1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Linuxboot: Google und Facebook…

Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: nille02 29.01.18 - 20:19

    ... um nicht Hardware von der Stange kaufen zu müssen. Wenn einer der beiden bei einem Hersteller anklopfen und gerne Mainboards mit einer Freien Firmware wollen, bekommen die das vermutlich auch genau so wie sie das haben wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.01.18 20:30 durch nille02.

  2. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Dungeon Master 29.01.18 - 20:49

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um nicht Hardware von der Stange kaufen zu müssen. Wenn einer der
    > beiden bei einem Hersteller anklopfen und gerne Mainboards mit einer Freien
    > Firmware wollen, bekommen die das vermutlich auch genau so wie sie das
    > haben wollen.

    Glaube ich nicht. Die "Freie Firmware" wäre existenzgefährdend für die Hersteller. Die nächste Lieferung bestellen Google und FB dann zum halben Preis aus China.

    Es war mir ein Volksfest.

  3. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: nille02 29.01.18 - 21:45

    Dungeon Master schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Glaube ich nicht. Die "Freie Firmware" wäre existenzgefährdend für die
    > Hersteller.

    Es geht nur um die Initialisierung der Hardware. Der Code kommt ja idr. schon von den Chipherstellern selbst.

    Wenn ein Hersteller meinst seine Existenz davon abhängig zu machen, dann macht er was Falsch. Man kauft ja bei den Herstellern für eine Gewisse Qualität und Support.

    > Die nächste Lieferung bestellen Google und FB dann zum halben
    > Preis aus China.

    Dann könnten sie das auch gleich beim Chinamann bestellen.

  4. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.18 - 23:10

    auch selbst geschrieben software muss auf hardware laufen. die hersteller machen sich eher obsolet, wenn sie sich der öffnung verweigern. facebook und google haben genug geld, um komplett neu ihre hardware zu designen, wenn sich etablierte hardware hersteller nicht einsichtig zeigen.

  5. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Dungeon Master 29.01.18 - 23:15

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nur um die Initialisierung der Hardware. Der Code kommt ja idr. schon von
    > den Chipherstellern selbst.

    Dieses "nur" ist eine ganze Menge an Hardware-naher Entwicklung. Das macht Dir kein Informatik-Student in der Mittagspause.

    Wenn der Rest von den Chip-Herstellern geliefert wird, reduziert sich die Aufgabe eines Billig-Nachbaus auf genau diesen Teil der Initialisierungs-Software.

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ein Hersteller meint seine Existenz davon abhängig zu machen, dann
    > macht er was Falsch. Man kauft ja bei den Herstellern für eine Gewisse
    > Qualität und Support.

    Die Qualität ist offensichtlich mangelhaft, sonst gäbe es das Projekt nicht. Und über die Existenz des Herstellers entscheidet der Markt.

    Es war mir ein Volksfest.

  6. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.18 - 23:22

    was soll an hardware naher programierung kompliziert sein? und was hat das mit einem informatikstudenten zu tun? was hat informatik mit hardware naher programierung zu tun?

  7. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Dungeon Master 29.01.18 - 23:44

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was soll an hardware naher programierung kompliziert sein? und was hat das
    > mit einem informatikstudenten zu tun? was hat informatik mit hardware naher
    > programierung zu tun?

    Übersetzung:
    [x] Ich habe noch nie Hardware-nah programmiert.
    [x] Ich bin kein Informatiker.
    [x] Hardware-nahe Programmierung machen die Leute, die auch Hardware machen.

    ;-)

    Es war mir ein Volksfest.

  8. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 29.01.18 - 23:48

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... um nicht Hardware von der Stange kaufen zu müssen. Wenn einer der
    > beiden bei einem Hersteller anklopfen und gerne Mainboards mit einer Freien
    > Firmware wollen, bekommen die das vermutlich auch genau so wie sie das
    > haben wollen.
    Genau deswegen schließen sie sich lieber zusammen und buttern ordentlich geld in dieses Projekt.

  9. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: gadthrawn 30.01.18 - 08:42

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dungeon Master schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Glaube ich nicht. Die "Freie Firmware" wäre existenzgefährdend für die
    > > Hersteller.
    >
    > Es geht nur um die Initialisierung der Hardware. Der Code kommt ja idr.
    > schon von den Chipherstellern selbst.
    >
    > Wenn ein Hersteller meinst seine Existenz davon abhängig zu machen, dann
    > macht er was Falsch. Man kauft ja bei den Herstellern für eine Gewisse
    > Qualität und Support.

    Hm.. also wie bei Facebook und Google die für ihre Kernprodukte natürlich keinen Code herausrücken?

  10. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Dino13 30.01.18 - 09:18

    Natürlich haben sie das Geld. Aber das ist doch nicht ihr Geschäft und sie können nicht einfach so jedes mal wenn ihnen etwas nicht passt ein neues Geschäftsfeld aufmachen. Selbst wenn sie wollen würden braucht man da doch ewig Zeit dafür um die ganzen Strukturen aufzubauen. Als ob sowas von Zauberhand funktionieren würde.

  11. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: My1 30.01.18 - 09:31

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hm.. also wie bei Facebook und Google die für ihre Kernprodukte natürlich
    > keinen Code herausrücken?

    anders als bei FB oder google läuft aber der Kerncode bei denen, der einzige code der bei clients liegt (JS), kann dort auch gelesen werden (oder abgeschaltet werden, FB und google funktionieren ohne JS, wenn auch nur eingeschränkt)

    bei den chiphersteller kaufen wir die hardware und da läuft deren Sülze drauf.

    Asperger inside(tm)

  12. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.18 - 22:39

    wie du meinst...

    ich hab informatik studiert. dort mips assembler gemacht. dann mit vhdl einen prozessor designt. dann privat x86 assembler für einen kleinen kernel plus bootloader geschrieben. bei meinem ersten job treiber für den linux kernel geschrieben. aber ja... ich hab keine ahnung...

  13. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 30.01.18 - 22:42

    naja... sie tun es aber. facebook hat eigene switches entwickelt. google hat sie tensor prozessoren entwickelt. facebook und google können UND tun genau das.

  14. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Dungeon Master 31.01.18 - 01:02

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wie du meinst...
    >
    > ich hab informatik studiert. dort mips assembler gemacht. dann mit vhdl
    > einen prozessor designt. dann privat x86 assembler für einen kleinen kernel
    > plus bootloader geschrieben. bei meinem ersten job treiber für den linux
    > kernel geschrieben. aber ja... ich hab keine ahnung...

    Dann kennst Du Dich mit Hardware-naher Programmierung ja bestens aus. Wie man dann den Zusammenhang mit der Informatik nicht sehen kann, ist mir schleierhaft.

    Die Frage, welche Hardware wann und wie zu initialisieren ist, halte ich für schwierig, auch wenn man Assembler schon kann. Parallele Hardware-Prozesse in Assembler zu bedenken, ist eine andere Hausnummer, als nur einen Chip als Single Thread zu proggen.

    Es war mir ein Volksfest.

  15. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: Anonymer Nutzer 31.01.18 - 11:01

    informatik ist die wissenschaft der informationsverarbeitung.

    treiber programmierung ist mehr handwerk. alles, was man braucht, ist eine korrekte spezifikation des interfaces zur hardware und hardware, die sich daran hält. die großen probleme bei hardware naher programmierung ist nicht der informatische. es ist kaputte hardware mit nicht der spezifikation entsprechender implementierung des interfaces.

    daran ist eben nichts schwer. in der spec steht: "schick das an ioport A, dann das an ioport B, warte eine zeit, schreib das in mmio register C, fertig". und das wars schon. mehr steht in solchen spezifikationen nicht wirklich drin.

  16. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: bombinho 31.01.18 - 20:05

    bjs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > daran ist eben nichts schwer. in der spec steht: "schick das an ioport A,
    > dann das an ioport B, warte eine zeit, schreib das in mmio register C,
    > fertig". und das wars schon. mehr steht in solchen spezifikationen nicht
    > wirklich drin.

    Das Problem ist ja meist, eine solche Beschreibung ueberhaupt erst einmal zu bekommen. Von einer halbwegs vollstaendigen Beschreibung wuerde ich ja gar nicht erst anfangen, zu traeumen.

    Der fuer die Beschreibungen zustaendige Mitarbeiter ist ausserdem ohnehin immer im Urlaub, anderweitig beschaeftigt oder nicht zustaendig, der Rest ist Firmengeheimnis oder aus vertraglichen Gruenden nicht zugaengig.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.01.18 20:07 durch bombinho.

  17. Re: Google und FB haben auch genug Marktmacht ...

    Autor: logged_in 26.02.18 - 13:01

    Zumindest machen die etwas, was eine Richtung einschlägt, die für uns willkommen ist. Bald dürften dann vielleicht auch Businessgeräte mit Coreboot verfügbar sein, dann High-End Gamergeräte, und vielleicht dürfen wir irgendwann mal alle dies installieren.

    Wir wissen ja, was General Motors und die Telekom für uns tun. Moment, GM ist da ja jetzt blöd, aber es gibt wohl andere Unternehmen, die genug Hebel hätten, um so was durchzusetzen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 26.02.18 13:03 durch logged_in.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Condor Flugdienst GmbH / FRA HP/B, Neu-Isenburg
  2. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  3. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  4. Compiricus AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)
  2. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de