1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Libressl: OpenBSD startet offiziell…

Genau!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Genau!

    Autor: Knarzi 22.04.14 - 18:35

    Statt Synergien nutzen und gemeinsam für eine sichere Lib zu ackern, macht man einfach nen Fork, um dann selbst Fehler einbauen zu können. Es lebe die Open Source Szene!

  2. Re: Genau!

    Autor: RipClaw 22.04.14 - 20:14

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt Synergien nutzen und gemeinsam für eine sichere Lib zu ackern, macht
    > man einfach nen Fork, um dann selbst Fehler einbauen zu können. Es lebe die
    > Open Source Szene!

    Theo de Raadt macht meistens alles "my way". Entsprechend wäre eine Zusammenarbeit nicht lange gut gegangen.

    Ein Fork heißt aber nicht das hier nicht das die beiden nicht voneinander profitieren.
    Die Entwickler vom OpenBSD Projekt werden wohl alle gefundenen Bugs offentlich machen inkl. der Patches. Entsprechend wird das OpenSSL Projekt die Patches auch bei sich einpflegen können.
    Umgekehrt könnte sich das OpenBSD Team neue Patches für OpenSSL ansehen und gegebenenfalls bei sich einpflegen.

  3. Re: Genau!

    Autor: ein-schreiberling2011 02.05.14 - 18:15

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Statt Synergien nutzen und gemeinsam für eine sichere Lib zu ackern, macht
    > man einfach nen Fork, um dann selbst Fehler einbauen zu können. Es lebe die
    > Open Source Szene!

    Anderseits, hätten wir schon fünf verschiedenen Versionen der lib gehabt, wären die Auswirkungen des Bugs nicht so groß gewesen ...

    Die Vielfalt mit mehreren verschiedenen Lösungsansätzen ist langfristig wesentlich besser als nur einen Ansatz zu verfolgen.

  4. Re: Genau!

    Autor: GodsBoss 20.05.14 - 20:06

    > Statt Synergien nutzen und gemeinsam für eine sichere Lib zu ackern, macht
    > man einfach nen Fork, um dann selbst Fehler einbauen zu können. Es lebe die
    > Open Source Szene!

    Manchmal werden sich Menschen nicht einig, dann ist eine Zusammenarbeit nunmal nicht möglich. Im Open-Source-Bereich können aber dennoch Synergien genutzt werden, LibreSSL und OpenSSL werden unter der gleichen Lizenz stehen (zumindest gehe ich davon aus), es gibt also keinen Grund, warum nicht Code ausgetauscht werden könnte, auch wenn nicht explizit zusammengearbeitet wird.

    In der einzigen Alternative, nämlich im Proprietäre-Software-Milieu, wird übrigens nicht geforkt, sondern gleich selbst entwickelt, damit man nicht nur neue eigene Fehler dazubauen kann, sondern die aller anderen nochmal macht.

    Reden ist Silber, Schweigen ist Gold, meine Ausführungen sind Platin.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PUREN Pharma GmbH & Co. KG, München
  2. Deutsche Forschungsgemeinschaft e. V., Bonn
  3. Versicherungskammer Bayern, München
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,50€
  2. 9,99€
  3. 9,99€
  4. (-63%) 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Datenschutz: Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?
Datenschutz
Dürfen Ärzte, Lehrer und Anwälte Whatsapp beruflich nutzen?

Das Coronavirus zwingt Ärzte, Lehrer und Rechtsanwälte zu digitaler Kommunikation mit und über ihre Patienten, Schüler und Mandanten. Viele setzen auf Whatsapp. Verstoßen sie damit gegen den Datenschutz oder machen sich gar strafbar?
Von Harald Büring

  1. Coronavirus Britische Soldaten müssen Whatsapp-Befehlen folgen
  2. Sicherheitslücke Dateien auslesen mit Whatsapp Desktop
  3. Messenger Whatsapp deaktiviert Chatexport in Deutschland

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad