1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › LoJax: UEFI-Rootkit in freier…

Na toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na toll

    Autor: Die Heilige Bratpfanne 28.09.18 - 11:37

    Ich verwende einen Dualboot von Windows 10 und (Arch)Linux und dafür sollte man den Secure-boot deaktivieren. Und was jetzt? Es wäre ganz interessant zu wissen, wie und wo man sich diese Malware einfangen kann und ob man ihre Installation vielleicht schon vor einem Neustart unterbinden kann....

  2. Re: Na toll

    Autor: Bouncy 28.09.18 - 12:53

    Die Heilige Bratpfanne schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre ganz interessant
    > zu wissen, wie und wo man sich diese Malware einfangen kann
    Wer soll denn so eine Frage bitte beantworten können? Das wird sicherlich bald als Payload auf dutzende Arten Verbreitung finden, ist völlig irrelevant wo man sich das einfangen kann - man kann und fertig.
    Aber es steht ja auch im Artikel, wie man das ohne Secure Boot verhindern kann, einfach unter CWE-362 schauen ob man betroffen ist und dann entsprechend handeln. Oder einfach ESET benutzen, aber naja, ESET halt...

  3. Re: Na toll

    Autor: eeg 28.09.18 - 13:02

    Grub kann auch signiert geladen werden. Ich nutze Windows nur als virtuelle Maschine mit PCIe Passthrough auf die Grafikkarte.

  4. Re: Na toll

    Autor: Schattenwerk 28.09.18 - 15:00

    Windows löschen und nur Arch verwenden. Schon ist die Welt, in vielfacher Hinsicht, besser ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  3. A. Menarini Research & Business Service GmbH, Berlin
  4. LfD Niedersachsen, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de