1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luca App: Polizei hat…

"Die Luca-App ist mausetot"

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: honk 10.01.22 - 15:05

    Sehe ehrlich gesagt nichts, was sich groß geändert hat. Schon bei den Papierlisten hat sich gezeigt, das die Daten schnell Begehrlichkeiten wecken, und es war sonnenklar, das es letztlich bei jeder App, die die Daten digital Speicher, auch möglich sein wird an die Daten zu kommen. War von Anfang an ein zentraler Kritikpunkt an der App. Immerhin scheint es nicht so leicht zu sein, die Daten abzugreifen ohne das es bekannt wird.

    Was sich auch nicht geändert hat, ist das die App bequemer ist als die Papierlisten und letztlich auch nicht viel unsicherer, und die Politik immer noch nicht den rechtlichen Rahmen so angepasst hat, das die CoronaWarn App als Alternative eingesetzt werden darf.

    Auch nach diesem Vorfall werde ich daher im Zweifelsfall die LucaApp nutzen, mir allerdings vorher immer genau überlegen, ob ich damit leben kann, wenn meine Bewegungsdaten in diesem Fall dauerhaft von 3. gespeichert werden. Gibt genug Fälle, wo ich mit diesem Risiko leben kann.

    Da sich aber rausgestellt hat, das die LucaApp für den eigentlich gedachten Zweck, die Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter, völlig nutzlos ist, überlege ich ernsthaft mir da einen anonymen Fake Account einzurichten. Das ist in meine Augen auch der eigentliche Skandal. Da werden Millionen in so ein zweifelhaftes Überwachungsprogramm gesteckt, und dann sind die zuständigen Behörden gar nicht in der Lage, die anfallenden Daten sinnvoll zu verarbeiten.

  2. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: demon driver 10.01.22 - 15:16

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe ehrlich gesagt nichts, was sich groß geändert hat

    Bisher nicht, auch in meiner Umgebung nicht. Dafür müssen die Länder, die sie noch in ihren Gesundheitsämtern einsetzen, dem ja auch erst mal ein offizielles Ende machen.

  3. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: besserwizzla 10.01.22 - 15:20

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nach diesem Vorfall werde ich daher im Zweifelsfall die LucaApp nutzen

    die App an sich benötigt der Kunde jedoch nicht mehr, da man sich ja auch mit der CWA bei Luca QR-Tags einloggen kann

  4. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: TrollNo1 10.01.22 - 15:24

    Dann hat der Staat sofort meine Daten oder wie werden die da gesichert?

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  5. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: px 10.01.22 - 15:25

    Komme nach wie vor ohne "Luca" aus. Bin hin und wieder "als Kind" oder sowas mit bei Freunden zugebucht worden - ging in den Fällen auch immer, um irgendwo eingelassen zu werden. Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich gar nicht kontrolliert.

    Vielleicht bin ein Einsiedler oder sowas, aber noch nie hat irgendwer von mir einen Code von Impf- oder Testzertifikaten eingelesen und da bin ich meines Wissens keine Ausnahme...

  6. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: Xennor 10.01.22 - 15:59

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht bin ein Einsiedler oder sowas, aber noch nie hat irgendwer von
    > mir einen Code von Impf- oder Testzertifikaten eingelesen und da bin ich
    > meines Wissens keine Ausnahme...


    In den letzten 7 Tagen sicherlich > 10 Mal bei mir.
    3x Sport, 2x Restaurant und etliche Male im Einzelhandel. Sogar immer mit Abgleich des Personalausweises. Scheinen hier gut zu klappen die Kontrollen.

  7. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: altuser 10.01.22 - 16:02

    Da werden keine Daten gespeichert. Wer hat das nach anderthalb Jahren noch nicht kapiert? Ach so, "TrollNo1"...

  8. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: besserwizzla 10.01.22 - 16:04

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich gar nich kontrolliert.
    >
    Interessant das Sie von ihrer lokalen Blase auf ganz Deutschland schließen können.
    So entstehen gefühlte Wahrheiten.
    Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich überall kontrolliert.

  9. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: altuser 10.01.22 - 16:08

    honk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch nach diesem Vorfall werde ich daher im Zweifelsfall die LucaApp
    > nutzen,

    > Da sich aber rausgestellt hat, das die LucaApp für den eigentlich gedachten
    > Zweck, die Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter, völlig nutzlos
    > ist, überlege ich ernsthaft mir da einen anonymen Fake Account
    > einzurichten

    Finde nur ich das widersprüchlich und absurd?

  10. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: mackes 10.01.22 - 16:29

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > honk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch nach diesem Vorfall werde ich daher im Zweifelsfall die LucaApp
    > > nutzen,
    >
    > > Da sich aber rausgestellt hat, das die LucaApp für den eigentlich
    > gedachten
    > > Zweck, die Kontaktnachverfolgung durch die Gesundheitsämter, völlig
    > nutzlos
    > > ist, überlege ich ernsthaft mir da einen anonymen Fake Account
    > > einzurichten
    >
    > Finde nur ich das widersprüchlich und absurd?

    Warum? Wenn bei ihm wirklich der Check-in damit verlangt wird, ist das doch der einzige mögliche Weg. Besser wäre es natürlich, wenn alle die Corona-Warn-App zum Einchecken nutzen würden.

  11. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: altuser 10.01.22 - 16:29

    px schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vielleicht bin ein Einsiedler oder sowas, aber noch nie hat irgendwer von
    > mir einen Code von Impf- oder Testzertifikaten eingelesen und da bin ich
    > meines Wissens keine Ausnahme...

    Es geht mir genau so. Einen QR-Code für die Impfungen habe ich mir nie geholt. Beim Zugang zur Firma zeige ich täglich meinen Impfausweis vor, spaßeshalber blättere ich hin und wieder eine falsche Seite auf und werde trotzdem eingelassen (sollte schon am Datum schnell erkennbar sein, dass ich keine Covid-Impfung nachweise). Ähnlich "draußen" im Rest der Welt, ein Testzertifikat wollte noch niemand sehen (Dank Boosterung und der kommenden neuen Regularien wird das wohl auch so bleiben), Luca war nie irgendwo Pflicht (die Zettel habe ich trotz fehlender Kontrolle aber ordentlich ausgefüllt). In der Firma hatte ich noch keinen einzigen Test in all der Zeit (fragt auch keiner nach).

    Die "Firma" ist übrigens ein Uni-Klinikum, ich arbeite auf Intensiv. Wir horten auf Station noch die Besucherlisten des letzten Winters. Willkommen in Deutschland, Möchtegern-Musterknabe der Pandemiebekämpfung...

  12. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: i.punkt 10.01.22 - 16:33

    altuser schrieb:

    > Die "Firma" ist übrigens ein Uni-Klinikum, ich arbeite auf Intensiv. Wir
    > horten auf Station noch die Besucherlisten des letzten Winters. Willkommen
    > in Deutschland, Möchtegern-Musterknabe der Pandemiebekämpfung...


    Alter Schwede ...

  13. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: altuser 10.01.22 - 16:38

    Von einer Luca-Pflicht schrieb er nichts. Gibt es die tatsächlich irgendwo, staatlicherseits verordnet, ohne Alternative? Das wäre natürlich fatal.
    Btw.: Würden alle die CWA nutzen, könnte man sich auch den QR-Check-in sparen.

  14. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: besserwizzla 10.01.22 - 17:05

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Btw.: Würden alle die CWA nutzen, könnte man sich auch den QR-Check-in sparen.

    Anhand des Check-Ins kannst du dann aber mittels des Tagebuchs sehen, wann und wo es zum Risikokontakt kam.
    Es macht einen Unterschied, ob in der Bahn mit FFP2-Maske oder im Restaurant ohne.

  15. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: mackes 10.01.22 - 17:47

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Von einer Luca-Pflicht schrieb er nichts. Gibt es die tatsächlich irgendwo,
    > staatlicherseits verordnet, ohne Alternative? Das wäre natürlich fatal.

    Steht in Niedersachsen so in der Verordnung. Zumindest im letzten Stand, den ich kenne, das ändert sich ja ständig.

    > Btw.: Würden alle die CWA nutzen, könnte man sich auch den QR-Check-in
    > sparen.

    Stimmt wohl

  16. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: altuser 10.01.22 - 18:23

    mackes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Steht in Niedersachsen so in der Verordnung. Zumindest im letzten Stand,
    > den ich kenne, das ändert sich ja ständig.

    Im August wurde eine Verordnung erlassen, die m.W. erstmals eine elektronische Erfassung präferierte (laut der Infografiken auch per CWA, was ja gar nicht ging), 'im Einzelfall' aber auch die Papierform zuließ. Das zieht sich durch bis zur aktuellen Verordnung, in der unter §6 Absatz 1, Satz 8 steht "Die Kontaktdatenerhebung soll elektronisch erfolgen und kann im Einzelfall in Papierform erfolgen, wenn eine elektronische Kontaktdatenerhebung nicht möglich ist".

    Ich weiß, dass einzelne Geschäfte und Ketten nur noch mit Luca arbeiten wollten (Ikea hat sich da ja sehr beliebt gemacht). Aber das Land Niedersachsen sieht keine Luca-Pflicht vor für die verpflichtende Datenerhebung.

  17. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: mackes 10.01.22 - 19:22

    altuser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mackes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Steht in Niedersachsen so in der Verordnung. Zumindest im letzten Stand,
    > > den ich kenne, das ändert sich ja ständig.
    >
    > Im August wurde eine Verordnung erlassen, die m.W. erstmals eine
    > elektronische Erfassung präferierte (laut der Infografiken auch per CWA,
    > was ja gar nicht ging), 'im Einzelfall' aber auch die Papierform zuließ.
    > Das zieht sich durch bis zur aktuellen Verordnung, in der unter §6 Absatz
    > 1, Satz 8 steht "Die Kontaktdatenerhebung soll elektronisch erfolgen und
    > kann im Einzelfall in Papierform erfolgen, wenn eine elektronische
    > Kontaktdatenerhebung nicht möglich ist".

    Ich hatte da eine andere Formulierung gelesen, das war aber auch im November oder so.

    > Ich weiß, dass einzelne Geschäfte und Ketten nur noch mit Luca arbeiten
    > wollten (Ikea hat sich da ja sehr beliebt gemacht). Aber das Land
    > Niedersachsen sieht keine Luca-Pflicht vor für die verpflichtende
    > Datenerhebung.

    Das nicht, aber wie gesagt die elektronische Erfassung. Tatsächlich habe ich seit Monaten nicht mehr erlebt, dass überhaupt nach Kontaktdaten gefragt wurde.

  18. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: Extrawurst 10.01.22 - 22:31

    besserwizzla schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > px schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich
    > gar nich kontrolliert.
    > >
    > Interessant das Sie von ihrer lokalen Blase auf ganz Deutschland schließen
    > können.
    > So entstehen gefühlte Wahrheiten.
    > Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich
    > überall kontrolliert.

    Ziemlich ironisch das du nun genau das selbe tust, was du ihm vorwirfst:
    Die eigene Wahrnehmung zum Standard in ganz Deutschland erklären.

    Bei mir in der Gegend werden QR-Codes auch nicht kontrolliert. Da wird mal ein Blick drauf geworfen und das wars. Aber den eigentlichen QR-Code scannen oder gar den Personalausweis verlangen, das hab ich nirgendwo bisher erlebt. Egal im Asia-Restaurant, Dönerladen oder dem Klamottenladen mit deutscher Belegschaft.

    Es gibt also definitiv Gegenden, wo nicht (richtig) kontrolliert wird.

  19. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: besserwizzla 11.01.22 - 08:19

    besserwizzla schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich gar nich kontrolliert.
    > [..]
    > Fakt ist doch, alles was mit QR-Codes zu tun hat, wird in DE so ziemlich überall kontrolliert.
    >
    px schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Ziemlich ironisch das du nun genau das selbe tust, was du ihm vorwirfst:

    Ich weiß nicht wie ich die Pauschalisierung hätte offensichtlicher machen können?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.22 08:19 durch besserwizzla.

  20. Re: "Die Luca-App ist mausetot"

    Autor: TrollNo1 11.01.22 - 10:36

    Hab ich inzwischen auch gelesen. Hab die App bisher komplett ignoriert. Hab aktuell nur CovPass installiert.

    Menschen, die mich im Internet siezen, sind mir suspekt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Product-Owner IT-Security Detection & Response (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Application Engineer (w/m/d) mit Schwerpunkt Abbildung von Prüfungsordnungen
    Universität Passau, Passau
  3. Inhouse Consultant SAP Business Partner m/w/d
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  4. Network Engineer (m/w/d)
    Netcom Kassel, Kassel

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dokumentation Gute Nacht, Oppy: Kleiner Rover, große Gefühle
Dokumentation Gute Nacht, Oppy
Kleiner Rover, große Gefühle

Eine Dokumentation mit grandiosen Effekten erzählt die erstaunlich vermenschlichte Geschichte zweier Rover, die den Mars erkunden.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Raumfahrt Nasa und Esa ändern Plan zur Bergung von Marsproben
  2. Marskolonie Das Leben auf dem Mars wird laut Musk entbehrungsreich sein

Torch: Ubisoft zündet das Feuer an
Torch
Ubisoft zündet das Feuer an

Engine-Newsletter Ubisoft hat neue Feuereffekte entwickelt. Die Programmierer erklären, wie die Technologie funktioniert - und wo sie zum Einsatz kommt.
Von Peter Steinlechner

  1. Metaversum John Carmack über Meta-Prozessoren und Horizon Worlds
  2. Spieleentwicklung Editorial trifft Engine bei Ubisoft

Hardware auf dem Schreibtisch: Der Tastaturen-Leitfaden
Hardware auf dem Schreibtisch
Der Tastaturen-Leitfaden

Was für Tastaturen, welche Größen und welche Layouts gibt es? Und was ist eine 40-Prozent-Tastatur? Wir geben Antworten auf Tastaturfragen.
Von Oliver Nickel

  1. Azio Cascade Slim Flache, kompakte Tastatur hat austauschbare Switches