Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Mega: Massive Kritik an der…

Was denn nun? Schwachstellen oder Daten unwiederbringlich weg?

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was denn nun? Schwachstellen oder Daten unwiederbringlich weg?

    Autor: Augenwurst 23.01.13 - 16:39

    Wenn da doch so dolle Schwachstellen drin sind, warum können dann Daten verloren gehen, wenn man das Passwort vergisst?

  2. Re: Was denn nun? Schwachstellen oder Daten unwiederbringlich weg?

    Autor: LH 23.01.13 - 16:50

    Augenwurst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn da doch so dolle Schwachstellen drin sind, warum können dann Daten
    > verloren gehen, wenn man das Passwort vergisst?

    Je nach Sichtweise jeweils eines davon. Das kommt auf die Betrachtung an.
    Wichtig hier bei ist: Golem fast die Kritik vieler seiten zusammen, diese müssen aber nicht übereinstimmen, sie können sich auch in Ihrer Ansicht widersprechen.

    Das macht die generelle Kritik an der Schwäche von JS für kryptographische Aufgaben nicht falsch, auch nicht die Kritik an der Architektur selbst, die durchaus Fragen offen lässt.

  3. Re: Was denn nun? Schwachstellen oder Daten unwiederbringlich weg?

    Autor: Augenwurst 23.01.13 - 20:25

    Ja, wird wohl so ähnlich sein.

    Aber lächerlich ist es, dass sich Leute über Datenverlust beschweren, wenn sie ihren Schlüssel verlieren, andererseits aber eine perfekte Verschlüsselung erwarten.

    Gerade das macht die Verschlüsselung aus, dass man an die Daten ohne Schlüssel nicht mehr drankommt.

    Wenn man zu ungeschickt ist und seine Schlüssel verliert hat man halt Pech gehabt.
    Ansonsten sollte man sich den Schlüssel eben sicher abspeichern oder ausdrucken und in's Bankschließfach legen.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. LogPay Financial Services GmbH, Eschborn
  2. item Industrietechnik GmbH, Solingen
  3. CG CAR-GARANTIE VERSICHERUNGS-AG, Freiburg im Breisgau
  4. domainfactory GmbH, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (-15%) 16,99€
  3. 59,99€/69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Akkutechnik: Was, wenn nicht Lithium?
Akkutechnik
Was, wenn nicht Lithium?
  1. Geländekauf in Nevada Google wird Nachbar von Teslas Gigafactory
  2. Lagerverkehr Amazon setzt auf Gabelstapler mit Brennstoffzellen
  3. Lithium-Akkus Durchbruch verzweifelt gesucht

Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

  1. Hacon: Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover
    Hacon
    Siemens übernimmt Software-Anbieter aus Hannover

    Siemens will nicht nur Ausrüstung für Personenverkehrsunternehmen anbieten, sondern auch Software. Hacon bietet Fahrplaninformationssysteme und Apps, die Siemens nun auch verkaufen will. Gleichzeitig sorgt ein interner Rechtsstreit im Unternehmen für Aufsehen.

  2. Quartalszahlen: Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017
    Quartalszahlen
    Intel bestätigt Skylake-Xeons für Sommer 2017

    Der Prozessorhersteller Intel hat Umsatz und Gewinn im ersten Quartal 2017 gesteigert. Das ist vor allem auf Client-Produkte zurückzuführen - die neuen Optane-SSDs spielen hier keine Rolle. Im Sommer erscheinen dafür neue Xeon-CPUs mit Skylake-Technik, von denen sich Intel viel verspricht.

  3. Sony: 20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft
    Sony
    20 Millionen Playstation im Geschäftsjahr verkauft

    Rund 60 Millionen Playstation 4 hat Sony insgesamt verkauft - 20 Millionen allein im letzten Geschäftsjahr. Auch andere Bereiche wie Halbleiter und Kameras liefen gut.


  1. 17:30

  2. 17:08

  3. 16:51

  4. 16:31

  5. 16:10

  6. 16:00

  7. 15:26

  8. 15:18