Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Matthew Garrett: Apple-Rechner eignen…

Da kippen wohl einige Apple-Mythen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: Der Rechthaber 05.01.16 - 17:37

    Vieles was wir so zu hören bekommen aus dem Hause Apple ist eh in den Bereich der Legenden zu verfrachten.

    Es gab meiner Meinung nach kaum etwas was ein Apple_Rechner besser macht als ein Windows Rechner, außer dass alles teurer ist im Apple Universum.

    Diese parolen von Apple: Mac OS sei sicher weil es auf UNIX aufbaut ist eigentlcih schon eine Schadensersatzklage wert.

    Schön, dass auch dieser Mythos nun kippt. Nur ficht das den hisigen Apple User null an: Er glaubt weiter, statt zu wissen.

  2. Ich pack mein Macbook jetzt in den Safe, da ist es sicher. ;)

    Autor: Schnarchnase 05.01.16 - 17:40

    Ich pack mein Macbook jetzt in den Safe, da ist es sicher. ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 05.01.16 17:40 durch Schnarchnase.

  3. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: MasterBlupperer 05.01.16 - 17:46

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Diese parolen von Apple: Mac OS sei sicher weil es auf UNIX aufbaut ist
    > eigentlcih schon eine Schadensersatzklage wert.

    Quelle? Wo wurde das gesagt?

  4. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: Pjörn 05.01.16 - 17:58

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieles was wir so zu hören bekommen aus dem Hause Apple ist eh in den
    > Bereich der Legenden zu verfrachten.
    >
    > Es gab meiner Meinung nach kaum etwas was ein Apple_Rechner besser macht
    > als ein Windows Rechner, außer dass alles teurer ist im Apple Universum.


    > Diese parolen von Apple: Mac OS sei sicher weil es auf UNIX aufbaut ist
    > eigentlcih schon eine Schadensersatzklage wert.

    Wer ist eigentlich dieser sprechende Apple? Vielleicht sollte man ihn besser töten, bevor er noch Eier legt.

    Ernsthaft. Garrett ist aufjedenfall aus dem selben Ei wie Stallman geschlüpft und ebenfalls, durch und durch Hardliner. Da gehört es einfach zum guten zum Ton,Apple und OS X scheiße zu finden.

    > Schön, dass auch dieser Mythos nun kippt. Nur ficht das den hisigen Apple
    > User null an: Er glaubt weiter, statt zu wissen.

  5. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: Stereo 05.01.16 - 18:02

    Solche Mythen stammen in der Regel von Leuten wie dir, die sich nur peripher mit der Materie auskennen und den Inhalt solcher Themen soweit runter skalieren, bis sie der Meinung sind, mitreden zu können. ;)

  6. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: gast22 05.01.16 - 18:29

    Also ich kann das in meiner Naivität: Mir sind keine Klagen von Usern bekannt, erst recht nicht von ganz normalen Pros. Habe auch keine dies bezüglichen Nachrichten gehört oder gelesen. Da ist also EINER, der uns warnt. Sicher sind es noch mehr. Wir haben doch Meinungsfreiheit. Da gibt es immer solche und solche. Glaubenskriege, Fanboy-Beschimpfungen und sogar Sekten--Gekreische. Das gibt es alles. Und hat es jemals geholfen außer dass immer wieder gebetsmühlenartig die alten Vorurteile gegen den und den ausgegraben werden und leidlich gepflegt werden.

    Was soll der Quatsch. Du kannst uns nicht überzeugen und wir können es auch nicht. Und mir ist es ehrlich gesagt auch schnuppe. Sind deine Qualen, die du erleiden musst (in meinen Augen) und meine Qualen, die ich erleiden muss (in deinen Augen). ABER eigentlich: Was interessiert es mich? Wie soll mich das weiter bringen? Und das würde ich auch Garrett sagen, egal in wie fern er sich denkt profilieren zu müssen. Ich MUSS es jedenfalls nicht. Punkt.

  7. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: zZz 05.01.16 - 18:40

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieles was wir so zu hören bekommen aus dem Hause Apple ist eh in den
    > Bereich der Legenden zu verfrachten.

    Es würde oft schon langen, wenn man die Dinge differenzierter betrachtet, nicht nur schwarz und weiss. Damit meine ich Dich, damit meine ich auch die Marketingabteilung von Apple. Grundsätzlich halte ich die Aussage, dass Unix-basierte Systeme sicherer sind, für richtig. Letztlich kommt es auf die Umsetzung an, wobei ich mich mit Secure Boot zu wenig befasst habe, um beurteilen zu können, inwieweit das Betriebssystem dafür verantwortlich ist (oder ob die UEFI Umsetzung einfach nur schlecht ist).

    Wie auch immer, Du kannst ein Unix/Linux so betreiben, dass es offen ist wie ein Scheunentor, genauso wie man Windows relativ sicher betreiben kann. Das Problem sitzt dann, wie sooft, vor dem Bildschirm.

  8. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: aFrI 05.01.16 - 19:05

    Du untergräbst mit Deiner Orthographie jegliche Qualifikation Deinen Nickname tragen zu dürfen.

    tl;tr
    *facepalm

  9. Re: Da kippen wohl einige Apple-Mythen

    Autor: al-bundy 05.01.16 - 21:17

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vieles was wir so zu hören bekommen aus dem Hause Apple ist eh in den
    > Bereich der Legenden zu verfrachten.
    Vieles was „wir“ so zu hören bekommen aus dem Hause @Rechthaber, ist eh in den
    Bereich der Trollerei zu verfrachten.
    > Es gab meiner Meinung nach kaum etwas was ein Apple_Rechner besser macht
    > als ein Windows Rechner, außer dass alles teurer ist im Apple Universum.
    Meinung hat i.d.R. wenig mit Wissen zu tun.
    > Diese parolen von Apple: Mac OS sei sicher weil es auf UNIX aufbaut ist
    > eigentlcih schon eine Schadensersatzklage wert.
    Diese Parole von @Rechthaber ist eigentlich schon einen Lacher wert. :D
    > Schön, dass auch dieser Mythos nun kippt. Nur ficht das den hisigen Apple
    > User null an: Er glaubt weiter, statt zu wissen.
    Das musst ausgerechnet du sagen. LOL

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Region Stuttgart
  2. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  3. ITEOS, Karlsruhe
  4. operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,49€
  2. (-70%) 14,99€
  3. 0,00€ im Epic Store
  4. (aktuell u. a. Asus PG279Q ROG Monitor 689€, Corsair Glaive RGB Maus 34,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
Energie
Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
  3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

  1. TLS-Zertifikat: Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden
    TLS-Zertifikat
    Gesamter Internetverkehr in Kasachstan kann überwacht werden

    In Kasachstan müssen Internetnutzer ab sofort ein spezielles TLS-Zertifikat installieren, um verschlüsselte Webseiten aufrufen zu können. Das Zertifikat ermöglicht eine staatliche Überwachung des gesamten Internetverkehrs in dem Land.

  2. Ari 458: Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
    Ari 458
    Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro

    Ari 458 ist ein kleiner Lieferwagen mit Elektroantrieb, den der Hersteller mit Aufbauten für verschiedene Einsatzzwecke anbietet. Die Ausstattung ist einfach, dafür ist das Auto günstig.

  3. Quake: Tim Willits verlässt id Software
    Quake
    Tim Willits verlässt id Software

    Seit 24 Jahren ist Tim Willits einer der entscheidenden Macher bei id Software, nun kündigt er seinen Rückzug an. Was er künftig vorhat, will der ehemalige Leveldesigner und studierte Computerwissenschaftler erst nach der Quakecon verraten.


  1. 17:52

  2. 15:50

  3. 15:24

  4. 15:01

  5. 14:19

  6. 13:05

  7. 12:01

  8. 11:33