1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Encrypt: 1 Million freie…

Die Zwangsupdates nerven wie sau...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Zwangsupdates nerven wie sau...

    Autor: slashwalker 09.03.16 - 14:32

    Ich experimentiere schon seit Juni 2015 mit Let's Encrypt. Seit der Closed Beta bei der erstmals cross-signed Zertifikate ausgestellt wurden nutze ich es auch produktiv.
    Was mich dabei immer wieder nervt sind die Zwangsupdates die der Client durchführt, welche schon oft meinen Workflow zerschossen haben da z.B. plötzlich Erfolgsmeldungen nach stderr statt stdout geschrieben wurden :(

  2. Re: Die Zwangsupdates nerven wie sau...

    Autor: RipClaw 09.03.16 - 15:14

    Verwendest du letsencrypt-auto ?

    Wenn ja könntest du es mal mit einem direkten Aufruf des Clients versuchen.
    Der liegt in Regel unter ~/.local/share/letsencrypt/bin/letsencrypt

    Ansonsten könntest du einfach eine von den alternativen Implementationen verwenden.
    Von denen gibt es inzwischen mehr als genug und auch einige Libs die eine eigene Implementierung sehr erleichtern.

  3. Re: Die Zwangsupdates nerven wie sau...

    Autor: brm 09.03.16 - 15:20

    Habe den original Client zwar nie ausprobiert, aber da er alles mögliche nachinstalliert und sich selbst updatet, was wie eine gute Idee ist auf einem Server habe ich direkt auf eine alternativimplementierung zurückgegriffen.

    Klein, schnell und für meinen Workflow perfekt:
    https://github.com/xenolf/lego

  4. Re: Die Zwangsupdates nerven wie sau...

    Autor: ikhaya 12.03.16 - 08:43

    Es ist eine "offene Beta", da ist es wichtig wenn Fehlerkorrekturen schnellstmöglich an alle verteilt werden.
    Nach der Beta-Phase wenn nur noch vereinzelte kleine Probleme behoben werden müssen , denke ich dass das aufhört und man relativ stabile Pakete anbieten wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  2. SAXOVENT Ökologische Investments GmbH & Co. KG, Berlin Charlottenburg
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Kleemann GmbH, Göppingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme