Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lobbyismus: Texte von Amazon und eBay…

Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: Charles Marlow 11.02.13 - 20:48

    Ausser es passt gerade "zufällig" in den Wahlkampf der jeweiligen Parteien (siehe Guttenberg usw.).

    Oder die infamen Privatisierungsabsichten der EU-Kommission beim Trinkwasser. Ohne engagierte Leute wie Pelzig* wäre das den Öffentlich-Rechtlichen gerademal ein paar Berichte in den Nachrichten "wert" gewesen und über die laufende Petition hätten die wenigsten etwas erfahren.

    Nicht dass das ein Zufall ist, dieselben Grosskonzerne und ihre willigen Handlanger in den Parteien "operieren" schliesslich auch auf nationaler Ebene.

    * https://www.youtube.com/watch?v=CmcT5FpOyWc

  2. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: teenriot 11.02.13 - 20:56

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/153684

    In diesem als vertraulich gekennzeichneten internen Papier (zu dem man im EU-Parlament bislang keine Stellungnahmen abgeben möchte) wird beschrieben, wie "institutionelle Kommunikatoren" die öffentliche Meinung im Internet mit Hilfe von "Werkzeugen" beobachten und beeinflussen könnten. Sie sollen bereits "in einem frühen Stadium" herausfinden, ob "Debatten politischer Natur" auf Twitter, in Facebook, in Foren und in Blogs ein "Potenzial haben, Interesse von Medien und Bürgern auf sich zu ziehen".
    [...]
    Ende Januar war bekannt geworden, dass man in Brüssel plant, in allen Mitgliedsländern "Medienräte" einzuführen und mit der Befugnis zur Verhängung von Strafen und zur "Suspendierung" von Journalisten auszustatten. Diese Medienräte sollen von der EU-Kommission kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass sie "europäischen Standards folgen"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 20:59 durch teenriot.

  3. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: Charles Marlow 11.02.13 - 21:37

    Über sowas berichtet die Tagesschau um 20.15 gewiss nicht.

    Wobei mich das bei weitem nicht so beunruhigt, wie DAS hier:

    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38529/1.html

  4. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: teenriot 11.02.13 - 23:45

    "Angestrebt wird eine größtmögliche Automatisierung"

    Nicht das sich noch jemand pseudorechtfertigen müsste...

  5. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: nie (Golem.de) 12.02.13 - 09:50

    Daran kann jeder Bürger etwas ändern, indem er es Familie, Freunden und Bekannten erzählt. Und zwar persönlich. Das bewirkt viel mehr als ein Blog, ein Forenpost oder sonstiges.

    Dazu mal ein schönes Editorial aus dem Jahr 2009:

    http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2009/16/3_kiosk

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  6. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: teenriot 12.02.13 - 10:22

    Viele wollen es einfach nicht hören.
    Man kann sich schnell sozial isolieren , weil man schlicht als Spinner, "Verschwörungstheoretiker" abgetan wird, egal wie handfest die Dinge belegt sind.
    Der Reflex bei vielen ist Leugnung, des heilen Weltbild wegens.
    Ältere Menschen vor allem im Osten kann ich da irgendwo verstehen.
    Wer will SCHON wieder feststellen das alles nix ist, nach drittem Reich und DDR?

    Aber was solls. MAN ist der Wahrheit verpflichtet und die hat ihren Preis, unter Umständen einen persönlichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.13 10:29 durch teenriot.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Modis GmbH, Berlin
  2. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Porsche Consulting GmbH, Stuttgart, Berlin, Frankfurt am Main, Hamburg, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49