Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kryptowährung: 4.700 Bitcoin von…

"gestohlen"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "gestohlen"

    Autor: Kondom 07.12.17 - 12:13

    Und das glaubt irgendjemand?

  2. Re: "gestohlen"

    Autor: PocketIsland 07.12.17 - 13:11

    Kondom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und das glaubt irgendjemand?

    Also das frage ich mich auch. Als betreiber solch einer Seite kann man doch alles behaupten und sich die Bitcoins einfach selbst genehmigen. Inwiefern wird denn sowas eigentlich reguliert und geprüft?

  3. Re: "gestohlen"

    Autor: ElMario 07.12.17 - 13:21

    PocketIsland schrieb:
    > Inwiefern
    > wird denn sowas eigentlich reguliert und geprüft?

    Und da waren sie wieder, die 2 Worte, die kein BitCoin Enthusiast gerne hört. ;D

  4. Re: "gestohlen"

    Autor: AntonZietz 07.12.17 - 13:50

    Reguliert & Bitcoin? Konzept hast du aber schon verstanden, oder?

    Aber du hast schon recht; ist ja nicht das erste mal, daß eine Handelsplattform digital "ausgeraubt" wird...

  5. Re: "gestohlen"

    Autor: menecken 07.12.17 - 13:53

    Nur, dass nicehash nichts mit einer Handelsplattform zu Tun hat....

  6. Re: "gestohlen"

    Autor: NopeNopeNope 07.12.17 - 23:55

    menecken schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur, dass nicehash nichts mit einer Handelsplattform zu Tun hat....

    Ist das für den Artikel/Laien relevant? Es war ein Platz im Internet, wo die Bitcoins fremder Leute von wem auch immer geklaut worden sind.

    Dumm gelaufen.

  7. Re: "gestohlen"

    Autor: matzems 08.12.17 - 09:08

    Das ist der Grund weshalb ich bisher nicht in bitcoin investiert habe (leider ;-( ). Die ganze sache ist mir irgendwie suspekt. Hätte ich mal am Anfang welche gekauft...ich könnte heulen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. ETAS, Stuttgart
  3. Bosch Gruppe, Abstatt
  4. Fraunhofer-Institut für Software- und Systemtechnik ISST, Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
    Requiem zur Cebit
    Es war einmal die beste Messe

    Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
    Von Nico Ernst

    1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

    IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
    IT
    Frauen, die programmieren und Bier trinken

    Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
    Von Maja Hoock

    1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
    2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
    3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    1. EU-Zertifizierung: Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen
      EU-Zertifizierung
      Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

      EU-Staaten und Europäisches Parlament haben sich auf ein neues Cybersicherheitsgesetz geeinigt. Ein EU-weites Zertifizierungssystem soll vernetzte Geräte sicherer machen. Weil die Zertifizierung aber freiwillig ist, haben Kritiker Zweifel, ob das gelingt.

    2. Elektroauto: Daimler kauft Akkuzellen für 20 Milliarden Euro
      Elektroauto
      Daimler kauft Akkuzellen für 20 Milliarden Euro

      Akkus gelten als die Schlüsselkomponente eines Elektroautos. Die Frage ist: Produzieren die Automobilhersteller die Zellen selbst, oder kaufen sie sie zu? Daimler hat sich für die zweite Variante entschieden und sich den Nachschub für das kommende Jahrzehnt gesichert.

    3. NX4 Networks: Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus
      NX4 Networks
      Netflix sperrt Endkunden-Glasfaseranschlüsse aus

      Ein lokaler Netzwerkbetreiber hat Probleme mit Netflix. Die Kunden erhalten eine Fehlermeldung, sie sollten ihr VPN oder ihren Proxy abschalten, doch es gibt laut NX4 Networks keine.


    1. 16:20

    2. 16:00

    3. 15:40

    4. 15:20

    5. 15:00

    6. 14:00

    7. 13:39

    8. 12:55