Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Zugriff auf…

"Die große Koalition"

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "Die große Koalition"

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.07.09 - 11:23

    Schade nur, daß nach der Bundestagswahl die neue Koalition, bestehend aus CDU und FDP, weiter die gleichen Ziele verfolgen wird. Wer im September FDP wählt, wählt auch CDU. Leider. Und auch wenn die FDP im Augenblick noch einen auf harte Opposition macht.

  2. Parteienlandschaft

    Autor: PeteB 06.07.09 - 11:34

    Genau das gleiche sehe ich allerdings auch mit der SPD. Den Grünen haben nach ihrer letzten Regierungszeit leider einen Vertrauensdefizit hinterlassen und die Linken / Rechten sind einfach zu utopisch für die Realität.

    Bleiben also nur noch die ganz kleinen Parteien wie der Bibelkreis oder die Grauen (Senioren)... ääähmmm - HILFE ICH BIN EIN EINFACHER BÜRGER, HOLT MICH HIER RAUS!

  3. Re: "Die große Koalition"

    Autor: WinamperTheSecond 06.07.09 - 11:39

    Und wer SPD wählt tut das gleiche, die Sozialdemokraten haben oft genug in dieser Legislaturperiode gezeigt das sie nicht mehr oder weniger für Bürgerrechte einstehen als die derzeit Mächtigen in der Union. Frau Merkel ist das personifizierte Übel, aber Steinmeier wird dem sicher nicht nachstehen...

  4. ...große Kollision...

    Autor: monkman2112 06.07.09 - 12:50

    müsste es eigentlich heißen...

  5. Re: "Die große Koalition"

    Autor: Bulle 06.07.09 - 12:50

    Deshalb darf man auch keine der Parteien CDU/SPD/FDP/Grüne wählen. Da kann man seine Stimme auch gleich verbrennen.

  6. Re: "Die große Koalition"

    Autor: danielmader 06.07.09 - 13:28

    Richtige Politprofis hier am Werk... Da ist man ja echt dumm, wenn man sich Wahlprogramme durchliest, zu Podiumsdiskussionen geht und die Entstehung von Koalitionsverträgen mitverfolgt, wo doch die Wahrheit so viel einfacher ist: alle Politiker und Parteien sind doof. Hätte man ja auch selber drauf kommen können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.09 13:28 durch danielmader.

  7. Re: "Die große Koalition"

    Autor: redwolf 06.07.09 - 14:00

    Ich persönlich sehe in den Grünen noch das kleinste Übel. Ich werde aber Piraten wählen, weil ich es hier in Niedersachsen kann ;)

  8. Re: Parteienlandschaft

    Autor: redwolf 06.07.09 - 14:01

    Warum nicht http://www.piratenpartei.de/ ? ;)

  9. "Etracker, Parteien und persönliche Daten"

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.07.09 - 14:58

    danielmader schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wahrheit so viel einfacher ist: alle Politiker und
    > Parteien sind doof. Hätte man ja auch selber drauf
    > kommen können.

    "Doof" würde ich nicht unbedingt behaupten. Aber bewußt uninformiert/ beratungsresistent, oder auch mal willkürlich?

    Beispiel:

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/30/30624/1.html

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  10. Re: "Die große Koalition"

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.07.09 - 14:59

    WinamperTheSecond schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Und wer SPD wählt tut das gleiche, die
    > Sozialdemokraten haben oft genug in dieser
    > Legislaturperiode gezeigt das sie nicht mehr oder
    > weniger für Bürgerrechte einstehen als die derzeit
    > Mächtigen in der Union. Frau Merkel ist das
    > personifizierte Übel, aber Steinmeier wird dem
    > sicher nicht nachstehen...

    Ich habe nichts gegenteiliges behauptet. Nach aktuellem Stand dürfte die FDP aber die SPD als Koalitionspartner der Union ersetzen. Und darauf zielte mein Posting ab.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  11. Schwarzmalerei

    Autor: ^Andreas Meisenhofer^ 06.07.09 - 15:04

    Wo ich gerade so schön beim Schwarzmalen bin:

    Wer weiß ob es in ein paar Jahren überhaupt noch eine Rolle spielt, welche Parteien im Bundestag sitzen, 90% wird uns dann sowieso aus Brüssel diktiert werden.

    Muss natürlich nicht so kommen.

    -------------------------------------------------------
    "We're semi-trained quasi-professionals, at any rate."

  12. Re: "Die große Koalition"

    Autor: Bibabuzzelmann 06.07.09 - 15:05

    ^Andreas Meisenhofer^ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schade nur, daß nach der Bundestagswahl die neue
    > Koalition, bestehend aus CDU und FDP, weiter die
    > gleichen Ziele verfolgen wird. Wer im September
    > FDP wählt, wählt auch CDU. Leider. Und auch wenn
    > die FDP im Augenblick noch einen auf harte
    > Opposition macht.

    Jo, so ist der Plan :)

  13. Re: Parteienlandschaft

    Autor: Bibabuzzelmann 06.07.09 - 15:09

    redwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Warum nicht www.piratenpartei.de ? ;)

    Weil das nix wird, da würde ich lieber die Linke mehr stärken, mit zusätzlichen Stimmen, aber ich hab ja nur eine und zu wenig Geld um weitere zu kaufen lol

  14. Re: Parteienlandschaft

    Autor: redwolf 06.07.09 - 15:40

    Na ja, das ist auf lange Sicht wie Pest durch Cholera auszutauschen. Da wähl ich doch lieber mit halbwegs gutem Gewissen.

  15. Re: Parteienlandschaft

    Autor: Bibabuzzelmann 06.07.09 - 16:03

    redwolf schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Na ja, das ist auf lange Sicht wie Pest durch
    > Cholera auszutauschen. Da wähl ich doch lieber mit
    > halbwegs gutem Gewissen.

    Wenn die Piratenpartei zu mächtig wird, werden sie eh eliminiert, oder der Grossteil des Volkes wird diese Richtung, in die sie gehn wollen sowieso vorgeben und sie wird überflüssig...nagut, das wird man dann an den Wahlentscheidungen erkennen und die grossen Parteien werden sich anpassen.

    Die Piratenpartei wird keine all zu grosse Macht haben, dafür wird schon gesorgt, so wie es bei den Linken momentan der Fall ist.
    Meinst du etwa SPD und CDU wären von allein auf die Idee gekommen, etwas linker zu werden, dazu brauchte es erst die Linkspartei, die vermutlich durch einlenken der grossen Parteien auch nicht weiter nach oben kommen wird. Naja, es hilft ja auch so, nur eben begrenzt.

    Die Partei die momentan die meisten Stimmen hat, hat viel mehr Handlungsspielraum und mehr Zeit sich so anzupassen, so dass jeder etwas davon hat.

    Ich vermute mal, dass die CDU immer an der Spitze bleiben wird, weil sie die Zeit hat, sich anzupassen....eigentlich haben die wenig zu befürchten und müssen nur wenige Dinge ihres Programms ändern, damit sie ihre Wähler behalten kann.
    Die SPD ist im Moment eh kaputt und steht im Schatten, sie hat seeehr viel ihrer Macht verloren, auch durch die Linken, vermute ich.

    Naja, vieleicht ist das ein Teil der Demokratie, auch wenn man gerne eine andere Partei an der Spitze hätte, mir fällte zwar momentan keine ein, aber das ist vermutlich auch egal, wer da oben sitzt.

    Hm...vieleicht seh ich es etwas falsch....mehr Stimmen für die Piraten würde die Spitze auch zum einlenken bewegen, stimmt schon, aber die Piratenpartei hat eben keine richtige Meinung zu anderen Themen, auch wenn sie vorgeben eine zu haben.

    Der Vergleich mit Pest und Cholera ist irgendwie unpassend, jede Partei hat eben die Macht, die Partei an der Spitze zum wohle des Volkes zu beeinflussen und wenn zB die Linke an der Macht wäre, würde ihr Programm sich mit der Zeit auch anpassen....das ist halt so, wenn man Wähler halten will.

    Naja, eigentlich kann man davon ausgehn, dass sich nie wirklich viel ändern wird, egal wer regiert, aber die jetzige Koalition schränkt wirklich stark die Menschenrechte ein, das muss enden, nur der Piratenpartei fehlen die Personen, die im Volk schon Anerkennung gefunden haben, sie haben keine bekannten Personen, ausser Jörg Tauss, den ich erst seit dem Kinderpornovorwurf kenne lol

    Edit: Übrigens beinhaltet das Programm der Linken viele Teile des Programms der Piraten....nur so nebenbei.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.09 16:06 durch Bibabuzzelmann.

  16. Re: "Die große Koalition"

    Autor: Palerider 06.07.09 - 16:19

    Mit 'auf harte Opposition machen' und 'wir sind das gute Gewissen der CDU' haben sie es aber zu ihren zur Zeit guten Umfragewerten gebracht. In dem Laden rennen ein Haufen mieser Ratten rum aber blöd sind die nicht, wenn die vor der CDU zu sehr einknicken, rennen ihnen die Wähler doppelt so schnell weg, wie sie ihnen zugelaufen sind. Zu jetzt wäre es schon das kleinere Übel... wenn auch nicht viel kleiner...

    Was übrigens nicht heißt, dass ich sie wählen werde. Bin da auch noch unentschlossen...

  17. Ich sags mal so :)

    Autor: Bibabuzzelmann 06.07.09 - 16:22

    Die Piratenpartei hat keine feste Stimme, vieleicht wird der Tauss zu einer werden, könnte sein ^^

  18. Re: Parteienlandschaft

    Autor: redwolf 06.07.09 - 16:23

    Na ja, so wie die CDU die junge Generation tritt, kann sich das schnell in Probleme verkehren. Grundsätzlich finde ich die Linke als Druckmittel für die SPD auch sehr gut, jedoch nur als Druckmittel. Und da ist für mich eine Grundsatzentscheidung zu treffen. Wähle ich die Linke um druck auf die bestehenden Parteien auszuüben oder wähle ich eine frische Partei, dessen Ziele ich vertreten kann, welche noch nicht dran war mir ein Messer in den Rücken zu stechen.

  19. Re: "Die große Koalition"

    Autor: Palerider 06.07.09 - 16:34

    > Wahrheit so viel einfacher ist: alle Politiker und
    > Parteien sind doof. Hätte man ja auch selber drauf
    > kommen können.
    >

    Diese Aussage habe ich in diesem Posting nirgends sehen können - aber es ist leider wahr, dass sehr viele der 'die da oben machen doch eh was sie wollen'-Fraktion genausoso denken und sich nicht die Mühe machen mal ihre Rübe anzuschalten.

    Aber was soll man von einer Bevölkerung erwarten von denen ca. 50% Merkel für eine tolle Kanzlerin halten aber gleichzeitig 80% ihre Versprechen bezüglich Steurpolitik nicht glauben? Mindestens jeder dritte in diesem Land ist demnach ein Trottel! (immer vorausgesetzt diese Umfragen stimmen...)

  20. Re: "Die große Koalition"

    Autor: schnickschnack 06.07.09 - 17:08

    Und in welchem Parteiprogramm, in welchem Koalitionsvertrag und auf welcher Podiumsdiskussion wurde die verfassungswidrige Nutzung von Vorratsdaten thematisiert, du Politikprofi?

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MediaMarktSaturn Deutschland, Ingolstadt
  2. Hannoversche Informations­technologien AöR, Hannover
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate kaufen
  2. und The Crew 2 gratis erhalten


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
    Business-Festival
    Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

    Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

    1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

    IT-Jobs: Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
    IT-Jobs
    Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?

    Startups müssen oft kurzfristig viele Stellen besetzen. Wir waren bei dem Berliner Unternehmen Next Big Thing dabei, als es auf einen Schlag Bewerber für fünf Jobs suchte.
    Ein Bericht von Juliane Gringer

    1. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees
    2. Bitkom Research Höherer Frauenanteil in der deutschen IT-Branche
    3. Recruiting IT-Experten brauchen harte Fakten

    1. Notebook: Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu
      Notebook
      Apple gibt nach Monaten Fehler bei Macbook-Tastatur zu

      Die Tastaturen in Macbook- oder Macbook-Pro-Modellen können fehlerhaft sein. Das hat Apple nach mehreren Monaten zugegeben. Betroffene Kunden können sich kostenlos eine funktionierende Tastatur in ihr Notebook einbauen lassen.

    2. Oberstes US-Gericht: Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig
      Oberstes US-Gericht
      Durchsuchungsbefehl für Abfrage von Handyposition notwendig

      Der oberste US-Gerichtshof der USA hat den Schutz der Privatsphäre erhöht. Sicherheitsbehörden dürfen nicht einfach auf die Funkmastdaten eines Handys zugreifen. Dafür wird ein richterlich angeordneter Durchsuchungsbefehl verlangt.

    3. Vodafone: Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen
      Vodafone
      Edeka Mobil erhält mehr ungedrosseltes Datenvolumen

      Edeka Mobil von Vodafone lebt weiter und die Leistungen des Tarifs werden aufgestockt. Das ungedrosselte Datenvolumen erhöht sich ohne Preisaufschlag. Zudem ist es einfacher geworden, das Guthaben aufzuladen.


    1. 11:59

    2. 11:33

    3. 10:59

    4. 10:22

    5. 09:02

    6. 17:15

    7. 16:45

    8. 16:20