1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Malware: Apples Schutzmechanismen…
  6. Thema

Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: pseudo 27.04.15 - 17:48

    Jedes Betriebssystem hat Designschwächen, die sich zum Nachteil desselben ausnutzen lassen. Es ist nur etwas penetrant geworden, dass OS X-Jünger sich eines UberOS wähnen und ihre Unkenntnis dann in die Foren der Welt posaunen. Man schaue sich nur die kindlichen Rückzugsreaktionen einiger Forenbenutzer hier an. Nein, nein, mein OS X macht das nicht, bäh, bäh, bäh...ich geh jetzt...

    Oh man...

  2. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: boxcarhobo 27.04.15 - 21:22

    Apple selbst ist da nicht gerade hilfreich (siehe hier).
    Wenn ein Laie das liest, gewinnt er den Eindruck dass OS X absolut unverwundbar ist und man sich entspannt jeden Scheiß runterladen kann - die Sandbox schützt einen ja.

    Auch bei gleichem Marktanteil wie Windows wäre OS X *wahrscheinlich* sicherer als sein Hauptkonkurrent, aber kein System ist unverwundbar. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.04.15 21:31 durch boxcarhobo.

  3. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: Confederatio Helvetica 28.04.15 - 08:27

    boxcarhobo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Apple selbst ist da nicht gerade hilfreich (siehe hier).
    > Wenn ein Laie das liest, gewinnt er den Eindruck dass OS X absolut
    > unverwundbar ist und man sich entspannt jeden Scheiß runterladen kann - die
    > Sandbox schützt einen ja.
    >
    > Auch bei gleichem Marktanteil wie Windows wäre OS X *wahrscheinlich*
    > sicherer als sein Hauptkonkurrent, aber kein System ist unverwundbar. Das
    > sollte man immer im Hinterkopf behalten.

    Würde ich so nicht Unterschreiben! Siehe hier: http://www.gfi.com/blog/most-vulnerable-operating-systems-and-applications-in-2014/

    Soll keine Wertung sein, aber widerlegt Deine Behauptung, denke ich.

  4. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: Evron 28.04.15 - 13:42

    Confederatio Helvetica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > boxcarhobo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple selbst ist da nicht gerade hilfreich (siehe hier).
    > > Wenn ein Laie das liest, gewinnt er den Eindruck dass OS X absolut
    > > unverwundbar ist und man sich entspannt jeden Scheiß runterladen kann -
    > die
    > > Sandbox schützt einen ja.
    > >
    > > Auch bei gleichem Marktanteil wie Windows wäre OS X *wahrscheinlich*
    > > sicherer als sein Hauptkonkurrent, aber kein System ist unverwundbar.
    > Das
    > > sollte man immer im Hinterkopf behalten.
    >
    > Würde ich so nicht Unterschreiben! Siehe hier: www.gfi.com
    >
    > Soll keine Wertung sein, aber widerlegt Deine Behauptung, denke ich.

    Das "denke ich" kannst du weg lassen... Es ist so.

  5. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: FreiGeistler 28.04.15 - 14:48

    @TTX
    Du vergleichst hier Birnen mit Birnen und nennst sie Äpfel. ; )
    "Echte" Anwendungen unter OSX wurden im Video gezeigt (ls, less, touch). Die .app sind, wie der Name schon sagt, Apps.

  6. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: Leo K. 28.04.15 - 22:43

    Confederatio Helvetica schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > boxcarhobo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Apple selbst ist da nicht gerade hilfreich (siehe hier).
    > > Wenn ein Laie das liest, gewinnt er den Eindruck dass OS X absolut
    > > unverwundbar ist und man sich entspannt jeden Scheiß runterladen kann -
    > die
    > > Sandbox schützt einen ja.
    > >
    > > Auch bei gleichem Marktanteil wie Windows wäre OS X *wahrscheinlich*
    > > sicherer als sein Hauptkonkurrent, aber kein System ist unverwundbar.
    > Das
    > > sollte man immer im Hinterkopf behalten.
    >
    > Würde ich so nicht Unterschreiben! Siehe hier: www.gfi.com
    >
    > Soll keine Wertung sein, aber widerlegt Deine Behauptung, denke ich.

    Och nee, nicht schon wieder diese Pseude-Statistik.

    Fehlend:
    - unveroeffentlichte Luecken
    - Verhaeltnis Luecke/Nutzung
    - Schnelligkeit des Patches nach Veroeffentlichung (bei Linux tlw. sogar "negativ", falls sofort ein Patch verfuegbar ist)
    - Version, bspw. Linux Kernel: Welcher? Alle? Das ist absurd, da manche Sachen backported werden muessen und da einfach eine ganz andere Entwicklung abgeht. Nicht umsonst ist sogar ein "stable" Kernel haeufig nicht sofort in den grossen Distros...

    Es ist absurd sowas so billig quantitativ ausdruecken zu wollen. Das ist das Niveau mit dem man versucht irgendwie Schulaufgaben zu Stochastik zu erfinden, die nicht zuuu kompliziert sind – und dabei wird, vernuenftiger weise, sehr stark simplifiziert. Das mag als Uebungsaufgabe ganz toll sein, aber sinnvoll ist das nicht.

    OSX wuerde – meiner Einschaetzung nach – doch Windows in Sachen Sicherheit ueberlegen sein (NSA mal aussen vor). Warum: Weil es von UNIX ein vernuenftiges Rechtesystem geerbt hat und die *Moeglichkeit* bietet, aus sowas wie "repositories" zu installieren. Trotzdem kommt mir keines in's Haus ;-)

  7. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: Manga 29.04.15 - 12:01

    Leo K. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Confederatio Helvetica schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > boxcarhobo schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Apple selbst ist da nicht gerade hilfreich (siehe hier).
    > > > Wenn ein Laie das liest, gewinnt er den Eindruck dass OS X absolut
    > > > unverwundbar ist und man sich entspannt jeden Scheiß runterladen kann
    > -
    > > die
    > > > Sandbox schützt einen ja.
    > > >
    > > > Auch bei gleichem Marktanteil wie Windows wäre OS X *wahrscheinlich*
    > > > sicherer als sein Hauptkonkurrent, aber kein System ist unverwundbar.
    > > Das
    > > > sollte man immer im Hinterkopf behalten.
    > >
    > > Würde ich so nicht Unterschreiben! Siehe hier: www.gfi.com
    > >
    > > Soll keine Wertung sein, aber widerlegt Deine Behauptung, denke ich.
    >
    > Och nee, nicht schon wieder diese Pseude-Statistik.
    >
    > Fehlend:
    > - unveroeffentlichte Luecken
    > - Verhaeltnis Luecke/Nutzung
    > - Schnelligkeit des Patches nach Veroeffentlichung (bei Linux tlw. sogar
    > "negativ", falls sofort ein Patch verfuegbar ist)
    > - Version, bspw. Linux Kernel: Welcher? Alle? Das ist absurd, da manche
    > Sachen backported werden muessen und da einfach eine ganz andere
    > Entwicklung abgeht. Nicht umsonst ist sogar ein "stable" Kernel haeufig
    > nicht sofort in den grossen Distros...
    >
    > Es ist absurd sowas so billig quantitativ ausdruecken zu wollen. Das ist
    > das Niveau mit dem man versucht irgendwie Schulaufgaben zu Stochastik zu
    > erfinden, die nicht zuuu kompliziert sind – und dabei wird,
    > vernuenftiger weise, sehr stark simplifiziert. Das mag als Uebungsaufgabe
    > ganz toll sein, aber sinnvoll ist das nicht.
    >
    > OSX wuerde – meiner Einschaetzung nach – doch Windows in Sachen
    > Sicherheit ueberlegen sein (NSA mal aussen vor). Warum: Weil es von UNIX
    > ein vernuenftiges Rechtesystem geerbt hat und die *Moeglichkeit* bietet,
    > aus sowas wie "repositories" zu installieren. Trotzdem kommt mir keines
    > in's Haus ;-)

    Dann mach doch mal eine bessere Statistik.

  8. Re: Jetzt ist der Artikel auch hier und genauso polemisch...

    Autor: Leo K. 29.04.15 - 13:03

    Manga schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann mach doch mal eine bessere Statistik.

    Was ist denn das fuer ne idiotische Aussage? Es ist absurd eine Statistik so anzugehen – egal ob ich eine gute oder eine schlechte machen kann.
    Wenn die keine gute machen koennen, sollen sie's lassen – oder hat fuer dich ne schlechte, verfaelschende Statistik einen Mehrwehrt gegenueber "Unwissenheit"? Damit du dich daran klammern kannst? Das ist doch absurd. Wenn man keine gute machen kann, soll man's lassen und nicht scheisse bauen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld
  2. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  3. operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  4. Bildungszentrum für informationsverarbeitende Berufe e. V., Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 2.174€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Next-Gen: Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S
Next-Gen
Tolle Indiegames für PS5 und Xbox Series X/S

Kaum ein unabhängiger Entwickler hat Dev-Kits für PS5 und Xbox Series X/S - aber The Pathinder und Falconeer sind tolle Next-Gen-Indiegames!
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Raumschiffknacker im Orbit
  2. Rollenspiel Fans übersetzen Disco Elysium ins Deutsche
  3. Indiegames-Rundschau Einmal durchspielen in 400 Tagen

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da