Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Meinungsfreiheit: Die Öffentlichkeit…

Mutiger Artikel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mutiger Artikel

    Autor: Anonymer Nutzer 27.12.15 - 11:17

    Hätte ich mich nicht getraut, ich überlasse jetzt der heiligen Inquisition den Platz um den Hereten zu richten...

  2. Re: Mutiger Artikel

    Autor: lemete 27.12.15 - 12:04

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hätte ich mich nicht getraut, ich überlasse jetzt der heiligen Inquisition
    > den Platz um den Hereten zu richten...

    wieso Mutig? in Deutschland darfst du deine eigene Meinung haben, es passiert dir nichts. Ich darf z.B. sagen, dass ich unsere Regierung scheiße finde und komme dafür nicht ins Arbeitslager.

  3. Re: Mutiger Artikel

    Autor: Mithrandir 27.12.15 - 13:39

    lemete schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wieso Mutig? in Deutschland darfst du deine eigene Meinung haben, es
    > passiert dir nichts. Ich darf z.B. sagen, dass ich unsere Regierung scheiße
    > finde und komme dafür nicht ins Arbeitslager.

    Wenn ich mir unsere "sozialen" Netzwerke so ansehe, dann scheint dieses Recht dort nicht zu gelten.

  4. Re: Mutiger Artikel

    Autor: Schnarchnase 27.12.15 - 23:47

    Was heutzutage als „soziales“ Netzwerk bezeichnet wird, ist tatsächlich ein asoziales Netzwerk, die meisten Nutzer haben das nur noch nicht kapiert. Den Betreibern geht es nicht darum soziale Kontakte zu fördern, sondern Geld zu machen. Dein Verhalten wird analysiert und genutzt oder verkauft. Inhalte werden nach Gutdünken gefiltert, entfernt oder manipuliert. Der Gipfel der Dreistigkeit ist, dass Informationen über Dritte ohne deren Einverständnis erhoben werden. Also ich nenne das ganz klar asozial.

  5. Re: Mutiger Artikel

    Autor: Youssarian 28.12.15 - 06:46

    Schnarchnase schrieb:

    > Was heutzutage als 'soziales' Netzwerk bezeichnet wird, ist tatsächlich
    > ein asoziales Netzwerk, die meisten Nutzer haben das nur noch
    > nicht kapiert.

    Die Asozialität entsteht doch durch sich entsprechend benehmende Nutzer. Und sie tun es mit voller Absicht und weiden sich an der Empörung darüber.

    > [...] Der Gipfel der Dreistigkeit ist, dass Informationen über Dritte ohne deren
    > Einverständnis erhoben werden. Also ich nenne das ganz klar asozial.

    Ja, das ist ebenfalls asozial, aber ein von einem Asozialen betriebenes Netzwerk könnte dennoch ein soziales Netzwerk sein.

  6. Re: Mutiger Artikel

    Autor: Schnarchnase 28.12.15 - 14:26

    Youssarian schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist ebenfalls asozial, aber ein von einem Asozialen betriebenes
    > Netzwerk könnte dennoch ein soziales Netzwerk sein.

    Könnte schon, aber ist es in dem Fall nicht, wenn die Mitglieder ungewollt Daten dritter preisgeben. Ist es auch nicht, wenn der Betreiber entscheidet welche Informationen die Teilnehmer zu Gesicht bekommen und welche nicht. Da wird manipulativ in die soziale Kommunikation eingegriffen und zwar einseitig, was den Betreiber zu einem Asozialen macht, das Netzwerk an sich aber auch, denn es kann nicht mehr das normale Sozialverhalten der Teilnehmer abbilden.

  7. Re: Mutiger Artikel

    Autor: Moe479 29.12.15 - 07:33

    nein die bétreiber haben bereits assoziale interessen, sie wollen mit dir geld verdeinen ohne ein explizites einverständnis und jegliche teilhabe am gewinn, das ist für mich ausnutzung/assoziales verhalten.

    nehme ich es genau, so ist das auch bei golem so, denn über die wertschöpfung auch aus meinen beiträgen, die ja auch mit werbung zugekleistert werden, erhalte ich hier garkeine information ... golem weiss das besser aber kommuniziert es nicht ... sie haben eine stärkere basis zur entscheidung ob die plattform zur 'zusammenarbeit' lohnt als ich ... das ist weder fair noch irgendwie sozial, oder?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 29.12.15 07:35 durch Moe479.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  3. OEDIV Oetker Daten- und Informationsverarbeitung KG, Bielefeld
  4. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 199,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Zephyrus G GA502 im Test: Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt
Zephyrus G GA502 im Test
Das Gaming-Notebook, das auch zum Arbeiten taugt

Mit AMDs Ryzen 7 und Nvidia-GPU ist das Zephyrus G GA502 ein klares Gaming-Gerät. Überraschenderweise eignet es sich aber auch als mobiles Office-Notebook. Das liegt an der beeindruckenden Akkulaufzeit.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook (X403) Asus packt 72-Wh-Akku in günstigen 14-Zöller
  2. ROG Swift PG35VQ Asus' 35-Zoll-Display nutzt 200 Hz, HDR und G-Sync
  3. ROG Gaming Phone II Asus plant neue Version seines Gaming-Smartphones

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59