1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptobibliotheken: Die geheime…

Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

Expertentalk zu DDR5-Arbeitsspeicher am 7.7.2020 Am 7. Juli 2020 von 15:30 bis 17:00 Uhr wird Hardware-Redakteur Marc Sauter eure Fragen zu DDR5 beantworten.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: qupfer 27.03.18 - 11:11

    Kann mir vorstellen, dass die Geheimhaltungspflicht auch stark von R&S selber gewünscht ist.
    Die sind da intern noch sehr konservativ im Sinne von unsere Ergebnisse = unsere Einnahmen. Da soll niemand ohne Zahlung ran.

  2. Re: Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: tinyalien 27.03.18 - 12:23

    Da gibt es keine Geheimhaltungspflicht. Nur ein Verbot es zu veröffentlichen. Man darf es lesen und jedem erzählen dass man es hat, nur eben nicht veröffentlichen.

  3. Re: Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: Cok3.Zer0 27.03.18 - 13:28

    Es ist aber auch sehr arm, wenn Stasi-R&S keine richtige Suche nach Sicherheitslücken unternimmt, sondern einfach nur ein wenig fuzzt.

  4. Re: Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: krakos 27.03.18 - 13:35

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir vorstellen, dass die Geheimhaltungspflicht auch stark von R&S
    > selber gewünscht ist.
    > Die sind da intern noch sehr konservativ im Sinne von unsere Ergebnisse =
    > unsere Einnahmen. Da soll niemand ohne Zahlung ran.

    Es gibt in vielen Unternehmen sehr viele Dokumente, deren Verbreitung außerhalb des Unternehmens - und oft auch innerhalb - nicht erlaubt sind.

    Meinen ersten NDA durfte ich schon als Praktikant im Studium unterschreiben.

  5. Re: Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: crypt0 27.03.18 - 15:34

    krakos schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt in vielen Unternehmen sehr viele Dokumente, deren Verbreitung
    > außerhalb des Unternehmens - und oft auch innerhalb - nicht erlaubt sind.
    >
    > Meinen ersten NDA durfte ich schon als Praktikant im Studium
    > unterschreiben.

    Hier hat eine staatl. Stelle ein Untersuchung für eine staatl. Stelle in Auftrag gegeben. "Jeder" kann sie auch "jederzeit" bekommen indem er/sie eine Anfrage stellt - es handelt sich demnach auch nicht um vertrauliches Material. Da könnte man sie auch gleich veröffentlichen - der Punkt ist: das **will** die staatl. Stelle nicht und "missbraucht" das Urheberrecht dafür.

    Wer hier welche NDAs unterschrieben hat dürfte keine Rolle spielen. Die ganze Aktion lässt (mal wieder) viel Spielraum für Spekulationen - "will R&S das viell. noch anderen verkaufen", etc.

  6. Re: Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: ww 01.04.18 - 18:55

    qupfer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kann mir vorstellen, dass die Geheimhaltungspflicht auch stark von R&S
    > selber gewünscht ist.
    > Die sind da intern noch sehr konservativ im Sinne von unsere Ergebnisse =
    > unsere Einnahmen. Da soll niemand ohne Zahlung ran.

    Wäre die Studie nicht vom BSI in Auftrag gegeben und von R&S ausgearbeitet worden, könnte man diese Argumentation natürlich verstehen. Forschungsergebnisse einer Firma müssen natürlich nicht veröffentlicht werden.

    Für die Studie wurde R&S allerdings engagiert. Das Fachwissen der Firma wurde vom Staat eingekauft. Deshalb liegen die Rechte beim Staat und nicht bei R&S.

  7. Re: Rohde und Schwarz ist selber auch sehr verschlossen...

    Autor: peschu 03.05.18 - 19:56

    ww schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Für die Studie wurde R&S allerdings engagiert. Das Fachwissen der Firma
    > wurde vom Staat eingekauft. Deshalb liegen die Rechte beim Staat und nicht
    > bei R&S.

    Nunja, das ist eine Vermutung deinerseits, aber was genau vertraglich vereinbart wurde wissen wir nicht.

    Ich finde es allerdings auch komisch das eine Behörde die in d. Regel aus Steuermitteln finanziert wird sowas nicht veröffentlichen will. Da sie keine Gewinnerzielungsabsicht hat, sollte das wurscht sein. Ausser man möchte einer der Libs einen Vorteil verschaffen aus welchen Gründen auch immer.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg, London (Großbritannien) (Home-Office)
  2. Diehl Metering GmbH, Ansbach
  3. AGCO GmbH, Marktoberdorf
  4. itsc GmbH, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + 6,79€ Versand (Vergleichspreis 154,97€ inkl. Versand)
  2. 229€
  3. (u. a. Seagate FireCuda 510 1 TB für 179,90€ + 6,79€ Versand und Fractal Design Define S2...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de