1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Luftfahrt: Kritik an US-Kontrollen an…

Schade, aber so werde ich das Land wohl nie bereisen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schade, aber so werde ich das Land wohl nie bereisen

    Autor: Uschi12 30.09.14 - 09:20

    Natürlich interessiert es die USA nicht, dass ich meine paar Kröten dort nicht ausgebe, aber mit dem Nehmen von Fingerabdrücken, diversen persönlichen Informationen und diesem neuesten Streich verscherzen sie es sich bei mir.
    Wirklich schade, denn ich halte das Land und die Leute (unabhängig von der Politik und vielen Bekloppten) durchaus für bereisenswert.

    Nunja, hab gehört soll noch andere Länder geben, die viel unbekanntes bieten können :D

  2. Re: Schade, aber so werde ich das Land wohl nie bereisen

    Autor: Sphinx2k 30.09.14 - 09:58

    Tja meine in den USA Lebende Tante meinte auch ich soll sie doch mal wieder besuchen. Früher gab es ja nur die blöden Zettel die man ausfüllen musste...war zwar auch schon komisch aber nun ja noch gut machbar.
    Heute...ich hab nicht mal Lust mich damit zu beschäftigen was alles nötig ist nur um sie mal für ein paar Wochen zu Besuchen. Von daher können die auf ihrem Kontinent machen was sie wollen aber ohne mich.

  3. Re: Schade, aber so werde ich das Land wohl nie bereisen

    Autor: most 30.09.14 - 10:00

    Wenn du die finanzielle und zeitliche möglichkeit hast, dann ist es mehr als bedauerlich. Das land ist so wunderschön und vielseitig. Die redwoods, death valley, grand canyon, new york, san fransisco. Ich lasse mich in meiner freiheit nicht einschränken und mir diese Dinge vorenthalten. Ich bin das risiko schon mehrfach eingegangen und bereue nichts.

  4. Re: Schade, aber so werde ich das Land wohl nie bereisen

    Autor: Yetei 30.09.14 - 10:23

    most schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    redwoods,
    > death valley, grand canyon, new york, san fransisco

    Wird aufgewogen durch krankhafte Fettsucht, Kapitalismus, Geheimdienste, Fracking.... Dieses Land ist am Arsch.

  5. Andere Orte

    Autor: SJ 30.09.14 - 11:08

    Es gibt andere tolle Erde auf dieser Erde die man besuchen kann, ohne dass man wie ein Terrorist behandelt wird.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  6. Re: Andere Orte

    Autor: Captain 30.09.14 - 12:24

    +1

  7. Re: Andere Orte

    Autor: SJ 30.09.14 - 12:30

    Sollte natürlich Orte statt Erde heissen in der ersten Erwähnung.

    --
    Wer all meine Fehler findet und die richtig zusammensetzt, erhält die geheime Formel wie man Eisen in Gold umwandeln kann.

  8. Re: Andere Orte

    Autor: plaGGy 30.09.14 - 12:37

    SJ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt andere tolle Erde auf dieser Erde die man besuchen kann, ohne dass
    > man wie ein Terrorist behandelt wird.

    Wieso wird man wie ein Terrorist behandelt, nur weil die Fingerabdrücke mit denen im Reisepass abgeglichen warden und man vorher die ESTA einholen muss?

    Hier wird wie immer deutlichst übertrieben.
    In vielen anderen Ländern kommt man ohne ein vollwertiges Visum garnicht erst rein, dessen Beantragung dauert teilweise ewig... oder wird aus nichtigen Gründen abgelehnt/verzögert.

    Beantragung der ESTA dauert online vll 15 Minuten und man hat nach ner Stunde die Antwort, das Ding ist afaik sogar recht lange nachwirkend gültig.
    Dann kurzes Ausfüllen der Zollauskunft im Flugzeug (dauert 2min) und nochmal 5 Minuten an der Passkontrolle.

    Auf meinem Flug nach LA stand ich 25 Minuten nach der Landung mit dem Gepäck vorm Airport und hab auf den Shuttlebus gewartet.

  9. Re: Andere Orte

    Autor: Yes!Yes!Yes! 30.09.14 - 13:09

    plaGGy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wieso wird man wie ein Terrorist behandelt, nur weil die Fingerabdrücke mit
    > denen im Reisepass abgeglichen warden und man vorher die ESTA einholen
    > muss?

    Was muss erst passieren, bis du die unmenschliche Behandlung erkennst? Ohrmarkenpflicht? Tätowierungszwang zu Strich- oder QR-Code?

    > Hier wird wie immer deutlichst übertrieben.

    Ach ja? Du magst wohl lieber Anti-Russlandpropaganda statt Kritik am großen Bruder?

    > In vielen anderen Ländern kommt man ohne ein vollwertiges Visum garnicht
    > erst rein, dessen Beantragung dauert teilweise ewig... oder wird aus
    > nichtigen Gründen abgelehnt/verzögert.

    Ein beschissenes Land macht ein anderes beschissenes Land nicht besser.

    > Beantragung der ESTA dauert online vll 15 Minuten und man hat nach ner
    > Stunde die Antwort, das Ding ist afaik sogar recht lange nachwirkend
    > gültig.
    > Dann kurzes Ausfüllen der Zollauskunft im Flugzeug (dauert 2min) und
    > nochmal 5 Minuten an der Passkontrolle.
    >
    > Auf meinem Flug nach LA stand ich 25 Minuten nach der Landung mit dem
    > Gepäck vorm Airport und hab auf den Shuttlebus gewartet.

    Schön für dich. Was hat das alles mit dem Thema zu tun? Es geht nicht um die Geschwindigkeit der Abfertigung. Es geht darum, dass die meisten Informationen staatliche Behörden einfach einen Scheiß angehen.
    Bin ich Terrorist, bloß weil ich nicht will, dass irgendeine GeStaPo meine E-Mail-Adresse hat?

  10. Re: Andere Orte

    Autor: tingelchen 30.09.14 - 14:49

    > Wieso wird man wie ein Terrorist behandelt, nur weil die Fingerabdrücke mit denen im
    > Reisepass abgeglichen warden und man vorher die ESTA einholen muss?
    >
    Es sind ja nicht nur Fingerabdrücke. Es sind offensichtlich zu tiefst auf Persönliche Dinge. Persönlicher noch als die private eMail Adresse. Welche alleine schon keinen etwas angeht. Wenn hier schon die Lufthansa eine Beschwerde einreicht, dann müssen die Überschreitungen schon ordentlich sein.

    Siehe auch weiter unten im Artikel:
    > Die Airlines müssen unter anderem Informationen wie Namen, E-Mail-Adressen,
    > Telefon-, Konten- und Kreditkartennummern weitergeben.
    >
    Was geht eine Regierung meine Telefonnummer oder Kontoinformationen an? Das die Kreditkarteninformationen einfach so raus gerückt werden ist auch keine Sache die man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Damit kann man eine Menge Unsinn anstellen.

    Das Problem ist die Menge an Informationen, welche man preis geben muss. Denn wenn man sich weigert, wird man spätestens in den USA fest gehalten und im best case nur wieder zurück geschickt. Im worst case wird man gleich in eine Zelle gesperrt.

    Das einzig positive daran ist, das man gar nicht erst in die Situation kommt, das man in den USA ohne Rechte fest gehalten wird. Mit der Einhaltung von Menschenrechten hat man es ja nicht so in den USA.


    Das ganze nimmt immer mehr unzumutbare Ausmaße an. Denn die Überwachungswut wird nicht weniger, sondern immer mehr. Der Verlust der Freiheit durch Sicherheit ist das gleiche wie der Verlust der Freiheit durch eine Diktatur.

  11. Re: Schade, aber so werde ich das Land wohl nie bereisen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 30.09.14 - 14:54

    Dann ist Malawi vielleicht eher was für dich...

  12. Re: Andere Orte

    Autor: Realist_X 30.09.14 - 20:31

    +1

    Die heutigen Einreisebestimmungen wären vor ein paar Jahren als Geheimdienstwitz durchgegangen.

    .

  13. Re: Andere Orte

    Autor: nicoledos 01.10.14 - 10:29

    In Afrika soll es ganz schön sein. Rennen nur ein paar leicht bewaffnette Rebellen rum.
    In den arabischen Regionen soll es momentan auch etwas ungemütlich sein. Bei der Wiedereinreise könnte es zu Problemen kommen.
    In östlichen Regionen ist der Bleigehalt in der Luft ebenfalls etwas erhöht. Russland pflegt den Kontakt zum Ausland momentan auch auf besondere Weise.
    China. Naja, ist eben China.

    Ausserhalb Europas bleibt nicht viel übrig.

  14. Re: Andere Orte

    Autor: plutoniumsulfat 01.10.14 - 10:40

    Südamerika, Australien würd mir noch einfallen.Gut, Kolumbien wäre jetzt auch nicht meine erste Wahl, aber der Kontinent ist ja groß ;)

  15. Re: Andere Orte

    Autor: The_Soap92 02.10.14 - 10:25

    plutoniumsulfat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Südamerika, Australien würd mir noch einfallen.Gut, Kolumbien wäre jetzt
    > auch nicht meine erste Wahl, aber der Kontinent ist ja groß ;)

    Ich hab einen Kumpel aus Kolumbien, der fliegt jedes Jahr dort hin, bzw. lebte dort noch Jahrelang. Du musst schon in die richtige Gegend gehen, ist ja nicht so, dass alle dort bis an die Zähne bewaffnet rumlaufen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Applikationsingenieur (w/m/d)
    B. Braun Melsungen AG, Melsungen
  2. Go-to-Market Experte "New Work Produkte" (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau, Sankt Gallen (Home-Office möglich)
  3. Consultant Automotive SPICE (m/w/d)
    Prozesswerk GmbH, München
  4. Referent für Projektmanagement mit Fokus Terminplanung und Projektsteuerung (m/w/d)
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,49
  2. 21,99
  3. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probleme mit Agilität in Konzernen: Agil sein muss man auch wollen
Probleme mit Agilität in Konzernen
Agil sein muss man auch wollen

Ansätze wie das Spotify-Modell sollen großen Firmen helfen, agil zu werden. Wer aber erwartet, dass man es überstülpen kann und dann ist alles gut, der irrt sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Lois Lew: Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte
    Lois Lew
    Die berühmteste Sekretärin, die IBM je hatte

    Lois Lew war Sekretärin bei IBM, als sie die Chance bekam, auf eine große Werbetour zu gehen. Dabei stellte sich heraus: Sie ist ein Gedächtnisgenie.
    Ein Porträt von Elke Wittich

    1. Kyndryl IBMs aufgespaltenes Unternehmen bekommt einen neuen Namen
    2. Programmiersprache IBM will mit Cobol in die Linux-Cloud
    3. IBM Deutschland IBM-Beschäftigte wehren sich in Webex gegen Kündigungen

    Kia EV6: Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse
    Kia EV6
    Überzeugender Angriff auf die elektrische Luxusklasse

    Mit einer 800-Volt-Architektur und Ladeleistungen von bis zu 250 kW fordert Kias neues Elektroauto EV6 nicht nur Tesla heraus.
    Ein Hands-on von Franz W. Rother

    1. Elektroauto Der EV6 von Kia kommt im Herbst auf den Markt
    2. Elektroauto Kia zeigt unverhüllte Fotos des EV6
    3. Elektroauto Kia veröffentlicht erste Bilder des EV6