Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Dashboard und Creators…

toll, mit Microsoft-Konto..

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: Neuro-Chef 11.01.17 - 18:07

    Interessant ist doch, was bei lokalen Konten alles trotzdem übertragen wird!

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  2. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: Moe479 11.01.17 - 18:12

    was hast du erwartet ... es ist winzigweich einfach ... wenn du es nicht willst, dann nehm was anderes!

  3. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: Seismoid 11.01.17 - 18:22

    Moe479 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > was hast du erwartet ... es ist winzigweich einfach ... wenn du es nicht
    > willst, dann nehm was anderes!

    wer konnte hat das wohl schon lange getan. die "änderungen" sind für jemanden, der win10 nur gezwungenermaßen nutzt eben wie ein ersatzrad für ein boot. nutzlos.

  4. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: Kleba 11.01.17 - 18:33

    Ist gar nicht mal so interessant, wenn man sich das anschaut. Wenn man die ganzen Store-Verbindungen, Update-Suchen und ähnliches rausfiltert, bleibt wenig bis nichts interessantes bei.

  5. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: SchmuseTigger 11.01.17 - 18:49

    Neuro-Chef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Interessant ist doch, was bei lokalen Konten alles trotzdem übertragen
    > wird!

    Nutz doch Linux..

    Und im Ernst, ich hab ein MS Konto mit @outlook angelegt das ich noch nie abgefragt habe. Was juckt das? Das man die Datensammelei abstellen kann ging doch schon seit dem Start, nur halt an mehreren Stellen. Was aber wenn man kurz google benutzt hat echt sehr, sehr einfach war. Hat keine 10 Minuten gedauert und das mit dem Registry Key für die Fehlerübertragung.

    Ich denke echt das primär hier immer Linux user heulen. Weil wirklich Sinn machen die Aussagen sonst nicht.

  6. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: Neuro-Chef 11.01.17 - 19:18

    SchmuseTigger schrieb:
    > Nutz doch Linux..
    Ich versuche das immer mal wieder, aktuell mit Korora als Primärsystem auf meinem Notebook. Bisher läuft das auch überwiegend stabil.
    Dennoch hat Windows neben der extremen Abwärtskompatibilität IMHO einfach den Vorteil, sich im allgemeinen nicht durch bloße Updates irgendwann selbst zu zerstören.
    Mit Ubuntu habe ich das vor Jahren mehrfach gehabt, letztes Jahr auch mit Manjaro.
    Für Client-Rechner taugt sowas einfach nicht, die sollen schlicht ohne Frickelei ein paar Jahre funktionieren.

    > Und im Ernst, ich hab ein MS Konto mit @outlook angelegt das ich noch nie
    > abgefragt habe. Was juckt das?
    Es geht doch nicht um das Mail-Konto, sondern um das Abfließen diverser privater Daten auf Microsoft-Server, sobald man solch ein Microsoft-Konto für die Anmeldung am Rechner nutzt, was standardmäßig viele Leute tun, weil es sich bei der Einrichtung nicht klar erkennbar umgehen lässt.

    > Das man die Datensammelei abstellen kann
    > ging doch schon seit dem Start, nur halt an mehreren Stellen. Was aber wenn
    > man kurz google benutzt hat echt sehr, sehr einfach war. Hat keine 10
    > Minuten gedauert und das mit dem Registry Key für die Fehlerübertragung.
    Ich beobachte die Entwicklung von Windows 10 seit Release in Form einer Parallelinstallation neben Windows 7, bisher bin ich allerdings wenig begeistert davon.
    Die Upgrades haben jedesmal die Datenschutzeinstellungen teilweise zurückgesetzt. Und dass sich manches für den Datenschutz relevante nur per Gruppenrichtlinie abstellen lässt, finde ich schon ziemlich daneben. O&O Shutup 10 hin oder her..

    > Ich denke echt das primär hier immer Linux user heulen. Weil wirklich Sinn
    > machen die Aussagen sonst nicht.
    Deine mangelhaft ausgeprägte Verständnisfähigkeit reicht offenbar nicht für eine Unterscheidung zwischen Sinn und Unsinn.

    » Niemand ist vollkommen, aber irre sind ganz sicher viele. «

    ಠ_ಠ

  7. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: Moe479 11.01.17 - 20:26

    das ist ganz schön fordernd und bedarf ständige recherche und anpassung,nach jedem hotfix, patch, update und upgrade.

    ich misse unter anderem die einfache option, schon bei der installation, die dann auch garantiert genau das macht und nicht irgend etwas anderes!

    man kann ja gerne alternative und prägnante vorschläge machen wie:

    - maximale arschweitung (wir schauen dir immer über die schulter)
    - geht so (auch dir vielleicht nützliches wird verfolgt ... mehr erfahren)
    - arsch zugekniffen (du gibst uns nichts)

    wenn man das nicht tut, ist der user ggf. überrascht und reagiert zornig über den zustand dem er ausgesetzt wurde!

    *Kopfkino* Ich will so ein WulgärOS, unbedingt!



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.17 20:43 durch Moe479.

  8. Re: toll, mit Microsoft-Konto..

    Autor: FreiGeistler 12.01.17 - 11:06

    SchmuseTigger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Neuro-Chef schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Interessant ist doch, was bei lokalen Konten alles trotzdem übertragen
    > > wird!
    >
    > Nutz doch Linux..
    >
    > Und im Ernst, ich hab ein MS Konto mit @outlook angelegt das ich noch nie
    > abgefragt habe. Was juckt das? Das man die Datensammelei abstellen kann
    > ging doch schon seit dem Start, nur halt an mehreren Stellen. Was aber wenn
    > man kurz google benutzt hat echt sehr, sehr einfach war. Hat keine 10
    > Minuten gedauert und das mit dem Registry Key für die Fehlerübertragung.
    >
    > Ich denke echt das primär hier immer Linux user heulen. Weil wirklich Sinn
    > machen die Aussagen sonst nicht.

    Ich habe gerade 3 Tage darauf verschwendet ein Windows-Convertible für meinen Vater (Landwirt) "anzupassen", weil Agroplus und Silverlight (für Tierverkehrsdatenbank) nicht auf Linux laufen.
    "Einfach" kannst du vergessen, was du abgestellt hast war nur das oberflächlichste.
    Naja, Cortana, Skype und Onedrive wird Vater nicht vermissen, Cryptomator über Nextcloud muss ich noch einrichten (hat nur 30 Giga EMMC).

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  2. Bechtle Onsite Services GmbH, Rheinmünster
  3. Daimler AG, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€
  2. 47,99€
  3. 29,97€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Passwortmanager im Vergleich: Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
Passwortmanager im Vergleich
Das letzte Passwort, das du dir jemals merken musst
  1. 30.000 US-Dollar Schaden Admin wegen Sabotage nach Kündigung verurteilt
  2. Cyno Sure Prime Passwortcracker nehmen Troy Hunts Hashes auseinander
  3. Passwortmanager Lastpass ab sofort doppelt so teuer

APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

  1. Datenbank: Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden
    Datenbank
    Microsofts privater Bugtracker ist 2013 gehackt worden

    Es ist erst der zweite bekannte Angriff dieser Art: Microsofts interner Bugtracker ist im Jahr 2013 gehackt worden. Unklar ist, ob und welche Informationen über Sicherheitslücken die Angreifer dabei erbeuten konnten.

  2. Windows 10: Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt
    Windows 10
    Fall Creators Update wird von Microsoft offiziell verteilt

    Ab dem 17. Oktober um 19:00 Uhr wird mit dem Fall Creators Update eine neue große Version von Windows 10 freigegeben. Verbesserungen wird es vor allem beim Design, Cortana und dem Datenschutz geben. Das Update ist Voraussetzung für Windows Mixed Reality.

  3. Robert Bigelow: Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten
    Robert Bigelow
    Aufblasbare Raumstation um den Mond soll 2022 starten

    Der Hotel-Milliardär Robert Bigelow will schon 2022 eine Raumstation zum Mond starten. Um den Zeitplan halten zu können, fehlt aber noch die passende Rakete.


  1. 21:08

  2. 19:00

  3. 18:32

  4. 17:48

  5. 17:30

  6. 17:15

  7. 17:00

  8. 16:37