Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährung: 4.700 Bitcoin von…

"beste" Wallet / Exchange?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "beste" Wallet / Exchange?

    Autor: pk_erchner 07.12.17 - 14:52

    gabs da schon Empfehlungen auf golem?

  2. Re: "beste" Wallet / Exchange?

    Autor: Cassiel 07.12.17 - 15:30

    Online-Wallet zum Exchange, danach sofort in eine Offline-Wallet transferieren und am Besten 'nen Offsite-Backup haben, z.B. ein USB-Stick im Bankschließfach. Ich würde aktuell nirgends was in nem Online-Wallet speichern, so häufig wie die angegriffen werden. Wenn Du verkaufen willst genau umgekehrt: Vom Offline-Wallet zum Online transferieren und dann verkaufen.

  3. Re: "beste" Wallet / Exchange?

    Autor: bolzen 07.12.17 - 15:45

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Online-Wallet zum Exchange, danach sofort in eine Offline-Wallet
    > transferieren und am Besten 'nen Offsite-Backup haben, z.B. ein USB-Stick
    > im Bankschließfach. Ich würde aktuell nirgends was in nem Online-Wallet
    > speichern, so häufig wie die angegriffen werden. Wenn Du verkaufen willst
    > genau umgekehrt: Vom Offline-Wallet zum Online transferieren und dann
    > verkaufen.

    Auf USB-Stick in die bank? Ich schreibe mir die hashes auf einen zettel und hänge es an die wand. Kann sich eh keiner merken.

  4. Re: "beste" Wallet / Exchange?

    Autor: ww 07.12.17 - 15:54

    Ein Paperwallet ist sehr sicher. (Wenn man den Zettel nicht verliert oder die Bude abbrennt)

    Es kann komplett offline generiert werden.
    Man muss es erst in dem Moment online bringen, wenn man Guthaben herausholen möchte.

    Für Überparanoide:
    - Paperwallet Webseite abspeichern auf USB-Stick.
    - Mit Live-CD booten
    - Offline bleiben
    - Webseite vom USB-Stick aufrufen
    - Javascript Code generiert gültige Bitcoinadresse und privaten Schlüssel
    - Aufschreiben oder ausdrucken
    - Reboot
    - An die generierte Adresse Bitcoin senden

    https://bitcoinpaperwallet.com/bitcoinpaperwallet/generate-wallet.html



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 07.12.17 15:57 durch ww.

  5. Re: "beste" Wallet / Exchange?

    Autor: Cassiel 07.12.17 - 15:54

    bolzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auf USB-Stick in die bank? Ich schreibe mir die hashes auf einen zettel und
    > hänge es an die wand. Kann sich eh keiner merken.

    Was soll das Problem sein? Willst Du nur trollen oder hast du auch konstruktive Anmerkungen zu dem Thema - falls ja immer her damit.

  6. Re: "beste" Wallet / Exchange?

    Autor: Gamma Ray Burst 07.12.17 - 20:10

    Cassiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Online-Wallet zum Exchange, danach sofort in eine Offline-Wallet
    > transferieren und am Besten 'nen Offsite-Backup haben, z.B. ein USB-Stick
    > im Bankschließfach. Ich würde aktuell nirgends was in nem Online-Wallet
    > speichern, so häufig wie die angegriffen werden. Wenn Du verkaufen willst
    > genau umgekehrt: Vom Offline-Wallet zum Online transferieren und dann
    > verkaufen

    Offline Wallet macht in der Tat am meisten Sinn...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf
  2. Hannover Rück SE, Hannover
  3. Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG, Frankfurt am Main
  4. Bechtle Onsite Services GmbH, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (nur für Prime-Mitglieder)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  2. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Zweiter Weltkrieg mit Sprengkraft

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  2. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen
  3. Raumfahrt Nasa startet neue Beobachtungssonde Tess

  1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
    Russische Agenten angeklagt
    Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

    Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
    Projekt am Südkreuz
    Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

    Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

  3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
    Leihfahrräder
    Ofo verlässt Deutschland

    Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


  1. 14:15

  2. 11:04

  3. 16:16

  4. 12:24

  5. 11:09

  6. 09:41

  7. 09:01

  8. 15:35