Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Malware: Tablets und Smartphones mit…

nicht nur günstige Hardware. auch die sehr teure

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nicht nur günstige Hardware. auch die sehr teure

    Autor: notuf 26.02.19 - 13:40

    Mit Verlaub, aber der Preis schützt von schadhafter Software nicht. Xiaomi, Samsung kommen mit Tools von Cheetah Mobile, Xiaomi, Samsung, Sony, Huawei mit installierten Facebook Diensten, die sich nicht deaktivieren lassen und im Hintergrund laufen. Nicht nur der FB App sondern andere System-Dienste.

    Selbst Android One schützt vor zweifelhafter Bloatware nicht, wie man im Fall von Nokia und den vorinstallierten Diensten der Firma evenwell sehen kann.

  2. Re: nicht nur günstige Hardware. auch die sehr teure

    Autor: Alessey 26.02.19 - 13:53

    Mit Verlaub, aber es hilft auch nicht undifferenziert alles in einem Topf zu werfen. Zwischen Bloatware und Malware gibts schon feine Unterschiede, das alles zu vermengen ermöglicht keine Diskussion.
    Insbesondere da der von Bloatware ausgelöste Trigger bei Malware wegfällt. (keine App Icons, oder angezeigter Speicher)
    Daher lese ich ihren Beitrag ganz nachdem Motto:
    "Boah, alles gleich kacke daher auch egal. "
    Dann wie gesagt über den Unterschied zwischen Malware und Bloatware informieren.

  3. Re: nicht nur günstige Hardware. auch die sehr teure

    Autor: Xiut 26.02.19 - 14:22

    notuf schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit Verlaub, aber der Preis schützt von schadhafter Software nicht. Xiaomi,
    > Samsung kommen mit Tools von Cheetah Mobile, Xiaomi, Samsung, Sony, Huawei
    > mit installierten Facebook Diensten, die sich nicht deaktivieren lassen und
    > im Hintergrund laufen. Nicht nur der FB App sondern andere System-Dienste.
    >
    > Selbst Android One schützt vor zweifelhafter Bloatware nicht, wie man im
    > Fall von Nokia und den vorinstallierten Diensten der Firma evenwell sehen
    > kann.

    Zumindest beim neuen Samsung Galaxy S10 kann man auswählen, welche Apps man beim einrichten von Samsung installieren lassen möchte. Wählt mal alle ab, werden nur die Standard Google Apps installiert.

    Aber die kann man theoretisch auch deaktivieren, ohne große Technikkenntnisse. Entfernen geht auch ohne Root, aber da braucht man dann als "einfacher" Nutzer schon eine genaue Anleitung und einen Computer.

  4. Re: nicht nur günstige Hardware. auch die sehr teure

    Autor: lustiger Lurch 26.02.19 - 14:33

    Was redest du da? Wir haben hier 3 Smartphones und 2 Tablets von Huawei. Facebook lies sich bei allen deinstallieren und da laufen auch keine FB-Dienste im Hintergrund weiter. Verlässt du dich immer auf "hörensagen"? Generell haust du da einiges durcheinander.

    Mein Name ist Lurch, lustiger Lurch

  5. Re: nicht nur günstige Hardware. auch die sehr teure

    Autor: IchBIN 27.02.19 - 09:48

    Naja, nicht deaktivierbare Facebook Apps und Dienste würde ich definitiv in die Kategorie Spyware, und damit Malware einsortieren! In dem Moment, wo ich nach dem Kauf eines Markensmartphones dies bemerken würde, ginge das als Sachmangel zurück zum Händler, der soll das beheben und mir ein fehlerfreies Gerät ohne Spyware zurückgeben, oder den Kauf rückabwickeln. Sowas geht ja überhaupt nicht...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Stuttgart
  2. novacare GmbH, Bad Dürkheim
  3. Dataport, Magdeburg, Halle (Saale)
  4. BWI GmbH, Meckenheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AMD Upgrade-Bundle mit Sapphire Radeon RX 590 Nitro+ SE + AMD Ryzen 7 2700X + ASUS TUF B450...
  2. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55€ und Seagate Expansion...
  3. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

16K-Videos: 400 MByte für einen Screenshot
16K-Videos
400 MByte für einen Screenshot

Die meisten Spiele können nur 4K, mit Downsampling sind bis zu 16K möglich. Wie das geht, haben wir bereits in einem früheren Artikel erklärt. Jetzt folgt die nächste Stufe: Wie erstellt man Videos in solchen Auflösungen? Hier wird gleich ein ganzer Schwung weiterer Tools und Tricks nötig.
Eine Anleitung von Joachim Otahal

  1. UL 3DMark Feature Test prüft variable Shading-Rate
  2. Nvidia Turing Neuer 3DMark-Benchmark testet DLSS-Kantenglättung

  1. Android: Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen
    Android
    Samsung will Android-10-Beta auch für Galaxy Note 10 bringen

    Nach den Galaxy-S10-Modellen kommen das Galaxy Note 10 und Note 10+: Samsung will für seine jüngsten Topmodelle bald ein Betaprogramm für Android 10 starten. Für die Galaxy-S10-Geräte soll zudem mittlerweile eine offene Beta verfügbar sein.

  2. Oneplus 7T und 7T Pro: Oneplus-Smartphones sind erstmals bei der Telekom verfügbar
    Oneplus 7T und 7T Pro
    Oneplus-Smartphones sind erstmals bei der Telekom verfügbar

    Oneplus verkauft seine neuen Smartphones neuerdings auch bei der Deutschen Telekom. Das Unternehmen ist der erste deutsche Mobilfunknetzbetreiber, der die Smartphones im Sortiment hat. In einigen Fällen zahlen Telekom-Kunden aber mehr als bei Oneplus.

  3. Video-Streaming: DRM von Disney+ macht Linux-Nutzern Probleme
    Video-Streaming
    DRM von Disney+ macht Linux-Nutzern Probleme

    Eigentlich soll der Streamingdienst Disney+ auch im Desktop-Browser laufen. Laut einem Fedora-Entwickler geht das anders als mit Netflix oder Amazon Prime jedoch noch nicht unter Linux. Ursache ist offenbar das DRM-System.


  1. 10:51

  2. 10:36

  3. 10:11

  4. 09:11

  5. 09:02

  6. 07:56

  7. 18:53

  8. 17:38