1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ladesäulenverordnung: Bundesrat…

Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 01:23

    Wie soll ich dann mit einer EC oder CC den Stromanbieter und Tarif auswählen? Ladekarten haben schon einen Sinn wenn man 5 Minuten nachdenkt.

  2. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: Rolf Schreiter 18.09.21 - 02:47

    Wie? Indem Du es auf dem Display auswählst!

  3. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: Sharky444 18.09.21 - 02:50

    Wieso sollte es pro Säule mehrere Tarife geben?

  4. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 02:58

    Rolf Schreiter schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie? Indem Du es auf dem Display auswählst!


    Welches Display und wie kennt die Säule alle Anbieter mit allen Konditionen? Und wieso sollte man diesen exorbitanten Aufwand betreiben? Ach ja, ich vergaß, um den Ausbau abzuwürgen und damit dem Ziel die Elektromobilität zu ersticken näher zu kommen.

  5. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 03:00

    Sharky444 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso sollte es pro Säule mehrere Tarife geben?

    Öhm, wieso nicht? Daheim habe ich auch die freie Wahl meines Stromanbieters. Oder willst du die auch abschaffen und zurück zu einem Monopol-Reichsenergielieferant?

  6. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: TheBad 18.09.21 - 05:02

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharky444 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wieso sollte es pro Säule mehrere Tarife geben?
    >
    > Öhm, wieso nicht? Daheim habe ich auch die freie Wahl meines
    > Stromanbieters. Oder willst du die auch abschaffen und zurück zu einem
    > Monopol-Reichsenergielieferant?

    Sie möchten also bei Aral tanken aber zu den Konditionen von der HEM?

  7. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: Transportsicherung 18.09.21 - 06:44

    Genau das ist eben das Problem... Manchen ist es wichtiger, dass SIE, als jemand, der sich ewig gedanken gemacht hat, welcher Anbieter jetzt zu welchen Konditionen über eine Kooperation bei welchem Mitbewerber evtl. gerade verfügbar ist, falls die Säule dieses Partners gerade frei ist, als dass jeder mit einem Girokonto da einfach bezahlen kann, ohne das man Ladetechnik studiert haben muss. xD

    Das einzig falsche an diesem Gesetz ist, dass es nicht von Tag 1 der Infrastrukturförderung Grundbedingung für jede aufgestellte Säule war.

    Das was wir jetzt haben, hätte so nie passieren dürfen.

    Am schlimmsten ist es ja bei Tesla:
    Man hat GARKEINE Möglichkeit, irgendwas zu steuern.

    Einstecken, und der Autobesitzer zahlt.
    Wagen verliehen? Selber schuld, dein Auto läd, du zahlst!
    " Aber ich war das nicht ?! DU ZAHLST!"

    Im prinzip das Apple Modell: Man macht es soooo einfach, dass es zwar jeder Benutzen kann, aber niemand mehr richtig, weil einfach Basics auf der Strecke geblieben sind, oder aus optikgründen so versteckt, dass man sie eh nicht findet.

  8. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: Isodome 18.09.21 - 09:33

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ich dann mit einer EC oder CC den Stromanbieter und Tarif
    > auswählen? Ladekarten haben schon einen Sinn wenn man 5 Minuten nachdenkt.

    Hab ich was verpasst? Werden Ladekarten verboten?

  9. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: Bonarewitz 18.09.21 - 09:58

    Transportsicherung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist eben das Problem... Manchen ist es wichtiger, dass SIE, als
    > jemand, der sich ewig gedanken gemacht hat, welcher Anbieter jetzt zu
    > welchen Konditionen über eine Kooperation bei welchem Mitbewerber evtl.
    > gerade verfügbar ist, falls die Säule dieses Partners gerade frei ist, als
    > dass jeder mit einem Girokonto da einfach bezahlen kann, ohne das man
    > Ladetechnik studiert haben muss. xD
    >
    > Das einzig falsche an diesem Gesetz ist, dass es nicht von Tag 1 der
    > Infrastrukturförderung Grundbedingung für jede aufgestellte Säule war.
    >
    > Das was wir jetzt haben, hätte so nie passieren dürfen.
    >
    > Am schlimmsten ist es ja bei Tesla:
    > Man hat GARKEINE Möglichkeit, irgendwas zu steuern.
    >
    > Einstecken, und der Autobesitzer zahlt.
    > Wagen verliehen? Selber schuld, dein Auto läd, du zahlst!
    > " Aber ich war das nicht ?! DU ZAHLST!"
    >
    > Im prinzip das Apple Modell: Man macht es soooo einfach, dass es zwar jeder
    > Benutzen kann, aber niemand mehr richtig, weil einfach Basics auf der
    > Strecke geblieben sind, oder aus optikgründen so versteckt, dass man sie eh
    > nicht findet.

    Wo ist das Problem?
    Wer sich dein Auto ausleiht (verleihst du das eigentlich oft, oder konstruierst du ein Problem?), zahlt die Kosten.
    Ob jetzt direkt an der Tanke (bekommst du das Auto immer voll zurück?) oder an dich.... Wo ist der Unterschied?

    Wenn der Ausleihende keinen Bock hat, dir das zu bezahlen, würde er vielleicht auch an der Tankstelle ohne zu zahlen weiterfahren... Bei wem klingelt wohl die Polizei?

    Ganz ehrlich: Solchen Leuten leiht man kein Auto.
    Problem gelöst.

  10. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: bplhkp 18.09.21 - 10:18

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ich dann mit einer EC oder CC den Stromanbieter und Tarif
    > auswählen? Ladekarten haben schon einen Sinn wenn man 5 Minuten nachdenkt.

    Der Sinn ist aber sicher nicht dass Verbraucher ein möglichst gutes Angebot bekommen, sondern dass der Anbieter möglichst viel abgreift.
    Die Preispsychologie zeigt, dass Kunden zu Tarifen mit hoher Grundgebühr und niedrigen Verbrauchskosten tendieren, auch wenn es teurer ist. Darum finden das die Ladekartenanbieter so toll. Sicher nicht weil sie die Wohlfahrt sind.
    Und natürlich trifft das auch Leute die sich für schlauer als die Preispsychologie halten.
    Bei den Tankstellen funktioniert der Markt - so gut dass die Tankstellen nur vom Spritverbrauch nicht mehr leben können. Dank groß ausgehängter Preise und keinerlei Lock-in über Verträge von Ladekarten und anderen Spielchen. Da müssen wir auch bei den Ladesäulen hin.

    https://www.yumpu.com/de/document/read/47563903/mechanismen-der-preispsychologie-simon-kucher-partners

  11. ganz offensichtlich nicht verstanden, setzen, sechs!

    Autor: Standard 18.09.21 - 10:22

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rolf Schreiter schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie? Indem Du es auf dem Display auswählst!
    >
    > Welches Display und wie kennt die Säule alle Anbieter mit allen
    > Konditionen? Und wieso sollte man diesen exorbitanten Aufwand betreiben?
    > Ach ja, ich vergaß, um den Ausbau abzuwürgen und damit dem Ziel die
    > Elektromobilität zu ersticken näher zu kommen.

    Was willst du da wählen? Es gibt keine Ladesäule wo du verschiedene Stromanbieter wählen kannst.
    Mit der Wahl der Ladesäule hast du bereits gewählt!

  12. Wenn geldgierige Arschlöcher Ladeinfrastruktur bauen

    Autor: Standard 18.09.21 - 10:31

    picaschaf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie soll ich dann mit einer EC oder CC den Stromanbieter und Tarif
    > auswählen? Ladekarten haben schon einen Sinn wenn man 5 Minuten nachdenkt.

    Das Problem bei den Ladesäulen in Deutschland ist die verdammte Geldgier und Verlogenheit der Anbieter.
    1. Es wurde behauptet es gäbe keine Möglichkeit die geladene Leistung zu messen -> deswegen gab es zunächst Pauschaltarife. Gesetzgeber schreiten ein und es wurden Stromzähler verbaut.

    2. Es wurden Millionen von den Ladesäulenbetreibern ausgegeben und an die Kunden weiter gegeben um "ausgeklügelte" Bezahlsysteme mit möglichst großer Kundenbindung zu erzeugen. JEDER Ladesäulenbetreiber hat ein anderes und inkompatibles System. Gleichzeitig werden viele etablierte Bezahlsysteme nicht unterstützt. Folge die Kund*innen MÜSSEN dutzende Bezahlsysteme unterstützen um sicher zu gehen an jeder Ladesäule laden zu können.
    Jetzt schreiten wieder die Gesetztgeber ein und vernichten damit hoffentlich diese unübersichtlichen Bezahlstrukturen der Ladesäulenanbieter. Das Ganze bedeutet ja nicht, daß Paypal oder das Abo mit Ladekarte XYZ plötzlich verboten ist, es ermöglicht jediglich das universelle Bezahlen.

    Schon bei 1. hätten Leute der Auto- und/oder Stromindustrie wegen Betrug ins Gefängnis gehen müssen.

  13. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: geeky 18.09.21 - 11:38

    Es wird vermutlich darauf hinaus laufen dass man bei Zahlung mit Girocard/Kreditkarte immer den teuersten Tarif bekommt und man mit Ladekarten/Apps eher einen günstigen Tarif bekommt und es da weiter läuft wie bisher.

    Ich bin da aktuell auch eher auf der Seite der Automobil-Industrie/Ladesäulen-Betreiber.
    Ich bezweifle das wirklich echter Bedarf da ist. Die großen Ladekarten-Fritzen roamen doch sowieso nahezu mit jedem (aber natürlich nicht unbedingt zum günstigsten Preis) und man kann ohnehin mit einer Ladekarte nahezu überall tanken.
    Einfach Roaming-Pflicht hätte es meiner Meinung nach auch getan um mit einer Ladekarte überall Strom tanken zu können, so wird hauptsächlich nur der Betrieb einer Ladesäule teurer - und die Kosten wird der Betreiber auf die Kunden umlegen.

  14. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 12:36

    TheBad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharky444 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wieso sollte es pro Säule mehrere Tarife geben?
    > >
    > > Öhm, wieso nicht? Daheim habe ich auch die freie Wahl meines
    > > Stromanbieters. Oder willst du die auch abschaffen und zurück zu einem
    > > Monopol-Reichsenergielieferant?
    >
    > Sie möchten also bei Aral tanken aber zu den Konditionen von der HEM?


    Wenn es ein gemeinsames Kraftstoffnetz gäbe in das alle Hersteller einspeisen und die Tankstellen nur Zapfsäulenbetreiber wären die nichts einkaufen und lagern müssen - ja, selbst verständlich. So ist es nämlich bei Strom nunmal.

  15. Re: Wenn geldgierige Arschlöcher Ladeinfrastruktur bauen

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 12:39

    Standard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie soll ich dann mit einer EC oder CC den Stromanbieter und Tarif
    > > auswählen? Ladekarten haben schon einen Sinn wenn man 5 Minuten
    > nachdenkt.
    >
    > Das Problem bei den Ladesäulen in Deutschland ist die verdammte Geldgier
    > und Verlogenheit der Anbieter.
    > 1. Es wurde behauptet es gäbe keine Möglichkeit die geladene Leistung zu
    > messen -> deswegen gab es zunächst Pauschaltarife. Gesetzgeber schreiten
    > ein und es wurden Stromzähler verbaut.
    >
    > 2. Es wurden Millionen von den Ladesäulenbetreibern ausgegeben und an die
    > Kunden weiter gegeben um "ausgeklügelte" Bezahlsysteme mit möglichst großer
    > Kundenbindung zu erzeugen. JEDER Ladesäulenbetreiber hat ein anderes und
    > inkompatibles System. Gleichzeitig werden viele etablierte Bezahlsysteme
    > nicht unterstützt. Folge die Kund*innen MÜSSEN dutzende Bezahlsysteme
    > unterstützen um sicher zu gehen an jeder Ladesäule laden zu können.
    > Jetzt schreiten wieder die Gesetztgeber ein und vernichten damit
    > hoffentlich diese unübersichtlichen Bezahlstrukturen der
    > Ladesäulenanbieter. Das Ganze bedeutet ja nicht, daß Paypal oder das Abo
    > mit Ladekarte XYZ plötzlich verboten ist, es ermöglicht jediglich das
    > universelle Bezahlen.
    >
    > Schon bei 1. hätten Leute der Auto- und/oder Stromindustrie wegen Betrug
    > ins Gefängnis gehen müssen.


    Viel Meinung, wenig Fakten. Es gab keine DC Stromzähler die dem deutschen Eichrecht konform waren und DC Zähler mussten es sein wegen des kaputten PreisAG und EichG. Es konnte nicht einfach abgerechnet werden was reingeht, sondern das was abgegeben wurde.

  16. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 12:41

    Transportsicherung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genau das ist eben das Problem... Manchen ist es wichtiger, dass SIE, als
    > jemand, der sich ewig gedanken gemacht hat, welcher Anbieter jetzt zu
    > welchen Konditionen über eine Kooperation bei welchem Mitbewerber evtl.
    > gerade verfügbar ist, falls die Säule dieses Partners gerade frei ist, als
    > dass jeder mit einem Girokonto da einfach bezahlen kann, ohne das man
    > Ladetechnik studiert haben muss. xD
    >
    > Das einzig falsche an diesem Gesetz ist, dass es nicht von Tag 1 der
    > Infrastrukturförderung Grundbedingung für jede aufgestellte Säule war.
    >
    > Das was wir jetzt haben, hätte so nie passieren dürfen.
    >
    > Am schlimmsten ist es ja bei Tesla:
    > Man hat GARKEINE Möglichkeit, irgendwas zu steuern.
    >
    > Einstecken, und der Autobesitzer zahlt.
    > Wagen verliehen? Selber schuld, dein Auto läd, du zahlst!
    > " Aber ich war das nicht ?! DU ZAHLST!"
    >
    > Im prinzip das Apple Modell: Man macht es soooo einfach, dass es zwar jeder
    > Benutzen kann, aber niemand mehr richtig, weil einfach Basics auf der
    > Strecke geblieben sind, oder aus optikgründen so versteckt, dass man sie eh
    > nicht findet.


    Ich habe mir nicht ewig Gedanken gemacht. Ich habe es gemacht wie jeder Bürger des Landes mit seinem Stromtarif daheim. 10 Minuten hingesetzt und den für mein Profil besten Anbieter rausgesucht, Vertrag abgeschlossen, fertig.

    Und was du da wirres zu anstecken und Besitzer zahlt ausführst verstehe ich nicht. Völlig unsinnige Aussage.

  17. Re: ganz offensichtlich nicht verstanden, setzen, sechs!

    Autor: picaschaf 18.09.21 - 12:43

    Standard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > picaschaf schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Rolf Schreiter schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Wie? Indem Du es auf dem Display auswählst!
    > >
    > >
    > > Welches Display und wie kennt die Säule alle Anbieter mit allen
    > > Konditionen? Und wieso sollte man diesen exorbitanten Aufwand betreiben?
    > > Ach ja, ich vergaß, um den Ausbau abzuwürgen und damit dem Ziel die
    > > Elektromobilität zu ersticken näher zu kommen.
    >
    > Was willst du da wählen? Es gibt keine Ladesäule wo du verschiedene
    > Stromanbieter wählen kannst.
    > Mit der Wahl der Ladesäule hast du bereits gewählt!

    Den Stromanbieter. So wie ich ihn daheim auch wählen kann - und eben an jeder Säule in Europa.

  18. Re: Wenn inkompetente Papierreiter Gesetze machen…

    Autor: NobodZ 19.09.21 - 13:50

    Transportsicherung schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am schlimmsten ist es ja bei Tesla:
    > Man hat GARKEINE Möglichkeit, irgendwas zu steuern.
    >

    Das schlimmste ist natürlich das, worum alle anderen E-Auto Nutzet Tesla Fahrer nur beneiden können:

    einfach nur Stecker rein und lädt
    das günstiger als an allen anderen DC-Ladern,
    ich sag nur 79ct eines hiesigen Fahrzeugherstellermafiaclub.


    Aber macht mal mit euren EC-Karten.
    Ist für die Anbieter leicht zu kompensieren.

    Adhoch laden kostet dann einfach 99ct die kWh...
    Der rest lädt mit Vertrag über Plug&Charge und lacht sich darrüber schlapp.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungs- und Systembetreuer*in (m/w/d)
    Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), Berlin
  2. Referent Projekte und Key User Mobilität (m/w/d)
    TotalEnergies Marketing Deutschland GmbH, Berlin
  3. Webdesigner (m/w/d)
    CSL-Computer GmbH & Co KG, Hannover
  4. Lead Quality Manager Systems - ISO 17025/GLP (m/w/d)
    Hays AG, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Hades PS5 für 15,99€, Doom Eternal PC inkl. Metal Plate für 14,99€,)
  2. 4,50€
  3. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Halo Infinite angespielt: Der grüne Typ ist wieder da
Halo Infinite angespielt
"Der grüne Typ ist wieder da"

Lustig kreischende Aliens, eine offene Welt und vertraute Waffen: Golem.de hat als Master Chief die Kampagne von Halo Infinite angespielt.

  1. Microsoft Kampagne von Halo Infinite vorgestellt
  2. Steam Microsoft verrät Systemanforderungen für Halo Infinite
  3. Microsoft Halo Infinite erscheint im Dezember 2021

Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Apples M1 Max im Test: Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung
Apples M1 Max im Test
Schlicht eine ganz irdische Glanzleistung

Apple sagt zum M1 Max: "Amazing! Incredible! Phenomenal!" Golem sagt: Effizienz und Performance sind top, aber nicht überraschend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Silicon M1-Macbooks haben offenbar vermehrt Speicherlecks
  2. Apple Silicon Künftige Mac-Chips sollen Intels locker überholen
  3. Macbook Pro Mobile-Entwicklung profitiert von Apples M1