Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Lumendatabase: Google darf nicht auf…

google.DE

Anzeige
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. google.DE

    Autor: Prinzeumel 17.06.17 - 15:05

    ...hab ich schon ne Ewigkeit nicht mehr genutzt.

    Google.com regelt... :)

  2. Re: google.DE

    Autor: Eheran 17.06.17 - 15:11

    Und welchen Nutzen hat das, wenn sofort auf google.de weitergeleitet wird? Google NCR wurde wohl auch eingestellt.

  3. Re: google.DE

    Autor: MysticaX 17.06.17 - 15:24

    Wenn du auf google.com gehst und auf google.de umgeleitet wirst, dann hast du unten rechts einen Link, google.com verwenden, dann kommste zurück darauf und beim nächsten mal auch keine automatische Umleitung.

    Das mit dem nächsten mal nehme ich zurück, das hat sich wohl geändert -.-



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.17 15:27 durch MysticaX.

  4. Re: google.DE

    Autor: bastie 17.06.17 - 15:32

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und welchen Nutzen hat das, wenn sofort auf google.de weitergeleitet wird?
    > Google NCR wurde wohl auch eingestellt.

    Falsch, https://google.com/ncr funktioniert prima.
    Oder du klickst - wie bereits im anderen Beitrag erwähnt - auf den google.com-Link, wenn du von der com-Seite auf die de-Seite umgeleitet wurdest.

  5. Re: google.DE

    Autor: Legacyleader 17.06.17 - 15:38

    Oder ihr benutzt gleich DuckDuckGo

  6. Re: google.DE

    Autor: dannzen 17.06.17 - 15:52

    Legacyleader schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ihr benutzt gleich DuckDuckGo


    Nein

  7. Re: google.DE

    Autor: nachgefragt 17.06.17 - 16:24

    das ist vll die passende suchmaschine für dich:
    https://www.fragfinn.de/

  8. Re: google.DE

    Autor: Evron 17.06.17 - 16:25

    dannzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legacyleader schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder ihr benutzt gleich DuckDuckGo
    >
    > Nein

    Warum nicht?

  9. Re: google.DE

    Autor: nachgefragt 17.06.17 - 16:26

    Ihre Kultur wird indexiert werden.
    Alternative ist zwecklos.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.17 16:33 durch nachgefragt.

  10. Re: google.DE

    Autor: User_x 17.06.17 - 19:13

    nachgefragt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihre Kultur wird indexiert werden.
    > Alternative ist zwecklos.

    Deutschland hat keine Kultur mehr, da diese bereits längst unter Springer Copyright steht. Aber auch wenn einer "doch" schreien würde - ham wollen will die bestimmt niemand mehr... kaufexszesse und workaholics... und dann noch weltmitbestimmungsrecht um anderen den scheiß aufzubürgen...

  11. Re: google.DE

    Autor: Flexy 17.06.17 - 20:55

    MysticaX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du auf google.com gehst und auf google.de umgeleitet wirst, dann hast
    > du unten rechts einen Link, google.com verwenden, dann kommste zurück
    > darauf und beim nächsten mal auch keine automatische Umleitung.
    >
    > Das mit dem nächsten mal nehme ich zurück, das hat sich wohl geändert -.-

    Nutze https://www.google.com/advanced_search?hl=en
    dann passt das mit etwas Glück.
    Es kann aber trotzdem sein, dass deutsche Seiten für Deutschland nicht verlinkt sind, eventuell wird das anhand der IP ermittelt.

    Aber für 20¤ bis 30¤/Jahr kriegt man eine Lösung per VPN oder Proxy.

    Dann gibt es auch bei YT & CO. keine Meldung mehr mit "Dieses Video ist in ihrem Land verboten!", wenn man etwa mal eine alte Nazi-Rede von 1933 im Vergleich zu einer Rede unseres Innenministers analysieren will.

  12. Re: google.DE

    Autor: Komischer_Phreak 18.06.17 - 09:49

    Evron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dannzen schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Legacyleader schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Oder ihr benutzt gleich DuckDuckGo
    > >
    > >
    > > Nein
    >
    > Warum nicht?

    Weil die Suchmaschine extrem Scheisse ist? Ich nutze ja selbst duckduckgo, aber die Suchergebnisse sind deprimierend schlecht. Habe neulich eine Webseite gesucht, deren Domain ich vergessen habe. Also den Namen in duckduckgo eingegeben... und das Ergebnis als Nummer 11 gehabt. Dabei gibt es nur eine Webseite dieses Namens. Und der Begriff selbst wird sonst nirgends genutzt - ausser als Link auf diese Webseite.

    Und das Problem zieht sich durch. Häufig findet duckduckgo überhaupt nichts. Die selbe Suche bei Google zeigt mir das Ergebnis dann üblicherweise an erster Stelle.

  13. Re: google.DE

    Autor: misfit 18.06.17 - 10:12

    Duckduckgo ist schlechter als Google, das würde ich auch so unterschreiben, aber den Unterschied würde ich als eher gering betrachten.
    Habe häufig festgestellt das wenn ich bei Duckduckgo nicht fündig wurde, Google mir auch nicht weiterhelfen konnte.
    Mir fehlt bei Duckduckgo eine Produktsuche und die Bildersuche ist weniger umfangreich. Aber ich kann damit leben.
    Gibt auch noch eine europäische Alternative: Qwant.com - soll auch nicht verkehrt sein.

  14. Re: google.DE

    Autor: BLi8819 18.06.17 - 13:11

    > wenn man etwa mal eine alte Nazi-Rede von 1933 im Vergleich zu einer Rede unseres Innenministers analysieren will.

    Also ich habe mal aus Jux und Laune bei Youtube nachgeschaut. Da gibts genug Reden von Hitler und Co.

    Also ziemlicher Mumpitz, was du da schreibst. Kannst alle anhören und vergleichen.

  15. Re: google.DE

    Autor: nachgefragt 18.06.17 - 15:09

    Lustig in dem Zusammenhang find ich wieviel die Einigung mit der Gema gebracht hat.

    Aus:
    „Dieses Video ist in Deutschland nicht verfügbar, weil es möglicherweise Musik enthält, für die die erforderlichen Musikrechte von der GEMA nicht eingeräumt wurden.“

    Wurde ein:
    „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“

    Dann gab es die Einigung, durch die das Geschichte sein sollte und eine halbes Jahr Später waren die hälfe meiner Playlists wieder nicht mehr ohne Proxy aufrufbar.

    Youtube will wohl nur für Chartmusik zahlen. ¯\_(ツ)_/¯



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.06.17 15:11 durch nachgefragt.

  16. Re: google.DE

    Autor: janoP 18.06.17 - 17:09

    misfit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Duckduckgo ist schlechter als Google, das würde ich auch so unterschreiben,
    > aber den Unterschied würde ich als eher gering betrachten.
    > Habe häufig festgestellt das wenn ich bei Duckduckgo nicht fündig wurde,
    > Google mir auch nicht weiterhelfen konnte.
    > Mir fehlt bei Duckduckgo eine Produktsuche und die Bildersuche ist weniger
    > umfangreich. Aber ich kann damit leben.
    > Gibt auch noch eine europäische Alternative: Qwant.com - soll auch nicht
    > verkehrt sein.

    Sehe ich auch so. In manchen Fällen ist Duckduckgo sogar besser als Google, zum Beispiel wenn es etwas populäres gibt, was so ähnlich geschrieben wird wie das unpopuläre, wonach man sucht.

    Aber insgesamt kann man an Google natürlich nicht herankommen. Die haben ja ein ganz anderes Budget.

  17. Re: google.DE

    Autor: Dino13 18.06.17 - 17:17

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nachgefragt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihre Kultur wird indexiert werden.
    > > Alternative ist zwecklos.
    >
    > Deutschland hat keine Kultur mehr, da diese bereits längst unter Springer
    > Copyright steht. Aber auch wenn einer "doch" schreien würde - ham wollen
    > will die bestimmt niemand mehr... kaufexszesse und workaholics... und dann
    > noch weltmitbestimmungsrecht um anderen den scheiß aufzubürgen...

    Keine Ahnung und dann auch noch so viel davon. Gehe einfach etwas aus deiner Wohnung raus. Besuche Museen, Galerien, Theater. Kultur gibt es und sie lebt man muss nur auch etwas dafür tun.
    Keine Ahnung was dich treibt solche komplett belanglosen Kommentare zu schreiben.

  18. Re: google.DE

    Autor: Umaru 18.06.17 - 18:12

    Ich suche immer auf Google.to, Yandex und Bing gleichzeitig, wenn es um "Explizites" geht. Google alleine und vor allem in Deutschland ist fast wie China, Ixqick ist mir zu unvollständig.

  19. Re: google.DE

    Autor: unbuntu 18.06.17 - 21:06

    Also wenn ich meine eigene Website suche finde ich sie mit Duckduckgo irgendwo unter ferner liefen, das ist eigentlich schon ein KO-Kriterium... Bei Google ist sie natürlich unter den Top3.

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  20. Re: google.DE

    Autor: Jamster 19.06.17 - 07:33

    DuckDuckGo sowie StartPage finde ich von den Resultaten ebenfalls..dürftig.

    Ich kann nur searx.me empfehlen. Searx ist eine Open-Source Meta searchengine, die man sogar selbst hosten kann, und es gibt etliche mirrors.
    Und das Ding hat unglaublich viele Einstellungen :)

    Automatisches proxying bei der Bildersuche, Safe-search, automatische Suche von paywall-Artikel Alternativen, automatische Entfernung von tracking-URLS etc,
    Und man kann zu jedem Suchtyp (Normal, Bilder, IT, Videos..) sich genau einstellen, welche der zig Searchengines denn genutzt werden sollen...und die kriegen nur mit, das der Searx Host etwas sucht. Ja, DuckDuckGo ist auch dabei.
    Und bei den Resultaten kann man jederzeit die Sprache per dropdown umstellen, um zwischen den verschiedenen TLDs der abgefragten Suchmaschienen zu wechseln.

    ..ja, ich mag das Ding >_>

    Die Einstellungen sind leider etwas unscheinheilig ganz oben rechts auf der Seite. Es gibt auch ein FireFox Searchengine Add-In dafür.

    https://searx.me
    Mirrors/hosts: https://github.com/asciimoo/searx/wiki/Searx-instances
    Code: https://github.com/asciimoo/searx



    6 mal bearbeitet, zuletzt am 19.06.17 07:50 durch Jamster.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Köln, Darmstadt
  2. CCV Deutschland GmbH, Moers
  3. FAG Industrial Services GmbH, Herzogenrath, Aachen
  4. Deutsche Telekom IT GmbH, Saarbrücken

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,51€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3 Versand)
  2. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 16,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. The Frozen Lands Eisige Erweiterung für Horizon Zero Dawn vorgestellt
  3. Rennspiele Thrustmasters T-GT-Lenkrad kostet 800 Euro

Panasonic Lumix GH5 im Test: Die Kamera, auf die wir gewartet haben
Panasonic Lumix GH5 im Test
Die Kamera, auf die wir gewartet haben
  1. Die Woche im Video Scharfes Video, spartanisches Windows, spaßige Switch

Stehpult ausprobiert: Aufstehen gegen Rückenschmerzen
Stehpult ausprobiert
Aufstehen gegen Rückenschmerzen
  1. Stellenmarkt Softwareentwickler haben nicht die bestbezahlten IT-Jobs
  2. Looksee Wellington Neuseeland zieht mehr IT-Experten an
  3. Jobs Deutschland kann seinen IT-Fachkräftemangel selbst lösen

  1. CPU-Bugs: Errata sind menschlich, Updates besser
    CPU-Bugs
    Errata sind menschlich, Updates besser

    CPU-Bugs sind mittlerweile fast alltäglich und die Hersteller nerven Entwickler mit extrem vagen Beschreibungen. Nutzer sind mit Updates bestenfalls überfordert oder werden schlichtweg alleingelassen. Dabei könnten zumindest die Updates leichter umgesetzt werden.

  2. Bilanz des NSA-Ausschusses: Viel AUA, wenig NSA
    Bilanz des NSA-Ausschusses
    Viel AUA, wenig NSA

    Nach drei Jahren intensiver Untersuchungen legt der NSA-Ausschuss des Bundestags seinen Abschlussbericht vor. Die Abgeordneten des NSAUA haben viel über die Arbeit der Geheimdienste offengelegt - wenn auch nicht unbedingt über die der Five Eyes.

  3. Strenge Sicherheitsmaßnahmen: Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt
    Strenge Sicherheitsmaßnahmen
    Notebooks bleiben auf Flügen aus Europa in die USA erlaubt

    Die USA verlangen von ausländischen Flughäfen und Fluggesellschaften strengere Sicherheitskontrollen bei elektronischen Geräten und Passagieren. Dafür gibt es vorerst keine Erweiterung des *Notebook*-Verbots für Flüge von Europa in die USA.


  1. 09:11

  2. 09:01

  3. 08:33

  4. 08:17

  5. 07:37

  6. 18:23

  7. 17:10

  8. 16:17