Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lockscreen-Bug: Ubuntu mit…

am weitesten verbreitete Linux-Distribution

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 29.04.14 - 20:36

    Liebes Golem-Team. Ich hätte gerne einen Beleg für die Aussage, Ubuntu wäre die am weitesten verbreitete Linux-Distribution.
    So eine Aussage sollte nicht plump von der Ubuntu-Website abgeschrieben werden.

  2. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: bstea 29.04.14 - 21:12

    Willst du stattdessen Marktführer im Linux Bereich lesen?

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  3. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 29.04.14 - 22:07

    Ich will einen Beleg für diese oft genug wiederholte Behauptung.
    Mir ist jedenfalls keine ansatzweise seriöse Quelle bekannt, die Ubuntu bzw. Canonical vor Red Hat (bei Geschäftskunden) oder Android (bei Consumern) ansiedelt.

  4. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Schnarchnase 29.04.14 - 23:59

    Das Problem ist, dass du die Verbreitung nicht zuverlässig messen kannst. Bei den meisten Distributionen gibt es kein Zwangsfeedback bei der Installation.

  5. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: TmoWizard 30.04.14 - 01:12

    Mal eine ganz blöde Frage:

    Was ist eigentlich an dem Wort "vermutlich" so schwer zu verstehen?

    *** TmoWizard ***

    Kleinigkeiten erledige ich sofort, Wunder dauern etwas länger und ab Mitternacht wird gezaubert! ;)

  6. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Hello_World 30.04.14 - 11:51

    Wenn eine Vermutung keinerlei plausible Basis hat, ist es keine Vermutung, sondern eine Spekulation.

  7. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 01.05.14 - 04:10

    TmoWizard schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal eine ganz blöde Frage:
    >
    > Was ist eigentlich an dem Wort "vermutlich" so schwer zu verstehen?


    Wenn schon motzen, dann mal lieber den ganzen Satz lesen. Da steht "vermutlich noch immer",was unterstellt, dass es nachgewiesen mal so war.

  8. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 01.05.14 - 04:24

    Schnarchnase schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist, dass du die Verbreitung nicht zuverlässig messen kannst.
    > Bei den meisten Distributionen gibt es kein Zwangsfeedback bei der
    > Installation.


    Man kann es nicht messen, richtig. Und genau deswegen sollte diese Profi-IT-Seite hier auch sich nicht derartige Behauptungen aus dem Hintern ziehen.
    Manche Distros veröffentlichen Zahlen der Zugriffe auf die Update-Repos. So kann Mann zumindest grob die Relationen sehen. Allerdings gibt es gerade bei Ubuntu so Derivate wie Mint, die auch direkt auf Ubuntus Repos zugreifen. Gleiches ist der Fall beim User Agent von Webbrowsern, der in Mint und Co ebenfalls weiter Ubuntu besagt.
    Für den Kontext, in dem diese Aussage getätigt wurde, müsste man übrigens eben genau diese Derivate herausrechnen, da diese nicht von Canonical stammen und andere Entwickler auf ihre User hören (oder auch nicht).


    Ich will übrigens echt nicht bestreiten, dass Ubuntu eine gewisse Popularität genießt, aber verbindliche Aussagen zur Größe der installierten Basis würde ich mir nicht anmaßen.

  9. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: bstea 01.05.14 - 10:13

    Es gibt ziemliche viele Möglichkeiten sich ein Bild davon zu machen. Ob nun über Kennung, Online Statistiken(Steam, usw.), Support OSe von Anbietern etc. Einzeln betrachtet keine genaue Aussage zusammengenommen scheint Ubuntu oben mitzuspielen.

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  10. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: bstea 01.05.14 - 10:14

    Lol, Vermutung == Spekulation[1]!


    [1] http://synonyme.woxikon.de/synonyme/vermutung.php

    --
    Erst wenn der letzte Baum gefällt, der letzte Fluss gestaut und der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr feststellen, dass man Biber nicht essen kann!

  11. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: Seitan-Sushi-Fan 01.05.14 - 15:33

    bstea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt ziemliche viele Möglichkeiten sich ein Bild davon zu machen. Ob nun
    > über Kennung, Online Statistiken(Steam, usw.), Support OSe von Anbietern
    > etc. Einzeln betrachtet keine genaue Aussage zusammengenommen scheint
    > Ubuntu oben mitzuspielen.

    Auf diese Art von Argumenten ging ich schon ein, bevor du das gepostet hast.
    Kurzversion: Für den im Artikel gebrachten Kontext müsste man Ubuntu-Derivate anderer Entwickler herausrechnen.

    Hier geht's nämlich um Ubuntu mit Unity, nicht um z.B. Mint mit Cinnamon.

  12. Re: am weitesten verbreitete Linux-Distribution

    Autor: honk 07.05.14 - 15:58

    Seitan-Sushi-Fan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bstea schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es gibt ziemliche viele Möglichkeiten sich ein Bild davon zu machen. Ob
    > nun
    > > über Kennung, Online Statistiken(Steam, usw.), Support OSe von
    > Anbietern
    > > etc. Einzeln betrachtet keine genaue Aussage zusammengenommen scheint
    > > Ubuntu oben mitzuspielen.
    >
    > Auf diese Art von Argumenten ging ich schon ein, bevor du das gepostet
    > hast.
    > Kurzversion: Für den im Artikel gebrachten Kontext müsste man
    > Ubuntu-Derivate anderer Entwickler herausrechnen.
    >
    > Hier geht's nämlich um Ubuntu mit Unity, nicht um z.B. Mint mit Cinnamon.
    Der Bug betrifft nur Unity, die Aussage das Ubuntu am verbreitesten ist, bezieht sich logischer weise auf alle *buntus, da die Software Basis überall die selbe ist. Und solange Mint keine eigene Paketquellen anbietet (bis auf eine handvoll Zusatzpakte, z.B. für Cinnamon), sondern sich direkt aus den Ubuntu Quellen bedient, kann es auch getrost als Ubuntu mitgezählt werden. Grade wenn es wie hier um den Vorwurf von schlampiger Arbeit bei Canonical geht, da alle Sicherheitslücken die nun nicht grade Unity betreffen auch 1:1 in MInt zu finden sind.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software AG, Darmstadt
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg
  3. Württembergische Versicherung AG, Stuttgart
  4. EDG AG, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 164,90€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

  1. Satelliteninternet: Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping
    Satelliteninternet
    Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

    Satelliteninternet kann mit DVB-S2X und Beam Hopping sehr viel mehr als bisher. Das will das Fraunhofer IIS bewiesen haben.

  2. Yager: Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor
    Yager
    Berliner Entwicklerstudio stellt Actionspiel The Cycle vor

    In 20 Minuten so viel erledigen wie möglich, Koop-Partnerschaften schließen - und überleben: Das ist das Grundprinzip von The Cycle. Hinter dem Shooter steckt das Entwicklerstudio Yager, vor allem für Spec Ops: The Line und Dreadnought bekannt ist.

  3. Macbook Pro: Apple kann den Core i9 nicht kühlen
    Macbook Pro
    Apple kann den Core i9 nicht kühlen

    Wird auf dem Macbook Pro ein längeres Videoprojekt exportiert, ist das Modell mit Core i9 langsamer als das von 2017, da die CPU unter den Basistakt drosselt. Apple könnte per Firmware-Update eingreifen.


  1. 18:05

  2. 17:46

  3. 17:31

  4. 17:15

  5. 17:00

  6. 15:40

  7. 15:16

  8. 15:00