1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Whatsapp künftig offenbar…

erst ab 13?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. erst ab 13?

    Autor: qq1 25.04.18 - 23:02

    Wie wird denn geprüft?

  2. Re: erst ab 13?

    Autor: chefin 26.04.18 - 07:53

    Garnicht

    Ist wie der See im wlad und das Baden verboten Schild. Kontrolliert keiner und interessiert keinen. Aber wenn man dann absäuft kann man nicht den Besitzer verklagen, weil keine Sicherungsmassnahmen da waren.

    Genauso ist es mit Whatsapp. Würde ein 10 Jähriger nun wegen Mobbing durch Mitschüler Probleme haben, können die Eltern nicht Whatsapp verklagen, das sie keine ausreichenden Filter haben, die auch bei 10 Jährigen korrekt arbeiten. Ab 13 hingegen sind die Personen "selbstverantwortlich" bzw in Deutschland ab 14. Jedoch wird der Richter hier zugrunde legen, das sich am Geburtstag der Mensch nicht schlagartig ändert. Sondern er eben auch mit 13 schon eine gewisse Eigenverantwortung hat. So zb schon geurteilt als man Eltern wegen Sachbeschädigung von 13 Jährigen(nicht strafmündig) belangen wollte und Verletzung der Aufsichtspflicht angeführt hat. Wurde abgebügelt, da Kinder in diesem Alter durchaus ohne Aufsicht sein dürfen.

    Also alles nur eine rechtliche Absicherung für den Fall der Fälle. Aber die neue 16 Jahre Regelung ist dann wieder völlig neben der Realität. Du kannst mit 14 wegen Diebstahl oder Mord dran kommen, weil du da schon weist was du darfst und was du besser lässt. Aber über die Nutzung deiner Daten darfst du nicht entscheiden. Passt irgendwie nicht zusammen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Max-Planck-Institut für Plasmaphysik, Greifswald
  3. ERGO Group AG, Düsseldorf
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 94,90€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...
  3. (aktuell u. a. RAVPower USB-Ladegerät 6-Port 60W iSmart Technologie für 16,99€, Echo Plus (2...
  4. 85,78€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflow: Arbeite lieber asynchron!
Workflow
Arbeite lieber asynchron!

Die Arbeit im Homeoffice ist geprägt von Ablenkung und Terminen. Dabei geht es auch anders: mit asynchroner Kommunikation.
Von Eike Kühl

  1. Homeoffice "Die Steuerersparnis ist geringer als die meisten meinen"
  2. Anzeige Top ausgestattet im Homeoffice
  3. Schule daheim Wie uns ein wenig Technik zu besseren Ersatzlehrern macht

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein