Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft: Fall Creators Update ist…

Jaunar Updates werden von Windows verhindert, Antivirenprogramme ermöglichen die Updates

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Jaunar Updates werden von Windows verhindert, Antivirenprogramme ermöglichen die Updates

    Autor: Patricky 12.01.18 - 14:25

    Die Darstellung das einige Antivirenprogramme das installieren der Januarupdates verhindern ist zumindest unvollständig. Kann schon sein dass einige Antivirenprogramme Windows zum Absturz bringen wenn man die Updates installieren will und die Installation somit verhindern (ebenso wie die Benutzung von Windows danach).
    So wie ich die Mitteilungen von Microsoft bisher aber verstanden habe würde das Installieren schon funktionieren. Windows läuft dann halt nicht mehr aber damit hat das Schlangenöl ja dann auch erfolgreich den Befall mit Viren verhindert .... ein abgestürztes windows führt keinen Schadcode aus.

    So wie das aktuell implementiert ist wäre aber folgende aussage richtig: Manche Antivierenprogramme ermöglichen das Installieren der Updates. Weil so komplett ohne installieren sich die Updates ja nicht. Nein da muss irgendjemand (ein Admin manuel oder nach dem Willen von Microsoft ein Antivirenprogramm) nen bestimmten Registry Key setzten sonst bekommt man halt keine Updates.

    Bedeutet also: Wer nicht auf Schlangenöl vertraut, muss händisch tätig werden. Wäre ja auch zu einfach gewesen wenn Microsoft alle Systeme patched. Von mir aus auch mit ner Meldung wie Folgendes Programm ist mit aktuellen Sicherheitspatchen nicht kompatibel (machen sie bei Upgrades ja auch). Oder zumindest, dass sie festgestellt hätten dass garkein Schlangenöl installiert ist (die haben da ja na API über welche sich das schlangenöl ans Sicherheitscenter melden kann). Aber nein die Aussage von Microsoft ist: Nur wer seine PC absichtlich unsicher macht (wie oft konnte man PCs alleine durch SmartScreen/Defender im letzten Jahr angreifen), dem geben wir Updates für andere Lücken ... zumindest so lange er nicht händisch tätig wird.

    TLDR:
    Absolute Frechheit sowas:Automatische Sicherheitsupdates benötigen Drittanbietersoftware (Oder Security Essentials)

  2. Re: Jaunar Updates werden von Windows verhindert, Antivirenprogramme ermöglichen die Updates

    Autor: wonoscho 12.01.18 - 15:20

    Ist doch ganz einfach:
    Wird die in Windows enthaltenen Virenschutz-Software verwendet, dann funktioniert das Update.

    Wenn der Nutzer sich jedoch dazu entschieden hat irgendwelche "Fremdsoftware" zu installieren, dann liegen die sich daraus ergebenden positiven und negativen Konsequenzen nicht mehr im Einflussbereich von Microsoft.

    Denn auch bei der Installation jeglicher Software gilt der folgende Spruch sinngemäß:
    https://www.youtube.com/watch?v=IE6g3s7wsdE



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.01.18 15:21 durch wonoscho.

  3. Re: Jaunar Updates werden von Windows verhindert, Antivirenprogramme ermöglichen die Updates

    Autor: dominikp 15.01.18 - 16:04

    https://docs.google.com/spreadsheets/u/1/d/184wcDt9I9TUNFFbsAVLpzAtckQxYiuirADzf3cL42FQ/htmlview?usp=sharing&sle=true

    Stand 11.01.2018 ... Weiterhin unterstützt noch nicht jedes AntiVirus den Meltdown Fix...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ESWE Versorgungs AG, Wiesbaden
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  2. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. EU-Netzpolitik Mit vollen Hosen in die App-ocalypse
  2. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  3. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Umwelt: China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
    Umwelt
    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

    Ein Kamin gegen Xi'ans Schornsteine: In der alten Kaiserstadt Xi'an haben Forscher einen 100 Meter hohen Kamin errichtet, der saubere Luft emittiert. Gerade im Winter ist das auch nötig.

  2. Marktforschung: Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz
    Marktforschung
    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

    Positionsdaten, Kontakte oder Kalendereinträge: 55 Prozent aller Android-Apps auf Google Play greifen auf personenbezogene Daten zu und kollidieren daher mit den kommenden EU-Datenschutzrichtlinien. Bereits im Februar will Google das unnötige Datensammeln von Software einschränken.

  3. Sonic Forces: Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt
    Sonic Forces
    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

    Fast drei Monate hat die jüngste Version von Denuvo bei Sonic Forces gehalten. Jetzt soll eine geknackte Version des Actionspiels im Netz aufgetaucht sein. Unklar ist, ob nun auch die Kopierschutzsysteme von Assassin's Creed Origins und Star Wars Battlefront 2 ausgehebelt werden können.


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21