1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MacOS High Sierra: Apple verrät…

Verhindern?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Verhindern?

    Autor: bioharz 08.10.17 - 04:31

    Unit tests?
    Software tests?
    Security audits von sicherheitskritischen Komponenten?
    Code review?
    Qualitätskontrolle?

    Wenigstens sieht man bei meine mbp nicht sofort an, dass es ein Apfel ist. Nicht von außen (Vinyl Folien
    ). Von innen.. ArchLinux. Windows ist ist eine VM Eingesperrt.
    MacOS wird nur fürs iOS deployment verwendet.
    Hoffentlich hält da die Firmware dicht.. ach, da war ja was mit einen Firmware Bug.. irgendwas Sicherheitskritisches... bestimmt wurden da nur Strings vertauscht.

    So ganz kann ich das beim hohen buget von Apple nicht verstehen... Aber okay.. MS hat auch schon viel Mist gebaut. Bei OSS war es ja auch schon oft so. Aber das ist ein "gesellschaftliches" Problem. Als coder müsste man halt such mehr an OSS beteiligen.. Code review durchführen... Verbesserungen vorschlagen.. ggf. schon mit einen Patch welches nur noch reviewed und merged werden muss...

    Ach, ob da Two-man rule beim coden helfen würde? Was meint ihr?

  2. Re: Verhindern?

    Autor: Schnarchnase 09.10.17 - 23:45

    bioharz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unit tests?
    > Software tests?
    > Security audits von sicherheitskritischen Komponenten?
    > Code review?
    > Qualitätskontrolle?

    In diesem Fall: Gesunder Menschenverstand!
    Kennworthinweise einfach nur absurd und eines der dämlichsten Dinge die sich je durchgesetzt haben. Jeder beliebigen Person, die Zugriff auf die Hardware hat, einen Hinweis, der zum Passwort führt, zu geben, ist einfach nur endlos dumm.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. ista International GmbH, Essen
  3. ALLYSCA Assistance GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Würzburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit