1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › League Of Legends & Co.: Massenhaft…

Phantoml0rd...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Phantoml0rd...

    Autor: körner 31.12.13 - 14:07

    Ein "Profi-Spieler" der sich nen leetspeek namen ausdenkt, würde ich eher als Kiddie denn als Profi bezeichnen.

  2. Re: Phantoml0rd...

    Autor: scorpa1 31.12.13 - 16:02

    Er ist auch kein proffesioneller Spieler. Die momentane Definition für einen LoL-Profi ist soweit ich weiß, wenn er in der LCS spielt. Auf Leaguepedia (http://lol.gamepedia.com/Phantoml0rd) findet man seine Wettkampferfahrung, die fast gleich null ist. Er ist in der Community bekannt, aber nicht als Profi, sondern als Streamer, mag ich mal zu behaupten.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.13 16:03 durch scorpa1.

  3. Re: Phantoml0rd...

    Autor: Alashazz 31.12.13 - 16:46

    in meinen Augen (kann mich da irren) ist ein Profi-Spieler (oder jeder andere Profi) jemand, der mit dem was er tut, in dem Fall League of Legends spielen Geld verdient. Und das macht er. Also ist er wohl ein Profi...

  4. Re: Phantoml0rd...

    Autor: Midian 31.12.13 - 16:54

    Ist auch nicht ganz richtig. Er verdient sein Geld mit LoL bzw. das streamen seiner Spiele. Er spielt schon im oberen Drittel der LoL Spieler mit - ist aber in keinem "pro" Team vertreten.

    Und @TE, jemanden auf seinen Namen zu reduzieren, zeugt nicht gerade von Intelligenz.
    Sein Name bezieht sich auf Metallica. -> Und da der Name mit "o" schon vergeben war, nimmt man halt einfach eine "0".



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.13 16:55 durch Midian.

  5. Re: Phantoml0rd...

    Autor: scorpa1 31.12.13 - 17:25

    Ja, es ist richtig, dass er Geld damit verdient, aber das ist nicht abhängig davon, wie gut er spielt. Daher ist er zwar ein "professioneller Streamer". Aber da er nicht in der Profi-Szene spielt, ist er kein Profi-Spieler ;)

  6. Re: Phantoml0rd...

    Autor: ooKEKSKILLERoo 31.12.13 - 18:08

    Ernsthaft, warum muss hier eigentlich auf jeder Definition und Aussage rumgeritten werden? Früher waren Pro-Gamer halt einfach nur die Wettkampfspieler, heute kommen die Streamer und Kommentartoren dazu.

  7. Re: Phantoml0rd...

    Autor: serra.avatar 31.12.13 - 19:00

    na weil es wie mit allem ist Hochstapelei ist in ... hier wird nen Mittelklassespieler zu "ProGamer" dort wird ne 50" Glotze zum Heimkino und nen Mediaböxchen zum HTPC ... im IT Bereich lässt sich halt alles schon aufbauschen ...

    beim typischen Auotvergleich hinkt das dann ... du kannst zwar nen Rennmotor in nen VW Käfer bauen, nen Lamborghini wird daraus trotzdem nicht ...
    funzt also nur im IT / Multimedia Bereich ... aus 08/15 wird in nullkommanix nen "Pro ... Super ... Duper ... was auch immer.

    ne Fatal1ty Graka / MB / Maus ... was auch immer ist kein deut besser und macht dich auch nicht zum ProGamer ... verkauft sich aber gleich mal besser.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.12.13 19:05 durch serra.avatar.

  8. Re: Phantoml0rd...

    Autor: Dampfplauderer 01.01.14 - 13:02

    "Pro" hat weniger mit Skill zu tun und mehr damit das man "Hauptberuflich" durchs zocken/streamen Geld verdiehnt. Die Spieler in der LCS sind nicht die besten der besten, aber haben genug Zeit bzw. sind willens genug Zeit für Training/Skrims/Jetlag zu opfern anstelle von Freizeit. Oder Schule/Ausbildung. Und wie bei anderen Mannschaftssportarten halt auch die Teamdynamik. Was manche noch nicht ganz begriffen haben wie man an Teams sieht die jede Runde mit neuen Playern verlieren.
    Das ganze ist natürlich riskant wie Sau, da die Halbwertszeit von Computerspielen doch verdammt kurz ist, und man nicht eben von einem Spiel aufs nächste umsteigen kann. ...aber Online-Poker scheint das beliebteste Auffangbecken der Ex-Pros zu sein, egal aus welcher Ecke.

  9. Re: Phantoml0rd...

    Autor: Anonymer Nutzer 01.01.14 - 13:33

    serra.avatar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > na weil es wie mit allem ist Hochstapelei ist in ... hier wird nen
    > Mittelklassespieler zu "ProGamer" dort wird ne 50" Glotze zum Heimkino und
    > nen Mediaböxchen zum HTPC ... im IT Bereich lässt sich halt alles schon
    > aufbauschen ...

    Ich versteh zwar Deinen Ansatz, aber hier passt er wirklich nicht. Siehe zb Profimusiker. Das sind nicht die bekannten Superstars, sondern zb Musiker, die als Band von Superstars mit auf Tournee gehen. Oder im Studio Stücke mit bekannten Musikern aufnehmen. Die kennt fast niemand, sie sind aber trotzdem Profis.

    Für mich passt die Bezeichnung Profispieler also sehr gut.

  10. Re: Phantoml0rd...

    Autor: Switchblade 01.01.14 - 18:17

    Ein Pro-Gamer ist ein richtig guter und professioneller Spieler. Und keiner der "professionelle" Videos dreht oder Kommentare dazu labert.

    U.N. Special Department NERV - Allied with SEELE, SYNAPS and the JSSDF Armed Forces.

  11. Re: Phantoml0rd...

    Autor: Balion 01.01.14 - 19:39

    Switchblade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Pro-Gamer ist ein richtig guter und professioneller Spieler. Und keiner
    > der "professionelle" Videos dreht oder Kommentare dazu labert.

    Nein, professionell ist (eine Tätigkeit) als Beruf ausübend. Das hat nichts mit den Fähigkeiten zu tun, sondern ob man Geld verdient.

  12. Re: Phantoml0rd...

    Autor: zulu 02.01.14 - 09:38

    Phantomlord ist zwar kein LCS Spieler oder "Pro" Gamer, dennoch ein durchaus guter Spieler der sicher besser als 90% aller LoL Spieler ist. Beispiel hierfür wäre z.B. das er oft mit Dyrus zusammen Spielt, einen der besten Top-Lanern in NA, evtl. auch der Welt. Und der ebenfalls problemlos mithalten kann.

    Anzumerken ist aber das PhantomL0rd selbst sagt das er kein "Pro" Team joinen wollen würde oder Ambitionen dazu hat. Er selbst ist ein Purer Entertainer bei dem man beim Zuschauen einfach jede Menge spaß haben kann. Und nach eigener Aussage wohl einer der größten Subscriber Communities hat (Subscriber zahlt 5 ¤ Monatlich für erweiterten Content).

    Wie das Wort "Pro" hier jetzt gedeutet hat ist eigentlich ziemlich egal, im eigentlichen Sinne steht es für Professional. Wie man sich das auslegt ist eine andere Sache. Den "Pro" Gamer gab es schon zu Zeiten wo es keine LCS gab, und man von Event zu Event gefahren ist, und Streamen noch keine Rolle im "Pro" Gaming hatte.
    Den ich würde behaupten eine gewisse Tätigkeit so auszuführen das man ein "kleines" Team hat, und sein Stream als Job angibt, durchaus auch Professionell sein kann.

    Hoffe konnte etwas aufklären.

  13. Re: Phantoml0rd...

    Autor: AveN 05.01.14 - 18:13

    Alashazz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > in meinen Augen (kann mich da irren) ist ein Profi-Spieler (oder jeder
    > andere Profi) jemand, der mit dem was er tut, in dem Fall League of Legends
    > spielen Geld verdient. Und das macht er. Also ist er wohl ein Profi...

    Ich würde das ergänzen wollen: Ausreichend Geld verdient um davon zu leben.

    Sonst bin ich professioneller Geld auf der Straße Finder, Pfandflaschensammler, Amazon-Werbepartner und vieles mehr...

    LG AveN

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stellvertretender Teamleiter (m/w/d) Fertigungsplanung / Supply Chain und Projekte
    SKF GmbH, Mühlheim an der Donau
  2. IT-Serviceverantwortliche*r für den Bereich Netzwerk
    Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e. V., München
  3. (Junior) System Engineer (m/w/d) Information Security
    Controlware GmbH, Meerbusch
  4. Bioinformatiker (m/w/d) für die Projektleitung »Whole Genome Sequencing«
    MVZ Martinsried GmbH, Planegg-Martinsried

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (PC), 69,99€ (PS4, PS5, Xbox One/Series X)
  2. Über 3400 Angebote mit bis zu 90 Prozent Rabatt
  3. 4,99€
  4. (u. a. Gears 5 für 9,99€, Forza Horizon 4 für 29,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Realme GT im Test: Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis
Realme GT im Test
Realmes neues Top-Smartphone startet zum Sonderpreis

Das Realme GT mit Snapdragon 888, schnellem AMOLED-Display und guter Kamera kostet anfangs nur 370 Euro - aber auch zum Normalpreis lohnt es sich.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Realme 8 und 8 5G Realme bringt 5G-Smartphone für 200 Euro
  2. Realme 8 Pro im Test Viel Hauptkamera für wenig Geld
  3. Android Realme bringt 5G-Smartphone für 230 Euro nach Deutschland

Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
    Early Access
    Spielerisch wertvolle Baustellen

    Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
    Von Rainer Sigl

    1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
    2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
    3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020