Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linux: Kritische Sicherheitslücke in…

Warum ist Samba überhaupt über das Internet erreichbar?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum ist Samba überhaupt über das Internet erreichbar?

    Autor: Salzbretzel 26.05.17 - 17:32

    > Nach Angaben der Sicherheitsfirma Rapid7 sind derzeit etwa 110.000 Geräte weltweit am Netz, die eine verwundbare Version der Software verwenden.
    Ich bin nur ein normaler Samba Nutzer. Mein Server steht nicht direkt am Netz - erst muss sich über VPN eingewählt werden.
    Jetzt stellt sich für mich die Frage - wieso sind die Samba Dienste direkt über das Internet erreichbar? Mir fällt gerade kein Grund ein.

    Es ist Freitag und ich nicht mehr so hellwach. Könnte mir jemand die Notwendigkeit erklären? Die will sich mir nicht erschließen

  2. Re: Warum ist Samba überhaupt über das Internet erreichbar?

    Autor: nille02 26.05.17 - 21:54

    Salzbretzel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es ist Freitag und ich nicht mehr so hellwach. Könnte mir jemand die
    > Notwendigkeit erklären? Die will sich mir nicht erschließen

    Sagt niemand das es so sein muss. Die Lücke kann aber genutzt werden um sich von einem Rechner über das ganze Netzwerk zu verteilen.

  3. Re: Warum ist Samba überhaupt über das Internet erreichbar?

    Autor: Apfelbrot 28.05.17 - 13:54

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Salzbretzel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es ist Freitag und ich nicht mehr so hellwach. Könnte mir jemand die
    > > Notwendigkeit erklären? Die will sich mir nicht erschließen
    >
    > Sagt niemand das es so sein muss. Die Lücke kann aber genutzt werden um
    > sich von einem Rechner über das ganze Netzwerk zu verteilen.

    Doch, genau das sagt diese Zeile aus. Das sind Geräte die mit Samba im offenem Netz hängen. Ansonsten wüsste man doch gar nichts von denen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schütz GmbH & Co. KGaA, Selters (Westerwald)
  2. Hays AG, Berlin
  3. Deutsche Leasing AG, Bad Homburg
  4. afb Application Services AG, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-63%) 16,99€
  2. 0,49€
  3. (-12%) 52,99€
  4. (-75%) 9,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35