Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Messengerdienste: Staatstrojaner…

eine weitere Salamischeibe...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. eine weitere Salamischeibe...

    Autor: User_x 16.05.19 - 11:48

    ...und damit ein weiteres Puzzleteil zur Ordnung der Gesellschaft. Chaos und Vielfalt, NEIN!

  2. Re: eine weitere Salamischeibe...

    Autor: Iruwen 16.05.19 - 12:01

    Bei Wohnungseinbrüchen sehe ich es noch eher ein zwei Grundrechte gegeneinander aufzuwiegen (Art. 13 GG ist schon recht konkret) als bei reinem Bandendiebstahl im öffentlichen Raum.

  3. Re: eine weitere Salamischeibe...

    Autor: Tijuana 16.05.19 - 12:03

    Das Gesetz klingt so als ob es jeden treffen könnte. Erstmal auf Verdacht Überwachen... Würde mich nicht wundern wenn das Gesetz noch so angepasst wird das alle potentiellen Straftäter überwacht werden
    Einbrecher will niemand in seinen Haus aber wozu überwachen!?
    Sinnvoller wäre es doch echte Straftäter wie Vergewaltiger und Pädophilie zu überwachen bei solchen besteht oft Wiederholungs Gefahr! Und bei diese Art von Verbrecher die Einbrüche begehen kommen eher selten Personen zu schaden ... Die Politik sollte Mal besser nachdenken!

  4. Re: eine weitere Salamischeibe...

    Autor: DeathMD 16.05.19 - 12:28

    Tun sie ja, sie verkaufen Angst und bieten eine Lösung um das Volk besser überwachen zu können. So können sie im Ernstfall früh genug einschätzen, wann sie hart durchgreifen müssen. Zur Sicherheit des Ottonormalbürgers dient der ganze Schwachsinn schon lange nicht mehr, da wollen sich nur gewisse Instanzen (Innenministerium, Polizei, Geheimdienste) immer mehr Rechte zusichern und werden so immer mächtiger.

    Je rechter dann die Parteien in der Regierung werden, desto schlimmer wird das ganze, weil deren Connects zur Exekutive meist recht gut sind. Eine Hand wäscht dann die andere und der Wildwuchs kann dann erst so richtig losgehen. Ihr braucht derzeit nur zu uns nach Ö schauen, was die blauen Bobos da alles so treiben.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  5. Re: eine weitere Salamischeibe...

    Autor: User_x 16.05.19 - 12:58

    Es schaukelt sich halt hoch... und am Ende sind wir soweit, dass nichts mehr toleriert wird, was irgendwie aus den Regeln heraus ragen würde. Eben sowas wie die NS-Zeit, die DDR oder China und wo anders, wo alles seine Ordnung hat und Fremdartigkeit in irgendeiner Form nicht zumutbar ist.

    Bestes Beispiel mit der Datenschnorchelei, egal wen du auch fragst, antwortet: "Was sollen wir denn auch dagegen machen? Zum Glück gab es vor 80 Jahren sehr wohl Menschen, die sich gegen dieses "Was sollen wir denn dagegen machen?" in einem anderen Zusammenhang zur wehr setzten!

  6. Re: eine weitere Salamischeibe...

    Autor: bombinho 16.05.19 - 17:09

    User_x schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zum Glück gab es vor
    > 80 Jahren sehr wohl Menschen, die sich gegen dieses "Was sollen wir denn
    > dagegen machen?" in einem anderen Zusammenhang zur wehr setzten!

    Deren Erbe jetzt Scheibchen fuer Scheibchen im Sondermuell landet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  2. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  3. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59