1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Malware: BSI will Zwangstrennung…

Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: BigMacintosh 14.01.15 - 16:16

    sagte ja, kwt.

  2. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: TrollNo1 14.01.15 - 16:18

    dachte ich auch als erstes. perfekt für leute, die keinen zweiten pc haben.

  3. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: Nephtys 14.01.15 - 16:20

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dachte ich auch als erstes. perfekt für leute, die keinen zweiten pc haben.


    Ihr trollt doch beide nur grundlos dagegen.

    Hier geht es nicht um eine Permanenttrennung. Aber beispielsweise ein "Aussperren" für ne Stunde oder so nach Einsatz in einer DDOS-Attacke (oder ähnlichem).
    Nach der Stunde kann man wieder frei Updates ziehen.
    Der BSI-Katalog enthält auch zu solchen Situationen Tipps. Ich weiß nicht ganz, warum das BSI so häufig als Politiker-Club gilt. Das ist eines der besten Ämter in Deutschland.

  4. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: TrollNo1 14.01.15 - 16:23

    Artikel nochmals durchgelesen. Da steht nichts von temporärer Trennung.

  5. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: bofhl 14.01.15 - 16:57

    Auch nicht, dass bestimmte Leistungen oder Server nicht doch noch verfügbar sind!

  6. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: tingelchen 14.01.15 - 17:16

    Es steht da aber auch nichts von einer permanenten Trennung. Ist rechtlich auch gar nicht durchsetzbar. Sollte ein Anschluss permanent getrennt werden, so ist der Vertrag zeitgleich damit auch unwirksam.

    Für Privatkunden heißt dies Ausschluss aus dem Netz und für Firmen ein erheblicher finanzieller Schaden.

  7. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: christoph89 14.01.15 - 18:00

    tingelchen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Für Privatkunden heißt dies Ausschluss aus dem Netz und für Firmen ein
    > erheblicher finanzieller Schaden.

    Selbst wenn man nur Privatanschlüsse kappt: Wie komme ich dann in der Bereitschaft bei Serverproblemen auf das System? Zahlt der Provider dann den Ausfall und Imageschaden der Firma?

    Durchführbar wäre das nur nach vorheriger Benachrichtigung des Anschlussinhabers mit Nachweis (also z.B. Einschreiben).

    LG

  8. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: Sarkastius 14.01.15 - 18:29

    Man bin ich froh das es Menschen gibt die logisch denken können. Mein erster Gedanke war ebenfalls das - kein Internet kein Virenupdate. Zumal die viele das Problem mit false positiv Alarm kennen. Manche Anbieter brauchen ggf 2 Tage länger bis zum Virenupdate. Soll man dann 2 Tage ohne Internet auskommen? Wie siehts mit Firmen aus? Ein harmloser Trojaner im Onlineshop ....

    Manchmal frage ich mich ob die Politiker bei betreten des Büro´s ihr Hirn abgeben müssen.

  9. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: Nephtys 14.01.15 - 20:33

    TrollNo1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Artikel nochmals durchgelesen. Da steht nichts von temporärer Trennung.

    Aha, und Golem ist jetzt neuerdings eine Primärquelle?

    Und ich dachte Wikipedia wäre schon eine dubiose Quelle für Aussagen. Bzw. Nicht-Quelle in diesem Fall.

  10. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: grorg 14.01.15 - 21:18

    BigMacintosh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagte ja, kwt.
    Virenscan NACH Befall ist Schwachsinn.
    Ausser den Rechner neu aufsetzen bringt nichts 100% Sicherheit (und von BIOS/UEFI-Viren mal abgesehen auch das nichtmal 100%).

    Natürlich können 99% der Bevölkerung das nicht alleine, von der vorherigen Datensicherung mal ganz abgesehen.
    Da darf ich dann wieder 10 PCs für meine Nachbarn/Familie neu einrichten, wenn das umgesetzt wird, ich freu mich schon.

  11. Re: Zwangstrennung und somit keine Möglichkeit mehr eine neue Viren-Signatur runterzuladen (kwt)

    Autor: Walfleischesser 14.01.15 - 23:35

    BigMacintosh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > sagte ja, kwt.

    kwt weil du keine Argumente hast?

    Was nützt dir deine Virensignatur wenn der Virus schon auf deinem PC aktiv ist, kannst dein Virenprogramm dann auch ausschalten und deinstallieren, der Effekt ist derselbe.

    Eine Impfung kann eine Krankheit ja nur dann abwehren wenn sie noch nicht eingetreten ist.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hornbach-Baumarkt-AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. Leading Systems GmbH, Köln, Sachsenheim
  3. NOVO Interactive GmbH, Rellingen
  4. Cooper Advertising GmbH, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  4. 399€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Wonder Woman 1984: Ein Superhelden-Film von vorgestern
    Wonder Woman 1984
    Ein Superhelden-Film von vorgestern

    Nach langem Warten wird Wonder Woman 1984 in den USA gezeigt, in den wenigen offenen Kinos und bei Warners HBOMax. Irgendwann soll er auch in Deutschland zu sehen sein - leider.

  2. WOCHENRÜCKBLICK: Ausgezogen ins Homeoffice
    WOCHENRÜCKBLICK
    Ausgezogen ins Homeoffice

    Golem.de-Wochenrückblick Trump verlässt das Weiße Haus und wir befolgen die Verordnung des Bundesarbeitsministeriums.
    Hinweis: Die Woche im Video gibt es in den Wochenrückblick-Videos.

  3. CD Projekt Red: Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen
    CD Projekt Red
    Update 1.1 für Cyberpunk 2077 beseitigt Absturzursachen

    Optimierungen bei der Speicherverwaltung und weniger Abstürze versprechen die Entwickler mit dem Update auf Version 1.1 von Cyberpunk 2077.


  1. 10:00

  2. 09:07

  3. 01:27

  4. 19:03

  5. 18:03

  6. 17:41

  7. 17:16

  8. 17:00