Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Let's Encrypt: Immer mehr Phishing…

Gähn....

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gähn....

    Autor: quasides 28.03.17 - 17:02

    Es ist freilich reine selbsterhaltung der Zertifikatsbranche.
    Verschlüssel war bis dato Luxus, mit einem doch fragwürdigen Geschäftsmodell der verifizierung deren Kosten niemals im vergleich zum Aufwand oder nutzen gestanden ist.

    Fakt ist kein normaler User weiß überhaupt was ein Zertifikat ist.
    Keiner überprüft es folglich.
    Die es tun können es auch nicht wirklich Prüfen da man bei vielen Sieten gar nicht den fiskalischen Betreiber kennt.

    Und ich trau mich wetten ich schaff es bei jedem Zertifikatsbetreiber pishing zertifikate zu ergaunern. Natürlich nicht für Paypal aber irgendeine Regionalbank die im Amiland nicht bekannt ist wird kaum geprüft werden. Grad nicht bei automatisierten billig Certs.


    Der einzige Grund warum Phishingseiten überhaupt den Aufwand machen um SSL Certs zu bekommen ist nicht das grüne Schloss sondern Firefox.
    Seitdem dieser vor nicht SSL verbindungen auf Formualren warnt muss jeder verschlüsseln.


    Das perverse ist es gäbe kein Pishing mehr hätte man vor Jahren schon diese warnung in allen Browsern eingesetzt. Als es noch keine freien Zertifikate gab.

    Es ist doch so. Zertifikate sind in dieser Form zur legitimierung einer Seite völlig unbrauchbar. Und wir brauchen dringend SSL flächendeckend wo benutzerdaten ausgetauscht werden.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Raum Saarlouis
  2. Schlütersche Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG, Hannover
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. K+S Aktiengesellschaft, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 74,50€
  2. (u. a. Wolverine - Weg des Kriegers 3D, Wolverine 1&2, The Return of the First Avenger, Iron Man 1...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. e.GO Life Elektroauto aus Deutschland für 15.900 Euro
  2. Elektroauto VW testet E-Trucks
  3. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro

In eigener Sache: Die Quanten kommen!
In eigener Sache
Die Quanten kommen!
  1. In eigener Sache Golem.de führt kostenpflichtige Links ein
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  3. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen

Snap Spectacles im Test: Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
Snap Spectacles im Test
Das Brillen-Spektakel für Snapchat-Fans
  1. Kamera Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder
  2. Snap Spectacles Snap verkauft Sonnenbrille mit Kamera für 130 US-Dollar
  3. Soziales Netzwerk Snapchat geht an die Börse - und Google profitiert

  1. Hauptversammlung: Rocket Internet will eine Bank sein
    Hauptversammlung
    Rocket Internet will eine Bank sein

    Die Klonfabrik Rocket Internet will in neue Bereiche vordringen und wird Anfang Juni ihre Satzung ändern. Dann sind auch Finanzgeschäfte möglich.

  2. Alphabet: Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar
    Alphabet
    Google-Chef verdient 200 Millionen US-Dollar

    Der relativ unbekannte Sundar Pichai ist der bestbezahlte Mitarbeiter von Alphabet. Pichai führt Google erst seit dem Konzernumbau.

  3. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.


  1. 13:08

  2. 12:21

  3. 15:07

  4. 14:32

  5. 13:35

  6. 12:56

  7. 12:15

  8. 09:01