Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lobbyismus: Texte von Amazon und eBay…

Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: Charles Marlow 11.02.13 - 20:48

    Ausser es passt gerade "zufällig" in den Wahlkampf der jeweiligen Parteien (siehe Guttenberg usw.).

    Oder die infamen Privatisierungsabsichten der EU-Kommission beim Trinkwasser. Ohne engagierte Leute wie Pelzig* wäre das den Öffentlich-Rechtlichen gerademal ein paar Berichte in den Nachrichten "wert" gewesen und über die laufende Petition hätten die wenigsten etwas erfahren.

    Nicht dass das ein Zufall ist, dieselben Grosskonzerne und ihre willigen Handlanger in den Parteien "operieren" schliesslich auch auf nationaler Ebene.

    * https://www.youtube.com/watch?v=CmcT5FpOyWc

  2. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: teenriot 11.02.13 - 20:56

    http://www.heise.de/tp/blogs/8/153684

    In diesem als vertraulich gekennzeichneten internen Papier (zu dem man im EU-Parlament bislang keine Stellungnahmen abgeben möchte) wird beschrieben, wie "institutionelle Kommunikatoren" die öffentliche Meinung im Internet mit Hilfe von "Werkzeugen" beobachten und beeinflussen könnten. Sie sollen bereits "in einem frühen Stadium" herausfinden, ob "Debatten politischer Natur" auf Twitter, in Facebook, in Foren und in Blogs ein "Potenzial haben, Interesse von Medien und Bürgern auf sich zu ziehen".
    [...]
    Ende Januar war bekannt geworden, dass man in Brüssel plant, in allen Mitgliedsländern "Medienräte" einzuführen und mit der Befugnis zur Verhängung von Strafen und zur "Suspendierung" von Journalisten auszustatten. Diese Medienräte sollen von der EU-Kommission kontrolliert werden, um sicherzustellen, dass sie "europäischen Standards folgen"



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.02.13 20:59 durch teenriot.

  3. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: Charles Marlow 11.02.13 - 21:37

    Über sowas berichtet die Tagesschau um 20.15 gewiss nicht.

    Wobei mich das bei weitem nicht so beunruhigt, wie DAS hier:

    http://www.heise.de/tp/artikel/38/38529/1.html

  4. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: teenriot 11.02.13 - 23:45

    "Angestrebt wird eine größtmögliche Automatisierung"

    Nicht das sich noch jemand pseudorechtfertigen müsste...

  5. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: nie (Golem.de) 12.02.13 - 09:50

    Daran kann jeder Bürger etwas ändern, indem er es Familie, Freunden und Bekannten erzählt. Und zwar persönlich. Das bewirkt viel mehr als ein Blog, ein Forenpost oder sonstiges.

    Dazu mal ein schönes Editorial aus dem Jahr 2009:

    http://www.heise.de/artikel-archiv/ct/2009/16/3_kiosk

    Nico Ernst
    Redaktion Golem.de

  6. Re: Schade, dass die Bevölkerungsmehrheit sowas nicht mitbekommt.

    Autor: teenriot 12.02.13 - 10:22

    Viele wollen es einfach nicht hören.
    Man kann sich schnell sozial isolieren , weil man schlicht als Spinner, "Verschwörungstheoretiker" abgetan wird, egal wie handfest die Dinge belegt sind.
    Der Reflex bei vielen ist Leugnung, des heilen Weltbild wegens.
    Ältere Menschen vor allem im Osten kann ich da irgendwo verstehen.
    Wer will SCHON wieder feststellen das alles nix ist, nach drittem Reich und DDR?

    Aber was solls. MAN ist der Wahrheit verpflichtet und die hat ihren Preis, unter Umständen einen persönlichen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.02.13 10:29 durch teenriot.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer
  2. BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. WBS GRUPPE, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. 4,99€
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  2. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers
  3. Raumfahrt SpaceX - Die Rückkehr des Drachen

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30