1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptomining: Coinhive-Skripte warnen…

www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

    Autor: JouMxyzptlk 06.04.21 - 17:53

    Ruft mal https://www.samsung.com/de/ auf, und schaut in uBlock / noscript / F12 (in den meisten Browsern) nach woher da überall Müll geladen wird.
    Wow....

    Ultra HD ist LOW RES! 8K bis 16K sind mein Metier.

  2. Re: www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

    Autor: nachgedacht 06.04.21 - 23:22

    Und was hat Samsung jetzt mit Coinhive zu tun?

  3. Re: www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

    Autor: JouMxyzptlk 06.04.21 - 23:26

    "Das ist die Macht, die Sie aus der Hand geben, wenn Sie die Javascript-Skripte eines anderen in Ihre eigene Seite einbetten", warnt Hunt.

  4. Re: www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

    Autor: nachgedacht 07.04.21 - 01:02

    Und was ist da bei sämtlichen deutschen "Qualitätsmedien" anders ?

    Teilweise hunderte Fremd-Tracker und Werbung für MS-Teams, sogar in der "Fachpresse", die es besser wissen sollte.
    Erbärmlich, was z.B. aus He _ _ _ .de geworden ist.

  5. Re: www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

    Autor: Steven Lake 07.04.21 - 09:01

    Deswegen blockiere ich Konsequent alles. Werbung gerne, aber nicht der ganze Rattenschwanz der da mit kommt. Diejenigen die es vernünftig machen, dürfen sich bei denen Beschweren, die den Hals nicht voll bekommen. Das Ding ist, das machen die nicht, sondern hauen neue Technologien raus. Da wird dann über Favicons getrackt und anderen schmutzigen Kram. Und wenn man jetzt ankommt, ich solle doch zahlen, aber Sorry, die Anzahl der Werbeeinbledungen die ich normalerweise bekomme, deckt sich nicht mit dem Preis des Abos.

  6. Re: www.samsung.com als "zu viel eingebunden" Beispiel

    Autor: stardestroyer 07.04.21 - 12:10

    Du würfelst hier aber ziemlich viel durcheinander.

    Davon abgesehen bezweifel ich, dass Du weißt, wie viel Geld mit Werbung auf einer konkreten Seite eingenommen wird.

    Und die ganze Selbstgerechtigkeit a la 'Aber das ist es nicht wert, deshalb erschleiche ich mir Leistung / Gegenstände': ja, kann man machen - ist halt auf Dauer dissozial.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Helios IT Service GmbH, Berlin, Bad Saarow, Burg (bei Magdeburg), Plauen
  2. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  4. Hays AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)
  2. gratis
  3. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme