Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Landtagswahlen in Bayern und Hessen…

dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: User_x 13.10.18 - 15:25

    also alle die nicht "Behördlich" sowas anbieten?

  2. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: Shismar 13.10.18 - 21:04

    Na klar!

    Es ist immer noch Deine Entscheidung, wem Du die Daten gibst und die Erlaubnis zur Auswertung erteilst.

  3. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: Antigonos3 13.10.18 - 21:09

    Dürfen die das?
    Dürfen die das?

    Ist das nicht irgendwie verboten?
    Ist das tatsächlich erlaubt?
    Kann ich das bitte schriftlich haben,
    weil mir nachher keiner glaubt.
    Dürfen die das?

    Meine Freunde stehen auf S&M.
    Meine Freunde sind nicht gerade verklemmt.
    Sie bleiben tagelang zuhaus',
    peitschen sich gegenseitig aus,
    und sie zerschneiden sich mit Glas.
    Dürfen die das?
    Ja, dürfen die das?

    Ist das nicht irgendwie verboten? Ist das tatsächlich legal?
    Es geht mich eigentlich nichts an, aber ich wüsste gerne mal:
    Dürfen die das?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.18 21:09 durch Antigonos3.

  4. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: User_x 13.10.18 - 22:03

    Hach ja Mal alles ins lächerliche ziehen.

    Darf man lauthals Kundgeben wen man gewählt hat, ja darf man das??? Wohl eher mit dem Wahlgeheimnis nicht, und wenn man Wahlentscheidungen abgreift wird das evtl. vergleichbar sein, wenn sich einer vor das Wahllokal stellt und jeden fragt, wen er gewählt hat. Immer noch erlaubt? Na?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.10.18 22:06 durch User_x.

  5. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: franzropen 13.10.18 - 22:22

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > also alle die nicht "Behördlich" sowas anbieten?
    Die reden sich raus.
    "Wir erfassen nichts, das macht Google"
    "Wir sind nur der Auftragnehmer, die Seite gehört dem Spiegel"
    War doch mit dem Facebook-Tracking genauso

  6. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: mambokurt 14.10.18 - 11:07

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hach ja Mal alles ins lächerliche ziehen.
    >
    > Darf man lauthals Kundgeben wen man gewählt hat, ja darf man das??? Wohl
    > eher mit dem Wahlgeheimnis nicht,

    Wahlgeheimnis = Recht auf geheime Wahl. Nicht Pflicht danach die Klappe zu halten. Und der Wahlomat ist ja nun nicht die Abstimmung, nur ein Vorschlag.

    > und wenn man Wahlentscheidungen abgreift
    > wird das evtl. vergleichbar sein, wenn sich einer vor das Wahllokal stellt
    > und jeden fragt, wen er gewählt hat. Immer noch erlaubt? Na?

    Ja, erlaubt. Du wirst lachen aber zu jeder Wahl stehen Leute vor Wahllokalen und fragen was gewählt wurde, so kommen die Hochrechnungen in die Nachrichten ;)

  7. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: pommesmatte 14.10.18 - 11:08

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hach ja Mal alles ins lächerliche ziehen.
    >
    > Darf man lauthals Kundgeben wen man gewählt hat, ja darf man das??? Wohl
    > eher mit dem Wahlgeheimnis nicht, und wenn man Wahlentscheidungen abgreift
    > wird das evtl. vergleichbar sein, wenn sich einer vor das Wahllokal stellt
    > und jeden fragt, wen er gewählt hat. Immer noch erlaubt? Na?

    Natürlich ist das erlaubt, das nennt sich Exit Polls und ist die Grundlage der schönen Abendhochrechnungen.

  8. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: unbuntu 14.10.18 - 11:23

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahlgeheimnis = Recht auf geheime Wahl. Nicht Pflicht danach die Klappe zu
    > halten.

    Es wurden schon genug Stimmen abgelehnt, weil jemand seine Wahl laut gesagt hat, bevor er den Zettel eingeworfen hat.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  9. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: ibsi 14.10.18 - 12:07

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hach ja Mal alles ins lächerliche ziehen.
    >
    > Darf man lauthals Kundgeben wen man gewählt hat, ja darf man das??? Wohl
    > eher mit dem Wahlgeheimnis nicht,
    Natürlich, du kannst jedem verraten wen du gewählt hast.

  10. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: Bendix 14.10.18 - 12:13

    https://ra-haider.com/2018/03/15/wahlgeheimnis-darf-man-zeigen-wen-man-waehlt/

  11. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: pommesmatte 14.10.18 - 17:39

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mambokurt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wahlgeheimnis = Recht auf geheime Wahl. Nicht Pflicht danach die Klappe
    > zu
    > > halten.
    >
    > Es wurden schon genug Stimmen abgelehnt, weil jemand seine Wahl laut gesagt
    > hat, bevor er den Zettel eingeworfen hat.

    Das ist völliger Schwachsinn und wäre ja sogar rechtswidrige Einschränkung des Wahlrechts.

  12. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: RicoBrassers 15.10.18 - 08:52

    mambokurt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahlgeheimnis = Recht auf geheime Wahl. Nicht Pflicht danach die Klappe zu
    > halten. Und der Wahlomat ist ja nun nicht die Abstimmung, nur ein
    > Vorschlag.

    Nein, die geheime Wahl ist verpflichtend. Solange dein Wahlzettel noch nicht in der Urne ist, kann jede Aussage zu deinem Stimmverhalten zu einer Ungültigkeit deiner Wahl führen und einen Verstoß gegen die geheime Wahl darstellen.

    Wobei ich mir nicht sicher bin, inwiefern dies mündliche Aussagen betrifft, während man den Wahlzettel wie gefordert geheim ausfüllt und in die Urne wirft. Ich würde es nicht riskieren. ;)

    Nach der Wahl kannst du natürlich verbreiten, wen du gewählt hast, da man dies (aufgrund der geheimen Wahl) nicht nachvollziehen kann.

  13. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: Bendix 15.10.18 - 09:28

    Stimmt so nicht. Ich empfehle die Lektüre meines Links...

  14. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: chewbacca0815 15.10.18 - 11:04

    pommesmatte schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Es wurden schon genug Stimmen abgelehnt, weil jemand seine Wahl laut gesagt
    > > hat, bevor er den Zettel eingeworfen hat.
    >
    > Das ist völliger Schwachsinn und wäre ja sogar rechtswidrige Einschränkung des Wahlrechts.

    Guckst Du hier:
    https://anwaltauskunft.de/magazin/gesellschaft/staat-behoerden/bundestagswahl-was-rund-um-die-stimmabgabe-recht-ist

  15. Re: dürfen die überhaupt solche Daten erfassen?

    Autor: plutoniumsulfat 15.10.18 - 14:30

    chewbacca0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > pommesmatte schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Es wurden schon genug Stimmen abgelehnt, weil jemand seine Wahl laut
    > gesagt
    > > > hat, bevor er den Zettel eingeworfen hat.
    > >
    > > Das ist völliger Schwachsinn und wäre ja sogar rechtswidrige
    > Einschränkung des Wahlrechts.
    >
    > Guckst Du hier:
    > anwaltauskunft.de

    Da steht das ja gar nicht. Im anderen Link wird es allerdings erwähnt. Laut sagen ist demnach kein Problem, weil nicht überprüfbar ist, ob das gesagte mit dem geschriebenen übereinstimmt.

    Es darf allerdings auch nicht als Werbung aufgefasst werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kräuter Mix GmbH, Abtswind
  2. UDG United Digital Group, Hamburg, Herrenberg, Karlsruhe, Ludwigsburg oder Mainz
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt
  4. Litens Automotive GmbH, Gelnhausen bei Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 119,90€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Skandal-Rede: Verschwörungstheoretiker Maaßen in den Ruhestand versetzt
Nach Skandal-Rede
"Verschwörungstheoretiker" Maaßen in den Ruhestand versetzt

Aus dem Wechsel ins Innenministerium wird nun doch nichts. Innenminister Seehofer kann an Verfassungsschutzchef Maaßen nach einer umstrittenen Rede nicht mehr festhalten.

  1. Geheimdienstkontrolle Maaßens Rede wurde von Whistleblower geleakt
  2. Koalitionsstreit beendet Maaßen wird Sonderberater Seehofers
  3. Nach Chemnitz-Äußerungen Seehofer holt sich Verfassungsschutzchef Maaßen

Sony RX100 VI im Test: Besser geht Kompaktkamera kaum
Sony RX100 VI im Test
Besser geht Kompaktkamera kaum

2012 hat die Sony seine Kompaktkameraserie RX100 gestartet. Das neue Modell RX100 VI mit extra großem Zoom zeigt, dass sich auch eine gute Kamera immer noch verbessern lässt. Perfekt ist sie jedoch immer noch nicht.
Ein Test von Andreas Donath

  1. M10-D Leica nimmt Digitalkamera absichtlich das Display
  2. Keine Speicherkarten Zeiss plant Vollformatkamera ZX1 mit eingebautem Lightroom
  3. Insta 360 Pro 2 Neue Profi-360-Grad-Kamera nimmt 3D-Videos in 8K auf

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

  1. Stan Lee ist tot: Excelsior!
    Stan Lee ist tot
    Excelsior!

    Stan Lee ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der langjährige Chef und Verleger von Marvel Comics war maßgeblich an der Schöpfung populärer Superhelden wie Spider-Man, Hulk, den X-Men und Black Panther beteiligt. In den letzten Jahren wurden seine Figuren vor allem im Kino erfolgreich wiederbelebt.

  2. Tweether: Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel
    Tweether
    Empfangsmodul für 94 GHz kommt aus Kassel

    Ein Unternehmen aus Kassel baut ein Empfangsmodul im Frequenzbereich um 94 Gigahertz. Das soll die Richtfunkversorgung von Mobilfunk-Stationen erheblich verbessern.

  3. PC Gaming: Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern
    PC Gaming
    Xbox-Chef will Windows Store für Spieler verbessern

    Im Windows Store kauft vermutlich kaum jemand gerne ein - aber einige Spiele für Spiele-PCs gibt es nur dort. Jetzt hat der für Gaming bei Microsoft zuständige Manager Phil Spencer die Probleme eingeräumt und Besserung versprochen.


  1. 20:22

  2. 18:38

  3. 17:23

  4. 17:12

  5. 17:04

  6. 16:49

  7. 16:11

  8. 15:56