Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kritik an Zugriff auf…

Piraten wählen - damit der Rest kapiert was Sache ist

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Piraten wählen - damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: afri_cola 06.07.09 - 11:51

    Piraten wählen - damit der Rest kapiert was Sache ist

    Nicht weil man die Piraten mag oder nicht sondern weil

    Nichtwählen nicht auffällt

    Also:
    Am 27.9 wählen gehen.


    PS:
    Eine Internet oder PC-Partei wär mir auch lieber ;)

  2. Re: Piraten wählen - damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: Jup2 06.07.09 - 12:05

    schon alleine um den "großen" Parteien zu zeigen, daß es Wähler gibt die auch Internetnutzer sind. Wenn die Piraten irgendwann 5% bekommen, dann würden auch die Politiker eine Sekunde mehr über ihre IT-Gesetze nachdenken.

  3. Re: Piraten wählen - damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: Trotip 06.07.09 - 12:09

    Und vor allem: Damit keine der verbrecherischen Parteien, die derzeit an den Fleischtöpfen hocken, die Wahlkampferstattungspauschale einstreichen, die sie nämlich auch prozentual für jeden Nichtwähler kassieren.

  4. Re: damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: firehorse 06.07.09 - 12:12

    Was für ein Zitat: Der Rest.

    Welcher Rest? Der Pöbel?

    Ich habe diese Partei gewählt. Bei der EU-Wahl. Glücklich war ich mit dieser Entscheidnung weniger.

    Warum?
    Weil ich allerhalben Texte von irgendwelchen Nasen wie deinesgleichen lesen muss!!!

    Ich war schon dabei da waren die meisten noch in der Grundschule. Soll heißen: ich kenne die Geschichte der PP.

    Über die Aufnahme, ob aktiv oder inaktiv, bin ich nicht sehr glücklich. Hätte Tauss wirklich so etwas wie Anstand und nicht nur sein übertriebenes Geltungsbewusssein, dann wäre dieser nicht vor einer Entscheidung seines Falles beigetreten!

    Was dabei herauskommt sieht man ja: "Tauss wurde absichtlich beschuldigt. Tauss ist unschuldig (was er ohne Verurteilung ohnehin ist). Tauss wurde reingelegt und gemobbt... usw..."

    Würde er doch wirklich schuldig oder sich schuldig gemacht haben, wer würde es dann noch glauben?????

    Gehen wir mal davon aus dass Tauss absichtlich und zum Selbstschutz in die PP eingetreten ist. Was dann?

    ich weiß noch nicht genau welche Partei ich wähle. Derzeit stehen für mich die Linke und B90/Die Grünen zur Auswahl. Die Grünen nur weil deren Programm überzeugt: Förderung v. Zukunftstechnologien, Atomkraft - Nein Danke. Und weil kein Schleimer wie Fischer mehr dort ist!!!

    Soziale und wirtschaftliche Aspekte halten sich bei diesen die Waage. Das gefällt mir.







  5. Re: damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: snugiland 06.07.09 - 12:22

    Durfte Trittin mal kennen lernen, der ist mindestens genau so drauf wie Fischer

  6. Re: Die WAHL ist etwas persönliches...

    Autor: firehorse 06.07.09 - 17:32

    na ja.. er wird wohl nicht auch auf der Geburtsstation sitzen und auf seine neue Frau warten ;)

    Ich durfte Trittin mal auf der Straße kennen lernen. Auf mich machte er jedenfalls keinen arroganten oder selbstherrlichen Eindruck.

    Merke: Es sind immer nur WahlVersprechen!

    Hier liegt der Vorteil eindeutig bei FDP:
    Logisch denkende Menschen erkennen, dass es bei denen nur um Lügen handeln kann. Warum? Weil jeder zweite Satz derer immer die "freie Marktwirtschaft" ist. Habe noch nie gehört dass eine/r von denen den Begriff "freie soziale Marktwirtschaft" gesagt hätte!!!

    Eine wirkliche Demokratie besteht nämlich immer aus beiden Komponenten. Der Freiheit zum Handeln und einem sozialen Teil (Gesellschaft).

    So wird es aber auch bei anderen Parteien sein.
    Stellt Dir vor eine Partei würde nur 50% ihrer Wahlversprechen einhalten? Das wäre ein Rekord! ;)

    Wenn Grüne/B90 auch nur das annährend einhalten was ich mir wünsche, dann wären diese für mich eine wirkliche Alternative. Allerdings gibt es eine unsichere Komponente hierbei: Bündnis mit einer Dummvolksparteien!

    Somit bleiben die Linken auch weiterhin bei mir im Spiel.

    Nur die jetzigen Vorderungen der Linken sind mir teils zu weit hergeholt.

    Die der CDU/CSU/SPD/FDP kann man nicht mehr für voll nehmen, da diese schon SÜCHTIG nach Lobbismus und Selbstpublizierung sind und bisher immer das Gegenteil oder nicht einmal 10% ihrer Versprechungen halten konnten!

    Die PP ist einfach zu spezifisch und hat keine genaue Vorstellungen in Richtung Wirtschaft-Finanzwesen. Nur um mich einer Gruppierung anzuschließen oder einer Zugehörigkeit zu beweisen, dafür wähle ich nicht. Genau deshalb gehöre ich auch keiner Partei an und würde auch keiner beitreten. Dort in den Parteien herrscht ein ständiger Kampf um Positionen. Und wer sich innerhalb einer Partei am besten positionieren kann, hat auch die meisten Speichellecker um sich...:/

    Der letzte Teil bezieht sich auf alle Parteien. Durch die Bank weg! Weil Parteien die selben Strukturen wie eine Sekte oder die Mafia besitzen.


  7. Re: damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: Der Kaiser! 06.07.09 - 20:31

    > Und weil kein Schleimer wie Fischer mehr dort ist!!!
    In welcher Firma sitzt der jetzt?


    ___

    Die ganz grossen Wahrheiten sind EINFACH!

    Wirkung und Gegenwirkung.
    Variation und Selektion.
    Wie im grossen, so im kleinen.

  8. Re: damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: firehorse 06.07.09 - 23:23

    Auf der Geburtsstadion eines Krankenhauses. Letzte Info: er wartet dort mit den anderen Fratzen auf seine neue Frau ;D

  9. DamenWAHL ist ASOZIAL!

    Autor: Die Wahrheit 07.07.09 - 05:05

    > na ja.. er wird wohl nicht auch auf der Geburtsstation sitzen und auf
    > seine neue Frau warten ;)
    ...
    > Der Freiheit zum Handeln und einem sozialen Teil

    Die Freiheit ist immer zuerst die Freiheit des anderen. Das begreift jeder, ausser Frauen!

  10. Re: damit der Rest kapiert was Sache ist

    Autor: Palerider 07.07.09 - 09:06

    Fischer ist ein Chamäleon, Charakterlich fehlt er den Grünen bestimmt nicht - im Gegensatz zu Trittin ist er allerdings ziemlich fit in der Rübe - der ist nun nicht wirklich da hellste Licht bei den Grünen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  3. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Key-Reseller: Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys
Key-Reseller
Das umstrittene Geschäft mit den günstigen Gaming-Keys

Computerspiele zum Superpreis - ist das legal? Die Geschäftspraktiken von Key-Resellern wie G2A, Gamesrocket und Kinguin waren jahrelang umstritten, mittlerweile scheint die Zeit der Skandale vorbei zu sein. Doch Entwickler und Publisher sind weiterhin kritisch.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper und Sönke Siemens


    Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
    Gaming-Tastaturen im Test
    Neue Switches für Gamer und Tipper

    Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
    2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
    3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek


      1. Battlefield 5: Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück
        Battlefield 5
        Entwickler setzten Time to Kill nach Kritik zurück

        Nach vielen Beschwerden aus der Community nimmt das Entwicklerstudio Dice umfangreiche Änderungen an Battlefield 5 zurück. Es geht vor allem um die Time to Kill - und darum, wie schwierig der Einstieg in die virtuellen Gefechte ist.

      2. Elektromobilität: Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen
        Elektromobilität
        Der Oberleitungs-Lkw startet in Hessen

        Wie fährt der Lkw der Zukunft? Möglichst nicht mit Diesel, sondern sauber und elektrisch. In Hessen startet jetzt das erste von drei deutschen Pilotprojekten für eine Autobahn mit Oberleitung.

      3. Sicherheitslücke: Kundendaten von IPC-Computer kopiert
        Sicherheitslücke
        Kundendaten von IPC-Computer kopiert

        Angreifer konnten die Kundendaten des Versandhändlers IPC-Computer auslesen. Betroffen sind 221.000 Kunden, die umgehend ihr Passwort ändern sollten.


      1. 12:27

      2. 12:03

      3. 12:02

      4. 11:43

      5. 11:03

      6. 10:47

      7. 10:35

      8. 10:29