1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladesäulenverordnung: Bundesrat…

Warum nicht DIN ISO 15118?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: Bonarewitz 17.09.21 - 23:50

    Warum nicht DIN ISO 15118 für alle Ladesäulen ab 2022 und für alle BEV-Neuzulassungen ab 2024 verpflichtend machen?

    Plug & Charge mit Anzeige der Tarife (und ggf. Auswahl des Anbieters) im Auto, fertig...

    Es muss doch nicht unnötig verkompliziert werden...

  2. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: fabiwanne 18.09.21 - 06:46

    Weil das
    a) das Paymentsystem der Implementirung überlässt.
    b) niemand will.

  3. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: Transportsicherung 18.09.21 - 06:53

    Weil das DUMM ist.

    A:"Sie haben hier geladen, sie müssen zahlen"

    K: " Aber das war ich nicht, wo soll das sein"

    A: " Doch , waren sie "

    K: " Achsoo, da hatte ich meinen Wagen verliehen, das war ich nicht."

    A:"Ihr Auto, sie zahlen"

    K: " Ne, bitte Rechnung an XY schicken "

    A:" IHT AUTO, SIE ZAHLEN"


    ;)

    Dieser Quatsch ist schon bei Tesla genau das: Quatsch. Würde ich komplett abschaffen, als minimum muss das mit Passwortschutz versehebar sein!

  4. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: Bonarewitz 18.09.21 - 09:47

    fabiwanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil das
    > a) das Paymentsystem der Implementirung überlässt.
    > b) niemand will.

    Woher kennst du die Meinung aller Menschen?
    Und wie kommst du darauf, dass ich es nicht will, obwohl ich einen entsprechenden Beitrag geöffnet habe?

    Deine Argumentation hinkt also massiv, würde ich behaupten.

  5. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: Bonarewitz 18.09.21 - 09:51

    Transportsicherung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil das DUMM ist.
    >
    > A:"Sie haben hier geladen, sie müssen zahlen"
    >
    > K: " Aber das war ich nicht, wo soll das sein"
    >
    > A: " Doch , waren sie "
    >
    > K: " Achsoo, da hatte ich meinen Wagen verliehen, das war ich nicht."
    >
    > A:"Ihr Auto, sie zahlen"
    >
    > K: " Ne, bitte Rechnung an XY schicken "
    >
    > A:" IHT AUTO, SIE ZAHLEN"
    >
    > ;)
    >
    > Dieser Quatsch ist schon bei Tesla genau das: Quatsch. Würde ich komplett
    > abschaffen, als minimum muss das mit Passwortschutz versehebar sein!

    Einfach die hinterlegten Zahlungsdaten vor dem verleihen löschen?
    Man kann sich auch Situationen konstruieren, wenn man gegen etwas ist, als sich echte Argumente zu überlegen...

    Das ganze mit einer PIN zu sichern, können die Hersteller der PKW ja gerne implementieren. Alle anderen meidest du einfach...

    Und: Wem verleihst du dein Auto, der sich anschließend weigert, die verursachten Kosten zu übernehmen?

  6. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: Jogibaer 18.09.21 - 11:13

    Das frage ich mich auch, realitätsferne Argumente die hier herangezogen werden um die DIN schlecht zu reden. Ich fände das super praktisch und das ist auch genau der Grund warum ich mir wahrscheinlich einen Tesla kaufen werden, obwohl der Ioniq 5 noch besser wäre. Das einfache Laden ist DAS Argument schlechthin. Von mir aus mit Pin Abfrage und Bestätigung im Auto&App Push Benachrichtigung mit Preisangabe.......es könnte so einfach sein.

  7. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: senf.dazu 18.09.21 - 15:40

    Frag mich nur warum man da nicht gleich ne Lösung macht die mit allen Autos geht .. sprich auch Benzin&Co&H2&PHEV&Gas und und statt schon wieder ner Speziallösung für BEVs.

    Bei Tesla Ladesäulen kann ich das ja noch verstehn. Aber die deutschen Hersteller die viele dieser Treibstoffarten liefern die pennen doch echt bis zum geht nicht mehr. Sprich die wollen eigentlich gar nicht. Oder nur das was ihre Einnahmen erhöht.



    4 mal bearbeitet, zuletzt am 18.09.21 15:44 durch senf.dazu.

  8. Re: Warum nicht DIN ISO 15118?

    Autor: NobodZ 18.09.21 - 19:13

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum nicht DIN ISO 15118 für alle Ladesäulen ab 2022 und für alle
    > BEV-Neuzulassungen ab 2024 verpflichtend machen?
    >
    > Plug & Charge mit Anzeige der Tarife (und ggf. Auswahl des Anbieters) im
    > Auto, fertig...
    >
    > Es muss doch nicht unnötig verkompliziert werden...

    ...warum siehst auch an den Antworten hier im Forum.

    Es wird am Ende alles Plug & Charge sein, jetzt wird aber erstmal der nächste Murks veranstaltet.

    Jetzt muss für den jeweiligen Ladepunkt ein Zahlungsterminal eingerichtet werden,
    macht's wieder teurer. Aber wenn juckt's wird ja weiterhin mit Steuergeld subventioniert.

    Und mal ne ganz andere Frage, kann die dolle deutsche Girocard überhaupt Zahlungen ausführen, dessen Betrag noch nicht klar ist? ELV soll abgeschafft werden, bei den sonstigen Transaktionen wäre das? ( oder nur Unkenntnis meinerseits )

    Die Systeme von Mastercard, Visa &Co. können das schon seit....immer?
    Fossil Tanken in USA, Karte rein, es werden 70,00$ ( oder ein geringerer Betrag nach Wahl ) blockiert, und dann wird getankt. Werden weniger als 70,00$ Dinosaurier in den Tank gestopft, wird der blockierte Betrag reduziert und gebucht, fertig. Wie soll das bei der Girocard aussehen?

    Auswählen für wieviel ¤ man Laden will und den Rest bekommt man nicht wieder?

    Dumm & Dümmer geht's immer.

    Frage von wegen, war nicht ich der geladen hat, aber mein Auto.
    Würd mal sagen, dann wird Fahrtenbuch fällig, wie beim Blitzer und dann zu behaupten, weiß nicht wer gefahren ist.
    Und wenn man fossil ein Fremdes Auto tankt, wie nehme ich das zu viel getankte wieder heraus oder nutzt das vielleicht der Eigentümer weiter....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Senior-IT-Architekt Mobile-App Entwicklung (m/w/d)
    BARMER, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal
  2. Full Stack Java Software Developer (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, Lübeck (Home-Office möglich)
  3. Fachspezialist Informationssicherheit (w/m/d)
    Frankfurter Sparkasse, Frankfurt am Main
  4. IT-Mitarbeiter (m/w/d) First-Level-Support
    Stadtwerke Emmendingen GmbH, Emmendingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499€
  2. 399,99€
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de