Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › McAfees Virenscanner legt Windows…

McAffe wieder

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. McAffe wieder

    Autor: My2Cents 22.04.10 - 11:10

    Hoher Resourcenverbrauch, dafür dann auch unzuverlässig.

    Virenscanner nerven generell immer mehr mit false Positives, hab die Security-Essentials von MS meine Platte scannen lassen (der Inhalt der Platte ist über Jahre gewachsen, Jäger & Sammler, Freeware und Treiber der letzten 10 Jahre, außerdem lustige Bilder und Flash-Jokes / Games...) - hat kaum was angezeigt. Dannach dann ClamAV und ich dachte da hilft nur noch formatieren - in jeder Flash-Datei war angeblich ein Trojaner. Bullshit.

    Dafür darf ich nach jedem Scann killcmos neu runterladen, wird immer gelöscht. Schon klar, ein Programm für den DOS Real-Mode zum BIOS-Daten löschen (ua Passwort) ist unter Win7 schon eine Rieeeesengefahr.

  2. Re: McAffe wieder

    Autor: AndyMt 22.04.10 - 11:37

    My2Cents schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoher Resourcenverbrauch, dafür dann auch unzuverlässig.
    Genau das dachte ich auch...

  3. Re: McAffe wieder

    Autor: lawlomat 22.04.10 - 12:01

    Jup, McAffee ist gefärhlicher Softwaremüll.
    Arbeite im PC Support und wenn ich auf einem Rechner McAffee entdecke, kann ich sicher sein, dass in mindestens der Hälfte der Fälle McAffee die Ursache für das Problem ist, welches zu lösen die Kunden mich gerufen haben.

    Hatte schon McAffees, welche verhinderten, dass gedruckt werden konnte, McAffees welche fälschlicherweise das halbe Internet blockiert haben, McAffees die das gesamte Netzwerkinterface gekillt haben...

  4. Re: McAffe wieder

    Autor: Tömme 22.04.10 - 18:44

    ihr sprecht mir aus der seele.
    unsere IT schört auch auf mcafee, aber wohl eher weil die sich von deren verkäufern belabern lassen.
    der ressourcenhunger ist wirklich nicht mehr witzig bei diesem virenscanner!

  5. Re: McAffe wieder

    Autor: brusterix 22.04.10 - 19:29

    > Hatte schon McAffees, welche verhinderten, dass gedruckt
    > werden konnte, McAffees welche fälschlicherweise das halbe
    > Internet blockiert haben, McAffees die das gesamte
    > Netzwerkinterface gekillt haben...

    Kann ich bestätigen und um Dokumentenscannen ergänzen. Man muß den Virenschutzprozess deaktivieren, damit die Übertragung per SCSI nach dem Scanvorgang mit einem handelsüblichen Flachbettscanner in A4 nicht über 15 _Minuten_ pro Seite dauert. Ohne McAfee dauert es nicht ganz 8 _Sekunden_! Wozu scannen die da eigentlich jeden eingehenden Bildpixel? Hallo? Die sind so was von der Rolle...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRACHOLIN GmbH, Metzingen
  2. Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Landesverband Hessen/Rheinland-Pfalz/Saar, Butzbach
  3. PROFLEX Software GmbH, Weßling
  4. Kratzer EDV GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Varjo VR-Headset im Hands on: Schärfer geht Virtual Reality kaum
Varjo VR-Headset im Hands on
Schärfer geht Virtual Reality kaum

Das VR-Headset mit dem scharfen Sichtfeld ist fertig: Das Varjo VR-1 hat ein hochauflösendes zweites Display, das ins Blickzentrum des Nutzers gespiegelt wird. Zwar sind nicht alle geplanten Funktionen rechtzeitig fertig geworden, die erreichte Bildschärfe und das Eyetracking sind aber beeindruckend - wie auch der Preis.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Und täglich grüßt das Murmeltier Sony bringt VR-Spiel zu Kultfilm mit Bill Murray
  2. Steam Hardware Virtual Reality wächst langsam - aber stetig
  3. AntVR Stirnband soll Motion Sickness in VR verhindern

Carsharing: Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken
Carsharing
Regierung will Mobilitätsdienste per Gesetz stärken

Die digitalen Plattformen für Carsharing und Carpooling sollen Rechtssicherheit bekommen. BMW, Daimler und VW sowie Uber & Co. stehen in den Startlöchern.
Ein Bericht von Daniel Delhaes und Markus Fasse

  1. Lobbyregister EU-Parlament verordnet sich mehr Transparenz
  2. Contract for the web Bundesregierung unterstützt Rechtsanspruch auf Internet
  3. Initiative D21 E-Government-Nutzung in Deutschland ist rückläufig

Honor Magic 2 im Test: Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben
Honor Magic 2 im Test
Die Smartphone-Revolution ist aufgeschoben

Ein Smartphone, dessen vordere Seite vollständig vom Display ausgefüllt wird: Diesem Ideal kommt Honor mit dem Magic 2 schon ziemlich nahe. Nicht mit Magie, sondern mit Hilfe eines Slider-Mechanismus. Honor verschenkt beim Magic 2 aber viel Potenzial, wie der Test zeigt.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Honor Neues Magic 2 mit Slider und ohne Notch vorgestellt
  2. Huawei Neues Honor 8X kostet 250 Euro
  3. Honor 10 vs. Oneplus 6 Oberklasse ab 400 Euro

  1. 4G: Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor
    4G
    Vodafone schlägt Allianz gegen Funklöcher vor

    Vodafone Deutschland will zusammen mit der Telekom und Telefónica alle Funklöcher schließen. Bei 5G ist Vodafone gegen einen Ausschluss von Huawei und will stattdessen härtere Kontrollen für alle.

  2. Mercedes-Benz: Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich
    Mercedes-Benz
    Daimlers neues Elektroauto EQC verzögert sich

    Die Auslieferung des EQC, des ersten vollelektrischen Mercedes Benz neuer Generation, wird wohl nicht plangemäß verlaufen. Die Serienproduktion soll erst im November 2019 möglich sein. Vorher gibt es nur homöopathische Mengen.

  3. Glücksspiel: US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab
    Glücksspiel
    US-Handelskommission hält Workshop zu Lootboxen ab

    In vielen europäischen Ländern werden Lootboxen klar als Glücksspiel eingeordnet. Neben Deutschland sind aber auch die USA weniger strikt im Umgang mit den Kisten. Deshalb will die Kommission FTC verschiedene Gruppen in einem Workshop zusammenbringen, um das weitere Vorgehen zu diskutieren.


  1. 20:20

  2. 14:45

  3. 14:13

  4. 13:37

  5. 12:41

  6. 09:02

  7. 19:03

  8. 18:45