Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Krack: WPA2 ist kaputt, aber nicht…

VPN, VPN, VPN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. VPN, VPN, VPN

    Autor: der_Raupinger 17.10.17 - 19:02

    Unter anderem deshalb sollte man wenn man nicht wenigstens die Kontrolle über den Router hat immer ein VPN verwenden, selbst wenn das nur zur eigenen FritzBox führt. Optimal ist natürlich wenn es zu einem ISP dem man vertraut geht.

    Kategorie 2

    —————————————————————————————————————
    Einteilung von Aussagen in Kategorien
    1. Fakt: Tatsache, die sich aus eindeutigen Beweisen ableitet „Die Erde ist (annähernd) Rund“ Beweis = Horizont, Satellitenbilder etc.
    2. Meinung: These, von der der Vertreter überzeugt ist „Ich finde Comic Sans doof“
    3. Theorie: These mit faktischen Hinweisen „The Cake is a lie“ Hinweis = Zeichnungen an der Wand
    4. These: beliebige Behauptung (evt. zur Entwicklung einer Theorie) „Die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest ist 42“
    5. Frage: Bitte um Informationen „Kann man Crème Brûlée auch ohne Ei zubereiten?“

  2. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: JohannesKn 17.10.17 - 23:02

    Hast du eine empfehlung für einen seriösen VPN anbieter für kleines Geld?

    Hatte mal von PureVPN einen VPN als direkt in meinem Asus router eingerichtet, da kamen nach unter einer stunde schon versuche mit ssh und telnet dadrauf zu connecten.

  3. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: Isodome 18.10.17 - 00:14

    der_Raupinger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter anderem deshalb sollte man wenn man nicht wenigstens die Kontrolle
    > über den Router hat immer ein VPN verwenden

    Wenn man nicht die Kontrolle über welchen Router hat? Sorry aber deine Aussage ist lächerlich. Das Internet ist per Default unverschlüsselt und jeder entlang des Weges der Pakete kann mitlesen. Daran ändert auch ein VPN nichts, außer dass es den Weg des Paket verlängert und nur auf diesem neuen Teilabschnitt noch ein bisschen crypto macht.

  4. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: der_Raupinger 18.10.17 - 07:41

    Kurze Antwort: Nein
    Lange Antwort: Das natürlich ein Vertrauensfrage, bei der es keine 100%ige Sicherheit giebt. Im Endeffekt geht es darum den Weg zu nehmen dem man am ehesten traut. Wenn ich einen VPN-Anbiter nutze, vertraue ich in die Aufrichtigkeit des Anbieters, verwende ich eigene Hardware, vertraue ich der sauberen Implementierung von (wozu unter Umständen auch deaktivierter Fehrnzugriff zählt) seitens des Herstellers und für den hypothetischen Fall, das ich alles selber mache vertraue ich meinen eigenen Fähigkeiten. Die eigentliche Frage lautet also nicht "ist dieser Anbieter seriös" sonder "ist dieser Anbieter seriöser als der Teil des Internetes den ich mit ihm umgehe" wenn es dir den Preis (Zeitl. Aufwand o. Geld) wert ist bist du im Geschäft.

    P.s. Selbstverständlich vertraut man auch noch beispielsweise dem Protokoll aber das macht die Sache nur noch komplizierter.

  5. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: Silent_GSG9 18.10.17 - 07:43

    Da hast du recht ABER ich halte es genauso denn ich muss ja nicht jedem Caffe-, Hotell-, HotSpot-Betreiber unbedingt evtl. unverschlüsselte Daten auf einem Silbertablett servieren. Das die Daten dann (je nach Protokoll) nur bis zu meiner Fritzbox abgesichert sind ist mir auch bewusst.

  6. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: Isodome 18.10.17 - 08:17

    Wovon ihr sprecht ist aber mehr gefühlte Sicherheit als echte. Davon dass man das tun "sollte" kann wirklich keine Rede sein.

  7. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: Silent_GSG9 18.10.17 - 09:32

    @Isodome
    Erkläre mir mal bitte warum ein VPN zwischen meinem iPhone und meiner FB nur gefühlte Sicherheit sein soll wenn es mir darum geht das der werte HotSpot Betreiber meinen Datenverkehr nicht mitsniffen soll?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 09:33 durch Silent_GSG9.

  8. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: der_Raupinger 18.10.17 - 12:25

    @isodpme was redest du da? VPNs sind auf Protokollebene nicht mit realistischen Aufwand knackbar und somit faktisch "sicher". Natürlich lasse ich mich gerne mit Beweisen eines besseren belehren.

  9. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: bombinho 18.10.17 - 13:11

    Wie bereits erwaehnt, verschiebst du allerdings das Problem nur. Du weisst nicht, ob der WLAN-Anbieter ein groesseres Interesse an deinen Daten hat als dein VPN-Anbieter, der dich auch noch nach einem Passwort, deiner arischen Grossmutter und dem Maedchennamen deines Schaeferhundes fragt, um deine sichere Authentifizierung zu gewaehrleisten.

    Dafuer kannst Du das Ganze aber auch moeglicherweise noch einfach via App administrieren, was schon die naechste Partei ins Boot holt.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 13:14 durch bombinho.

  10. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: Silent_GSG9 18.10.17 - 13:24

    bombinho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie bereits erwaehnt, verschiebst du allerdings das Problem nur. Du weisst
    > nicht, ob der WLAN-Anbieter ein groesseres Interesse an deinen Daten hat
    > als dein VPN-Anbieter, der dich auch noch nach einem Passwort, deiner
    > arischen Grossmutter und dem Maedchennamen deines Schaeferhundes fragt, um
    > deine sichere Authentifizierung zu gewaehrleisten.
    >
    > Dafuer kannst Du das Ganze aber auch moeglicherweise noch einfach via App
    > administrieren, was schon die naechste Partei ins Boot holt.

    Gelesen hast du aber schon was ich schrieb oder? Und wenn ja, bist du sicher das du es verstanden hast? Ich betreibe meinen eigenen VPN Server. Momentan in Form einer FritzBox. Sollte ich also doch lieber dem mir unbekannten HotSpot Betreiber trauen als mir selbst?

    Nunja, wenigstens hast du mich damit auf ein Problem gelenkt worüber ich noch nicht nachgedacht habe. Wass passiert wenn ich vielecht an einer dissoziativen Identitätsstörung leide und mein oder eines meiner Bösen ichs die Daten meines guten ichs einfach an Werbefirmen (oder schlimmer) verkauft.......
    Mal schauen ob ich dafür eine Lösung finde ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 13:28 durch Silent_GSG9.

  11. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: bombinho 18.10.17 - 14:44

    Wenn man es einseitig sieht, dann ja, aber dann macht das VPN des Ops nur eingeschraenkt Sinn. Denn dann wird nur die WLAN-Nutzung in fremden Netzwerken gesichert. Und da bleibt das Problem mit der Anmeldung. Und Problem/Loesung haben nur wenig mit der Protokoll-Schwaeche zu tun.

    Dein eigenes WLAN bleibt damit ungesichert.
    Du koenntest allerdings auf einen externen Anbieter umsteigen und via VPN auf deinen Server/Rechner auch durch das WLAN (eigenes und/oder fremdes) zugreifen.
    Ich ging davon aus, dass wir das Thema noch nicht aus den Augen verloren hatten.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.10.17 14:49 durch bombinho.

  12. Re: VPN, VPN, VPN

    Autor: Isodome 18.10.17 - 23:50

    Zur eigenen Fritzbox ist ein VPN natürlich sicher. Aber was dann?

    A) du willst auf dein lokales Netzwerk zugreifen? Ist das wirklich sicherer als crypto auf höheren Ebenen? Vielleicht.

    B) du willst auf das Internet zugreifen? In dem Fall geh dein Datenverkehr immernoch an zig Routern vorbei deren Betreiber du nicht kennst und denen du nicht mehr oder weniger trauen kannst als Hotspot Betreibern. Und wie leicht oder schwer man an Traffic rankommt siehst du zb hier https://www.cnet.com/news/how-pakistan-knocked-youtube-offline-and-how-to-make-sure-it-never-happens-again/

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. Trianel GmbH, Aachen
  3. Rail Power Systems GmbH, München
  4. Stadt Regensburg, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...
  2. (u. a. Seasonic Focus Gold 450 W für 46,99€ statt über 60€ im Vergleich)
  3. 92,60€
  4. 999€ (Vergleichspreis 1.111€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
Vernetztes Fahren
Wer hat uns verraten? Autodaten

An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
  2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
  3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

Digitaler Knoten 4.0: Auto und Ampel im Austausch
Digitaler Knoten 4.0
Auto und Ampel im Austausch

Auf der Autobahn klappt das autonome Fahren schon recht gut. In der Stadt brauchen die Autos jedoch Unterstützung. In Braunschweig testet das DLR die Vernetzung von Autos und Infrastruktur, damit die autonom fahrenden Autos im fließenden Verkehr links abbiegen können.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. LTE-V2X vs. WLAN 802.11p Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
  2. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  3. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
    Graue Flecken
    Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

    Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

  2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
    Störung
    Google Kalender war weltweit ausgefallen

    Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps war ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

  3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
    Netzbau
    United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

    United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


  1. 18:14

  2. 17:13

  3. 17:01

  4. 16:39

  5. 16:24

  6. 15:55

  7. 14:52

  8. 13:50