Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Logitech Options: Logitech-Software…

Kein Mitleid

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kein Mitleid

    Autor: AntonAusTirol 14.12.18 - 14:36

    Mein Ansatz ist rein sozialdarwinistisch, und wir lassen mal die Frage außen vor, was es überhaupt bei einer Tastatur zu konfigurieren gibt bzw. geben sollte.

    Doch eine Branche (inklusive der Kunden), die 150MB an Software benötigt, um k3wle Effekte der Tastaturbeleuchtung zu steuern, hierfür TCP-Ports öffnet, die weißgottwie ausgenutzt werden können, verdient durchaus den technischen, cyberkriminell bedingten Untergang. Die schmerzhafte Erfahrung eines Keyloggers ist zur eigenen, persönlichen Fortentwicklung und zur Fortentwicklung der Branche durchaus hilfreich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.12.18 14:37 durch AntonAusTirol.

  2. Re: Kein Mitleid

    Autor: Argh 14.12.18 - 14:43

    Komme mal von Deinem hohen Roß. Zum einen gibt es tatsächlich valide Anwendungsfälle von Makros auf einer Tastatur bzw. einem Mausknopf. Und nur weil ich weiß, wie ich ein Makro schreibe, heißt das noch lange nicht, dass ich eine Software auf Herz und Nieren prüfen kann.

  3. Re: Kein Mitleid

    Autor: alcon 16.12.18 - 18:24

    Die Software wird benoetigt um Daten zwischen mehreren Rechnern auszutauschen.

    Ich vermute die haben deshalb eine Art Webserver aufgebaut - das geht schnell und einfach, wenn man Verschluesselung und Authentizitaet weglaesst.
    Ein solches Programm ist mit 5 MB machbar (in C, mit openssl, curl, uvm.), ich habe sowas im Rahmen eines Policy Scanners fuer eine Firma programmiert.

    Die MX-Master 2S hat uebrigends keine Beleuchtung und ich verstehe auch nicht so ganz, warum die Software so gross ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.12.18 18:39 durch alcon.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Nürnberg, München, Berlin oder Rheinbach
  2. signTEK GmbH & Co. KG, Mannheim
  3. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven
  4. thyssenkrupp AG, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,00€
  2. 56,99€
  3. 65,99€
  4. 54,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uploadfilter: Voss stellt Existenz von Youtube infrage
Uploadfilter
Voss stellt Existenz von Youtube infrage

Gut zwei Wochen vor der endgültigen Abstimmung über Uploadfilter stehen sich Befürworter und Gegner weiter unversöhnlich gegenüber. Verhandlungsführer Voss hat offenbar kein Problem damit, wenn es Plattformen wie Youtube nicht mehr gäbe. Wissenschaftler sehen hingegen Gefahren durch die Reform.

  1. Uploadfilter Koalition findet ihren eigenen Kompromiss nicht so gut
  2. Uploadfilter Konservative EVP will Abstimmung doch nicht vorziehen
  3. Uploadfilter Spontane Demos gegen Schnellvotum angekündigt

Display-Technik: So funktionieren Micro-LEDs
Display-Technik
So funktionieren Micro-LEDs

Nach Flüssigkristallanzeigen (LCD) mit Hintergrundbeleuchtung und OLED-Bildschirmen sind Micro-LEDs der nächste Schritt: Apple arbeitet daran für Smartwatches und Samsung hat bereits einen Fernseher vorgestellt. Die Technik hat viele Vorteile, ist aber aufwendig in der Fertigung.
Von Mike Wobker

  1. AU Optronics Apple soll Wechsel von OLEDs zu Micro-LEDs vorbereiten

Pauschallizenzen: CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern
Pauschallizenzen
CDU will ihre eigenen Uploadfilter verhindern

Absurder Vorschlag aus der CDU: Anstatt die Urheberrechtsreform auf EU-Ebene zu verändern oder zu stoppen, soll nun der "Mist" von Axel Voss in Deutschland völlig umgekrempelt werden. Nur "pures Wahlkampfgetöse" vor den Europawahlen, wie die Opposition meint?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europawahlen Facebook will mit dpa Falschnachrichten bekämpfen
  2. Urheberrecht Europas IT-Firmen und Bibliotheken gegen Uploadfilter
  3. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform

  1. Uploadfilter: SPD setzt auf Streichung von Artikel 13
    Uploadfilter
    SPD setzt auf Streichung von Artikel 13

    Am kommenden Dienstag entscheidet das Europaparlament final über die Urheberrechtsrichtlinie. 150 Abgeordnete unterstützen bereits einen SPD-Antrag, um die Uploadfilter abzulehnen.

  2. GPU Technology Conference: Nvidia lässt sich Zeit
    GPU Technology Conference
    Nvidia lässt sich Zeit

    GTC 2019 Alles sei exzellent, sagte Nvidia-Chef Jensen Huang über die Hard- und Software seines Unternehmens. Statt echter Neuheiten gab es auf der Hausmesse des Unternehmens inkrementelle Verbesserungen, für die Einstein eine wichtige Rolle spielte.

  3. ULED: Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung
    ULED
    Ubiquitis Netzwerkleuchten bieten Wechselstromversorgung

    Nach der Einführung der reinen PoE-Beleuchtung von Ubiquiti Networks bietet das US-Unternehmen jetzt auch Leuchten mit herkömmlicher Stromversorgung an. Für die Kommunikation mit Schaltern arbeiten sie mit einem alten WLAN-Standard.


  1. 16:00

  2. 15:30

  3. 14:40

  4. 14:20

  5. 14:00

  6. 13:20

  7. 13:00

  8. 12:28