Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Whatsapp-Konkurrent Hike…

verschlüsselungswahnsinn!

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: wp 06.12.12 - 10:58

    Ich verstehe nicht wieso hier alle, und alles verschlüsselt sein muss...
    Ihr seid bestimmt alle Doppelagenten oder führt die geheimsten Deals über whatsapp durch.
    ihr werdet bestimmt rund um die Uhr vom FBI angehört! 100% !
    Natürlich muss man hier unterscheiden zwischen Privatsphäre (Facebook etc. Wo man alle Daten selber preisgibt) und dem kleinen whatsapp Messenger!

  2. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: Replay 06.12.12 - 11:04

    Der Grund ist einfach. Wo Daten einzusehen oder zu haben sind, entstehen Begehrlichkeiten. Immer. Egal ob vom Staat oder von Kriminellen. Alle wollen an Daten ran, seien sie auch noch so banal.

    Außerdem geht es niemand was an, was der Inhalt meiner Kommunikation ist, sofern diese nicht wie hier öffentlich stattfindet.

    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: bierbo 06.12.12 - 11:30

    Und du hast noch nie irgendwelche sensiblen Informationen über einen "privaten" Kanal verschickt? Ich nehme an, du hast damals darauf gebaut, dass die Daten einen sicheren Weg gehen.
    Wenn so ein SMS-Ersatz diesen Anspruch für sich haben will, muss er eine Verschlüsselung anbieten.

  4. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: Maxiklin 06.12.12 - 12:24

    Ich sehe das ähnlich wie der TE :-) Zum einen dürfte kaum jemand besonders sensible Daten per Whatsapp kundtun, welche sollten das sein ? Chat mit der Freundin obwohl verheiratet ?

    Worum gehts denn hier ? NUR (!!!!!!) im WLAN besteht überhaupt die Möglichkeit, Whatsapp mitzuplotten, d.h. wer besonders sicher gehen will, läßt WLAN aus und fertig, wo ist das Problem dabei ? Oder man nutzt einfach keine öffenbtlichen Hotspots, sondern nur das daheim oder beim Kumpel, dann ist man ebenfalls zu 100 % sicher. Die Aufregung habe ich bisher nicht verstanden und werde das wohl auch zukünftig nicht ;)

  5. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: xxNxx 06.12.12 - 13:03

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich sehe das ähnlich wie der TE :-) Zum einen dürfte kaum jemand besonders
    > sensible Daten per Whatsapp kundtun, welche sollten das sein ? Chat mit der
    > Freundin obwohl verheiratet ?
    >
    > Worum gehts denn hier ? NUR (!!!!!!) im WLAN besteht überhaupt die
    > Möglichkeit, Whatsapp mitzuplotten, d.h. wer besonders sicher gehen will,
    > läßt WLAN aus und fertig, wo ist das Problem dabei ? Oder man nutzt einfach
    > keine öffenbtlichen Hotspots, sondern nur das daheim oder beim Kumpel, dann
    > ist man ebenfalls zu 100 % sicher. Die Aufregung habe ich bisher nicht
    > verstanden und werde das wohl auch zukünftig nicht ;)


    Andersherum wird meiner Meinung nach erst ein Schuh draus.
    Wie unclever ist es denn, die immer flächendeckender vorzufindenen Serviceangebote an freiem und öffentlichem Internetzugang via WLAN nicht nutzen zu können, da man auf die Verwendung unverschlüsselter Software besteht.
    Gerade wenn man an soetwas wie flächendeckendes freies Stadt-WLAN denkt, wie es hier und da in Planung ist.
    All diese Möglichkeiten, z.B. auch zur Kostenersparnis, da ggf kein eigener Mobile-Internetvertrag mehr nötig, soll man sich entgehen lassen bzw sich davon ausnehmen, nur weil man unbedingt unverschlüsselt kommunizierende Software benutzen will!?!?
    Wenn man hingegen generell verschlüsselt kann man halt viel bedenkenloser jegliche Form des FreeWiFi dankend verwenden..

  6. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: wp 06.12.12 - 13:34

    Schön das ich nicht der einzige bin der so denkt!
    Jedoch sehe ich auch ein Problem darin das jeder dieses Programm nutzt, und sich dann HINTERHER beschwert wenn ihm etwas nicht passt!
    Solche öffentlichen Angebote (wlan) und Programme (Whatsapp etc.) haben halt oft einen kleinen Hacken!
    Jedoch beschweren sich die gleichen Leute auch gleichzeitig darüber wenn es wieder News über Facebook gibt ("Brauch ich nicht! Wozu Fratzenbuch? Ich treffe meine Freunde lieber!").

  7. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: katzenpisse 06.12.12 - 17:53

    Maxiklin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NUR (!!!!!!) im WLAN besteht überhaupt die
    > Möglichkeit, Whatsapp mitzuplotten, d.h. wer besonders sicher gehen will,
    > läßt WLAN aus und fertig, wo ist das Problem dabei ?

    Und woher weiß ich, was mein Chat-Partner gerade macht oder in welchen WLAN der herum hängt?

  8. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: sofias 06.12.12 - 18:49

    Maxiklin schrieb:
    -----------------------------------------------------------------------
    > Worum gehts denn hier ? NUR (!!!!!!) im WLAN besteht überhaupt die
    > Möglichkeit, Whatsapp mitzuplotten, d.h. wer besonders sicher gehen will,
    > läßt WLAN aus und fertig, wo ist das Problem dabei ?

    nein. jeder zwischenknoten kann mitlesen, kopieren und weitergeben ohne das du irgendetwas davon merkst.

    außerdem ist verschlüsslung von text inzwischen kein ansatzweise merkbarer rechnerischer aufwand mehr. die kosten sind also niedrig genug das ma selbst ohne angriffsszenario keinen grund hat _nicht_ zu verschlüsseln.
    außer für die angreifer…

  9. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: xviper 07.12.12 - 10:09

    Wozu Haustüren absschließen?
    Wozu Passwörter für Benutzerkonten an PCs?
    Wozu Autos abschließen?
    Wozu PINs auf SIM, EC-Karte und Kreditkarte?
    Wozu den Forenaccount hier mit nem Passwort absichern?
    Wozu WLANs verschlüsseln?
    Wozu Briefumschläge um Briefe packen?
    Wozu Benutzerkonten in Onlineshops mit Passwörtern sichern?

    Habt ihr alle was zu verbergen und macht höchstgeheime Spionageaktionen?
    Wieso lasst ihr nicht einfach alle alles mitlesen, ist doch eh alles nur belanglose Scheiße, die keinen interessiert.

    Möchtest du dann mal bitte deine gesamten persönlichen Daten als Antwort hinterlassen? Name, Adresse, Personalausweisnummer, SteuerID, Passwörter für alle möglichen Accounts?

    Ernsthaft, sind hier in letzter Zeit so viele "Verschlüsseln und Systeme absichern ist unnötig"-Trolle unterwegs oder meinen die das alle ernst?

  10. Re: verschlüsselungswahnsinn!

    Autor: sofias 07.12.12 - 10:16

    xviper schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ernsthaft, sind hier in letzter Zeit so viele "Verschlüsseln und Systeme
    > absichern ist unnötig"-Trolle unterwegs oder meinen die das alle ernst?

    wahrscheinlich alles spione. :P

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg, Altenholz bei Kiel
  2. Medion AG, Essen
  3. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  4. TenneT TSO GmbH, Bayreuth

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,99€
  2. (-17%) 49,99€
  3. 69,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mario Kart 8 Deluxe im Test: Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
Mario Kart 8 Deluxe im Test
Ehrenrunde mit Ballon-Knaller, HD Rumble und Super-Turbo
  1. Hybridkonsole Nintendo verkauft im ersten Monat 2,74 Millionen Switch
  2. Nintendo Switch Verkaufszahlen in den USA nahe der Millionengrenze
  3. Nintendo Von Mario-Minecraft bis zu gelben dicken Joy-Cons

Bonaverde: Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
Bonaverde
Von einem, den das Kaffeerösten das Fürchten lehrte
  1. Google Alphabet macht weit über 5 Milliarden Dollar Gewinn
  2. Insolvenz Weniger Mitarbeiter und teure Supportverträge bei Protonet
  3. Jungunternehmer Über 3.000 deutsche Startups gingen 2016 pleite

Noonee: Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl
Noonee
Exoskelett ermöglicht Sitzen ohne Stuhl

  1. Analysepapier: Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation
    Analysepapier
    Facebook berichtet offiziell von staatlicher Desinformation

    Auf Facebook versuchen verschiedene Regierungen, auf die öffentliche Meinung Einfluss zu nehmen - das hat das soziale Netzwerk nun erstmals in einem Bericht eingeräumt. Gleichzeitig betont Facebook, dass es gegen derartige Machenschaften konsequent vorgehe.

  2. Apple: Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen
    Apple
    Qualcomm reduziert Prognose wegen zurückgehaltener Zahlungen

    Der Streit zwischen Qualcomm und Apple um Lizenzzahlungen eskaliert: Qualcomm zufolge hält der iPhone-Hersteller Zahlungen an seine Auftragsfertiger zurück, die für Qualcomm bestimmt seien. Der Chip-Hersteller muss daraufhin seine Geschäftsprognose für das laufende Quartal korrigieren.

  3. Underground Actually Free: Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps
    Underground Actually Free
    Amazon beendet Programm mit komplett kostenlosen Apps

    Mit Amazons komplett kostenlosen Apps ist Schluss: User können bald keine Bezahl-Apps mehr über das Underground-Programm kostenlos herunterladen und nutzen. Bis 2019 können Fire-Tablet-Nutzer ihre bisher heruntergeladenen Apps weiterverwenden, neue Inhalte sollen aber nicht mehr erscheinen.


  1. 15:07

  2. 14:32

  3. 13:35

  4. 12:56

  5. 12:15

  6. 09:01

  7. 08:00

  8. 18:05