Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messenger: Whatsapp künftig offenbar…

Überprüfungen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Überprüfungen?

    Autor: LinuxMcBook 16.04.18 - 14:46

    "Allerdings könnten etwa Jugendschutzverbänden versuchen, solche Überprüfungen auf dem Rechtsweg durchzusetzen."

    Ich würde mich freuen, wenn die Jugendschutzverbände nicht immer nur Firmen in die Pflicht nehmen würden, sondern auch mal die Eltern.

    Wenn jemand dafür Sorge zu tragen hat, dass die Kinder nur altersgerechte Inhalte auf ihren zahlreichen elektronischen Unterhaltungsgeräten nutzen, dann diese.

    Schade, dass so selten Bußgelder gegenüber Eltern durchgesetzt werden, die ihre Aufsichtspflicht verletzen. Über Geld lernt man doch einfach am besten.

  2. Re: Überprüfungen?

    Autor: maci23 16.04.18 - 14:55

    Wo denkst du hin!
    Viele Eltern glauben sogar das WhatsApp jugendfrei ist

  3. Re: Überprüfungen?

    Autor: MrAnderson 16.04.18 - 16:05

    und regen sich dann auf, dass ihre Kinder nur noch Befehle per Sprachnachricht erteilen. LOL

  4. Re: Überprüfungen?

    Autor: chewbacca0815 16.04.18 - 16:13

    maci23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viele Eltern glauben sogar das WhatsApp jugendfrei ist

    WhatsApp per se ist ja auch jugendfrei. Kann ahlt nur mal vorkommen, dass in einer der Klassengruppen etwas rumgeht, was nicht unbedenklich ist. Da kann aber WA eher nichts dafür, sondern ausschließlich derjenige, der den Content teil. Wo wir wiederum bei der Aufsichtspflicht der Eltern wären...

  5. Checkt ja eh keiner

    Autor: BlechBoX 17.04.18 - 07:29

    Das Grundproblem wird eh bleiben, dass niemand es überprüft. Bevor nicht einen richtige Alterprüfung erfolgt, bringts halt nix.

  6. Re: Überprüfungen?

    Autor: Schnarchnase 17.04.18 - 07:55

    Bei der Altersbeschränkung geht es nicht um Inhalte, sondern um das Erheben von Daten. Das ist bei Kindern nicht ohne weiteres erlaubt und darum ist hier auch der Anbieter in der Pflicht und nicht die Eltern, denn der Speichert die Daten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. infoteam Software AG, Bubenreuth,Dortmund
  2. BSH Hausgeräte GmbH, Traunreut
  3. Haufe Group, Freiburg
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 20€, Boxsets im Angebot, Serien zum Sonderpreis)
  2. (u. a. The Hateful 8 Blu-ray, Hacksaw Ridge Blu-ray, Unlocked Blu-ray, Ziemlich beste Freunde Blu...
  3. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Uber-Unfall: Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
Uber-Unfall
Die vielen Widersprüche des autonomen Fahrens
  1. Umfrage Autofahrer wollen über Fahrzeugdaten selbst entscheiden
  2. Autonomes Fahren Waymo will fahrerlose Autos auf die Straße schicken
  3. Roboterautos Uber testet autonomes Fahren nicht mehr in Kalifornien

Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest: Schärfer geht es aktuell kaum
Galaxy-S9-Kamera im Vergleichstest
Schärfer geht es aktuell kaum
  1. Samsung Galaxy-S9-Smartphones kommen mit 256 GByte nach Deutschland
  2. Galaxy S9 und S9+ im Test Samsungs Kamera-Kompromiss funktioniert
  3. Samsung Telekom bietet Galaxy S9 für 722 Euro an

Datenschutz-Grundverordnung: Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
Datenschutz-Grundverordnung
Was Unternehmen und Admins jetzt tun müssen
  1. Cybersecurity Tech Accord IT-Branche verbündet sich gegen Nationalstaaten
  2. Black Friday Markeninhaber plant Beschwerde gegen Löschung
  3. Raumfahrt Übertragungslizenz fehlt - SpaceX bricht Live-Stream ab

  1. FTTH: Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten
    FTTH
    Deutsche Glasfaser startet Netzausbau in drei Orten

    Gemeinden in Sachsen und Schleswig-Holstein bekommen Fiber To The Home. In Thallwitz wollen 63 Prozent den Anschluss von Deutsche Glasfaser.

  2. Agon AG322QC4: Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro
    Agon AG322QC4
    Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    Der Agon AG322QC4 ist ein speziell für Gamer gebauter Monitor: 144 Hz, Freesync und eine geringe Reaktionszeit sind gute Voraussetzungen dafür. Dabei liegt der neue Standard so langsam wohl bei 31,5 statt bisher nur 27 Zoll. Auch überraschend: die VGA-Buchse.

  3. E-Sport: DFB will E-Soccer statt "Killerspiele"
    E-Sport
    DFB will E-Soccer statt "Killerspiele"

    Der Deutsche Fußball-Bund hat sich nach umstrittenen Äußerungen seines Vorsitzenden auf eine offizielle Linie beim E-Sport geeinigt. E-Soccer findet der Verband nun nach eigenen Aussagen ganz gut, den ganzen Rest inklusive der "Killerspiele" nicht so.


  1. 17:15

  2. 16:55

  3. 16:06

  4. 15:41

  5. 15:20

  6. 15:00

  7. 14:35

  8. 14:20