiederlegt. Was du mit deinem iPhone machst intersiert auch nicht die Bohne. Du gibst deine Erfahrungen wieder und ich die meine, wo ist jetzt nochmal das Problem dabei?

    Mal nebenbei erwähnt, wenn man auf Internet angewiesen ist, bleibt einem nix anderes übrig als Hotel wlans und Hotspots zu nutzen, ich sehe darin auch kein Problem, eine einfache verschlüsselung reicht ohnehin aus, warum sollte ich Traffic doppelt verschlüsseln? HTTPS ist bereits eine verschlüsselung. Warum sollte ich diesen verschlüsselten Traffic nochmals Tunneln?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. Smartexposé GmbH, Berlin-Kreuzberg
  3. über Hays AG, Hessen
  4. Hochschule Esslingen - University of Applied Sciences, Esslingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Coffee Lake vs. Ryzen: Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
Coffee Lake vs. Ryzen
Was CPU-Multitasking mit Spielen macht
  1. Custom Foundry Intel will 10-nm-Smartphone-SoCs ab 2018 produzieren
  2. ARM-Prozessoren Macom verkauft Applied Micro
  3. Apple A11 Bionic KI-Hardware ist so groß wie mehrere CPU-Kerne

Smartphone-Kameras im Test: Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
Smartphone-Kameras im Test
Die beste Kamera ist die, die man dabeihat
  1. Honor 7X Smartphone im 2:1-Format mit verbesserter Dual-Kamera
  2. Mini-Smartphone Jelly im Test Winzig, gewöhnungsbedürftig, nutzbar
  3. Leia RED verrät Details zum Holo-Display seines Smartphones

Xbox One X im Test: Schöner, schwerer Stromfresser
Xbox One X im Test
Schöner, schwerer Stromfresser
  1. Microsoft Xbox-Software und -Services wachsen um 21 Prozent
  2. Microsoft Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker
  3. Microsoft Neue Firmware für Xbox One bietet mehr Übersicht

  1. Tele Columbus: 1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"
    Tele Columbus
    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

    Auch wenn sie die Telekom wegen ihres Vectoringausbaus kritisieren, lassen sich die Kabelnetzbetreiber bewusst Zeit beim Ausbau von Gigabitnetzen. Sehr hohe Datenraten wolle heute noch kaum einer, betonte ein großer Betreiber.

  2. Systemkamera: Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik
    Systemkamera
    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

    Leica entwickelt sein APS-C-System weiter und hat nun die CL vorgestellt, die sich vor allem durch einen höher auflösenden Sensor, einen schnelleren Autofokus und ein etwas verändertes Aussehen von der TL unterscheidet und an klassische Leicas erinnert.

  3. Android: Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung
    Android
    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

    Ein Hintergrunddienst sendet offenbar Standortdaten von Android-Nutzern an Google, auch wenn diese kein GPS verwenden. Dafür verantwortlich ist der Firebase-Cloud-Messaging-Dienst. Das Unternehmen will die umstrittene Praxis künftig unterlassen.


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14