Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger-App: Auch Facebook ließ…

Transkriptions-Funktion

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Transkriptions-Funktion

    Autor: trinkhorn 14.08.19 - 11:23

    > Betroffen seien Nutzer gewesen, die die Transkriptions-Funktion für Sprachnachrichten eingeschaltet hatten.

    Ich habe gerade mal in meinen WhatsApp-Einstellungen geschaut. Wo gibt es dort eine solche Funktion, geschweige denn die Möglichkeit sie ein-/auszuschalten?

  2. Re: Transkriptions-Funktion

    Autor: TacticalBush 14.08.19 - 11:28

    Bei Whatsapp ist es technisch nicht möglich Sprachnachrichten abzuhören (Verschlüsselung).

    Bei dem Facebook-Messenger wird es gemacht. Ich bin mir aber sicher, dass hier irgendein Dark-Pattern dafür sorgt, dass die User es akzeptieren ohne es zu wollen.

  3. Re: Transkriptions-Funktion

    Autor: fletschge 14.08.19 - 12:24

    Die Verschlüsselung betrifft aber nur den direkten Austausch der Nachricht mit dem Empfänger, oder nicht?

    Theoretisch könnte die App ja die Sprachnachricht an die Zentrale nachsenden, so nach Zufallsprinzip in 0.001% der Fälle, damit es nicht auffällt wenn ein Sicherheitsforscher sich damit befasst?

  4. Re: Transkriptions-Funktion

    Autor: ChMu 14.08.19 - 13:37

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Betroffen seien Nutzer gewesen, die die Transkriptions-Funktion für
    > Sprachnachrichten eingeschaltet hatten.
    >
    > Ich habe gerade mal in meinen WhatsApp-Einstellungen geschaut. Wo gibt es
    > dort eine solche Funktion, geschweige denn die Möglichkeit sie
    > ein-/auszuschalten?

    Um die Transcription einzuschalten auf das Micro symbol links neben der leer Taste druecken, dann kommt eine Meldung ob Du es einschalten willst. Es gibt auch die Schaltflaeche “learn more” (auf Deutsch wohl “mehr erfahren “ oder so was und da wird haarklein erklaert was passiert wenn Du dictation einschaltest. Dem musst Du ja zustimmen. Nun kannst Du statt zu tippen einfach ins iPhone labern und der Text erscheint da, wo Du normalerweise tippst.

  5. Re: Transkriptions-Funktion

    Autor: trinkhorn 14.08.19 - 14:02

    Da hatte ich wohl 2 Missverständnisse. Ich dachte a) es geht um WhatsApp und nicht um den FB Messenger (den ich sowieso nur am Desktop daheim nutze), und b) es ginge um Sprachnachrichten für die es eine solche Transkriptionsfunktion gibt.

    ChMu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > trinkhorn schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Betroffen seien Nutzer gewesen, die die Transkriptions-Funktion für
    > > Sprachnachrichten eingeschaltet hatten.
    > >
    > > Ich habe gerade mal in meinen WhatsApp-Einstellungen geschaut. Wo gibt
    > es
    > > dort eine solche Funktion, geschweige denn die Möglichkeit sie
    > > ein-/auszuschalten?
    >
    > Um die Transcription einzuschalten auf das Micro symbol links neben der
    > leer Taste druecken, dann kommt eine Meldung ob Du es einschalten willst.
    > Es gibt auch die Schaltflaeche “learn more” (auf Deutsch wohl
    > “mehr erfahren “ oder so was und da wird haarklein erklaert was
    > passiert wenn Du dictation einschaltest. Dem musst Du ja zustimmen. Nun
    > kannst Du statt zu tippen einfach ins iPhone labern und der Text erscheint
    > da, wo Du normalerweise tippst.

    Auf meinem Android ist das bei WhatsApp (scheinbar) eine Google-Funktion ist, und keine WA-Funktion...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CSB-SYSTEM AG, Geilenkirchen
  2. IT-Systemhaus Dresden GmbH, Dresden
  3. Hong Kong Economic and Trade Office, Berlin
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 25,99€
  3. 4,31€
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59