1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Die zwei letzten…

So ist das mit dem gewohnten

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So ist das mit dem gewohnten

    Autor: hannebambel4712 09.04.14 - 07:30

    Es gibt noch so viele alte Rechner die mit XP laufen und das wird sich nicht ändern Grund: Angst vor Veränderung, da hat der ältere Herr oder die ältere Dame gerade eben erst nach 10 Jahren den Umgang mit seinem Rechner einigermaßen in griff da soll es schon wieder eine Neuerung geben? näääääää
    Ich will garnicht wissen wie viele dieser XP Kisten niemals ein Update gesehen haben: "Das nervt immer um, wird abgestellt".
    Also ich behaupte das in 5 Jahren immer noch 10% XP Maschinen ihr Unwesen treiben werden.
    Alleine in kleineren Unternehmen, wo sogenannte Administratoren auf einen neuen Laptop, als erste Amtshandlung Windows XP Installieren….da wird noch viel Überzeugungsarbeit nötig sein. Sei es Windows, Linux oder was auch immer kommen mag, Sicherheitslücken wird es immer geben und Updates werden immer nötig sein.

  2. Re: So ist das mit dem gewohnten

    Autor: dudida 09.04.14 - 08:30

    Wenn die Leute eh nie geupdated haben, haben die eh schon seit Jahren ein unsicheres System. Dann ist es jetzt auch egal, dass der Support endet. :-)

  3. Re: So ist das mit dem gewohnten

    Autor: Michael H. 09.04.14 - 08:35

    *unsinnigetheorieaufstell*
    vermutlich sind die ganzen online XP Rechner nur dem demografischen Wandel zuzuschreiben, da der Großteil jetzt einfach steinalt ist und gleich und gleich gesellt sich gern :P
    *unsinnigetheorieaufstellende*

    Ne ganz einfach... die fetten Jahre sind vorbei... bis Anfang der 2000er waren die Leute einfach noch Risikofreudiger und vor allem war da die Devise "wir müssen up to Date sein um konkurrenzfähig zu bleiben"...

    Damals waren auch zusammen mit den neuen Betriebssystemen einfach größere Leistungssprünge zu verzeichnen. Wer hatte denn 2003 nach 10 Jahren immer noch Win 3.11... Da war der Unterschied zwischen 3.11 und XP auch einfach gewaltig... heute kann man mit XP auch noch fast alles wichtige machen ohne Probleme...

    Dann war noch die Wirtschaftskrise dazwischen und die Leute sind eher zu lauter kleinen Schwaben geworden.. um Mittermeier zu zitieren... "desch koschts läbää"...

    (Nix für ungut. Aber hier zählt der Schwabe einfach als Sinnbild für den Pfennigfuchser :P is nich bös gemeint)

    Es wird nichts mehr investiert... es wird nur noch optimiert... wo fallen weniger kosten an... wo kann man etwas sparen...

    Investitionen dieser art in eine funktionierende IT tätigen leider nur noch noch die wenigsten. Meine alte Firma hatte zwar für die 10 Leute immer die aktuellsten Windows Lizenzen und rennt inzwischen schon auf Windows 8.1, sowie Windows Server 2012... was aber bei 10 Leuten weit weniger tragisch ist als bei 500... aber dafür war der rest uralt... die Rechner waren von 2003 und liefen so lange bis sie nach und nach verreckt sind und dann wurde gegen neuere ausgetauscht gleich mit der neuesten Windows Lizenz... die restliche Software in Punkto ERP und Lagerverwaltung war dagegen Uralt und eigentlich für windows 95 gedacht... wurde aber bis 2009 supported und gelang so noch bis in die Windows 7 umgebung und lief glücklicherweise noch auf Windows 8 und Server 2012..

    Meine jetzige Firma ist da IT technisch schon etwas spendabler... dennoch haben wir von den dutzenden Servern jetzt erst ein paar Win Server 2012 rangekarrt, da diese je n halbes Tera RAM verwalten müssen, was die 2008 R2 lediglich in der Enterprise kann.
    Dennoch wird hier jede Ausgabe dreifach abgewägt und einer Kostennutzenrechnung unterzogen.

    In ganz jungen Firmen sieht das anders aus. Da wird eher in die Zukunft gedacht und die IT steht da meist ganz vorne. Was mich persönlich sehr freut, da ich IT-muffelnde Firmen in der Zukunft nicht mehr sehen kann, da diese mMn früher oder später aussterben werden.

  4. Re: So ist das mit dem gewohnten

    Autor: fesfrank 09.04.14 - 08:37

    vieleicht ist es auch einfach so , das die "kinder"einfach erwachsen geworden sind ..... und der "muss haben" effekt nicht mehr da ist .... und nur noch der nutzen im fordergrund steht .... xp ist ein schnelles os und es gibt keinen logischen grund es "einzutauschen" ..... einzig um ms die taschen zu füllen ???????

  5. Re: So ist das mit dem gewohnten

    Autor: Michael H. 09.04.14 - 09:47

    fesfrank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vieleicht ist es auch einfach so , das die "kinder"einfach erwachsen
    > geworden sind ..... und der "muss haben" effekt nicht mehr da ist .... und
    > nur noch der nutzen im fordergrund steht .... xp ist ein schnelles os und
    > es gibt keinen logischen grund es "einzutauschen" ..... einzig um ms die
    > taschen zu füllen ???????

    XP ist ein schnelles OS?
    Na der war gut :P

    Es geht nicht um´s muss haben... sondern "wollen wir marktfähig bleiben"...

    Vorteile 7/8 zu XP
    Integrierte Suchfunktion
    Aero Snap/Peek zum besseren Umgang mit mehreren Fenstern
    Ordner per Tastenkürzel hinzufügen
    Schnelleres sortieren
    automatisches sortieren mit hilfe von biblios
    media player enthält neuere codecs
    snipping tool
    komfortablere systemsteuerung
    in windows 8 einen pervers guten taskmanager
    übersichtliche taskleiste zum geordneten arbeiten mit mehreren anwendungen
    Apps und Gadgets optional nutzbar
    Es gibt keine "Geplanten Tasks" mehr... dafür einen wesentlich umfangreicheres Automatisierungstool
    neue Formatierungen wie z.B. auch exFAT
    Powershell wird mitgeliefert
    bessere administration dank beschränkungen der normalo "nichtadminnutzer" durch UAC
    Viren und Spywareschutz integriert
    Eine gut funktionierende Defragmentierung die auch automatisiert läuft... sodass man nicht alle ellen lang mal ne Defragmentierung starten muss und hofft dass man mit einmal jedes jahr windows neu aufsetzen weil es total verschossen is bedient ist... das ist mit Windows 8 z.B. geschichte...
    SSD´s können genutzt werden, was unter XP nicht wirklich funktioniert..
    Über USB 3.0 lassen sich z.B. USB Sticks auch als Arbeitsspeichererweiterungen mounten über Windows Ready Boost...

    Dann ist der Kernel von Windows 8 noch um einiges performanter womit das system einfach um eine ganze ecke flotter läuft... allein der unterschied von XP zu 7 ist ja ne hausnummer... aber 8 ist auch noch mal ne ecke flotter als 7 und kommt im übrigen auch mit den meisten XP kisten von den anforderungen her super klar... das minimum, welches ich bis jetzt getestet habe war ein Pentium 4 mit 1GB RAM... und Windows 8.1 läuft darauf um einiges flotter als XP...

    Dann das neue energiemanagement, welches auch noch mal zusätzlich stromkosten einspart da prozesse anders verwaltet werden und die CPU somit weniger belastet wird kommen ebenfalls noch hinzu...

    Ach mir fallen da noch ne millionen anderer Gründe ein warum NICHT mehr XP verwendet werden sollte...

  6. Re: So ist das mit dem gewohnten

    Autor: Södy 09.04.14 - 10:23

    hannebambel4712 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich will garnicht wissen wie viele dieser XP Kisten niemals ein Update
    > gesehen haben: "Das nervt immer um, wird abgestellt".

    Genau diese Diskussion hatte ich letztens in einem englischsprachigem Forum. "Meine Eltern gehen ja nicht auf solche Seiten"... das es aber schon reicht, in einer E-Mail auf einen Link zu klicken um seine Kreditkarteninformationen zu aktualisieren, darauf kommt keiner.

    Gute Begründung die auch kam, "in der Firma spielen wir die auch nicht täglich ein und da passiert auch nichts"... nun gut, wenn man ein teures Firewall-System zuhause hat wird das wohl so sein.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/d)
    Franz Mensch GmbH, Buchloe
  2. IT-Administrator/IT-Systemen- gineer (m/w/d)
    Step Computer- und Datentechnik GmbH, Lörrach
  3. UI Softwareentwickler C++/QML (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München
  4. SAP MM Senior Prozess-Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,49€
  2. 59,99€ (PC), 69,99€ (Xbox One/PS4), 79,99€ (Xbox Series X/PS5) - Release 22.10.


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de